Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.837 | User: 215.120 | Kommentare: 407.005
Neueste Kommentare

3.0/5 (56 Votes)

Meine Schwägerin ist einfach zu heiß...

(Beichthaus.com Beichte 00038429)



Ich möchte beichten, dass ich seit Jahren gerne die Frau meines Bruders verführen würde. Ich bin mit einer Frau glücklich liiert, aber als ich die andere das erste Mal gesehen habe, war es um mich geschehen. Dabei ist sie eigentlich nicht wirklich mein Typ, aber irgendwas hat sie - wehe sie und ich sind irgendwann alkoholisiert alleine. Dann hole ich mir einen gewaltigen moralischen Kater, verliere vielleicht meine Freundin und zerstöre eine weitere Beziehung. Aber ich finde sie einfach so verdammt geil!



Beichte vom 28.06.2016, 23:32:56 Uhr

2.8/5 (116 Votes)

Auszeit von meiner Fernbeziehung

(Beichthaus.com Beichte 00038416)



Ich habe Mist gebaut, wie viele Andere bestimmt auch. Vor knapp 2,5 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammengekommen. Ich habe mich sofort ihn in verguckt und lieben gelernt. Wir hatten eine wundervolle Fernbeziehung und alle 2-3 Wochen haben wir uns besucht. Die Abschiede nach einem kurzen Wochenende waren immer sehr schwer. Nach und nach verging die Zeit, alles blieb beim Alten. Doch langsam wurde die Kommunikation am Handy immer schlechter. Er schrieb nicht mehr, fast immer nahm ich den Kontakt auf und dann folgten kurze Chateinheiten. Oft habe ich ihm gesagt, dass ich traurig und einsam bin und mir mehr Kontakt zwischen uns wünsche, aber das hatte meist nur kurz geholfen.

Irgendwann habe ich mich aus heiterem Himmel bei einer alten Datingwebsite angemeldet. Habe mich dann auch mit zwei Herren getroffen zum netten Plausch, es war ganz nett aber mehr auch nicht. Dummerweise habe ich mich irgendwann alleine mit einem längst vergessenen Kumpel verabredet, er hat gemerkt, dass ich alleine war und mir wohltuende Wärme gespendet. Doch dann begann der Fehler, ich habe zwei Mal mit ihm geschlafen. Es war schön, dass mich jemand anerkannt hat, aber Gefühle waren nur kurz einmal da, dann nie wieder. Vor vielen Wochen kamen ich und meine kurze Liebschaft auf die Idee, einem gemeinsamen Freund (von mir und meinem Freund) zu sagen, dass er meinem Freund sagen solle, dass solch eine Beziehung nur funktioniert, wenn man sich gegenseitig austauscht. Und es hat funktioniert. Seitdem schreibt mein Freund wie früher mit mir und meine Liebe zu ihm ist von Neuem erblüht. Und der Kontakt zum Anderen wurde abgebrochen.

Jetzt sitze ich vor einem Scherbenhaufen. Am Liebsten wäre mir irgendwann eine gemeinsame Zukunft mit Haus und Hochzeit. Und Ehrlichkeit. Somit ist die Antwort klar, auch wenn das meinen Ruin bedeutet und ich weiß, dass er gehen wird... Ich erzähle ihm alles und dann kann er selbst entscheiden. Ich wünsche mir aus vollem Herzen, dass alles so bleibt, wie es ist.



Beichte vom 26.06.2016, 02:11:41 Uhr

3.0/5 (100 Votes)

Blowjob von einer Schwangeren

(Beichthaus.com Beichte 00038402)



Ich (m/36) habe ein sehr schlechtes Gewissen einem Kerl gegenüber, den ich nur flüchtig kenne. Und zwar bin ich seit ein paar Jahren mit seiner Freundin (21) befreundet. Diese erwartet ein Kind von ihm. Unsere Bekanntschaft entstand zufällig, da wir vor ein paar Jahren in dasselbe Dorf gezogen sind. Sie zu ihm damals mit 18 und ich in das Haus meiner verstorbenen Oma. Und da wir beide Stadtkinder sind, hatten wir anfangs nur uns zum Reden. So wurden wir Freunde. Traditionell gehen wir zusammen mit unseren Hunden im Wald nahe dem Dorf spazieren, da er es nicht gerne sieht, wenn sie alleine bei mir ist, aber auch nichts gegen mich hat. Das auch gerne mal für drei Stunden, mir tut das nach der Arbeit gut und sie ist eh ein Energiebündel und braucht Bewegung.

Freunde sind er und ich zwar nicht geworden, aber so etwas zwischen Bekannten und Kumpels. Wir haben uns auch schon gegenseitig beim Streichen geholfen, usw. Er vertraut mir aber. Schließlich könnte ich biologisch ihr Vater sein und wir sind auch völlig unterschiedliche Typen, er eher Hipster, ich mehr in die Rock-Metal-Richtung. Es ist eben so, dass wir uns in der Zeit sehr vertraut wurden, auch über Themen wie Sex und Selbstbefriedigung redeten. Doch vor zwei Tagen hat sie das Tabu gebrochen, mich gegen die Rückwand einer Waldhütte gedrückt und mir einen geblasen. Danach erklärte sie mir, dass sie das schon lange mal tun wollte, da ich mal gesagt habe, ich komme sehr schwer beim Oralsex (stimmt) und sie seitdem diese "Herausforderung" im Kopf hätte. Es dauerte auch bestimmt eine halbe Stunde, bis ich kam, aber sie war echt unermüdlich und es war eines der geilsten Erlebnisse überhaupt.

Ich denke, dass ihre Hormone dafür verantwortlich sind, da ich weiß, wie sprunghaft Schwangere sind. Ich habe den heutigen Ausflug jedenfalls abgesagt, aber zufällig ihren Freund getroffen. Ich weiß echt nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll. Das Tabu ist bereits gebrochen und was tue ich, wenn sie nächstes Mal den Rock anhebt? Sie ist im dritten Monat und noch sehr schlank - hübsch und bildsüß dazu. Ich denke, ich werde sie auch in Zukunft abwimmeln oder zumindest ein Gespräch mit ihr führen müssen. So etwas kann und darf nicht noch einmal passieren. Vor ihm habe ich keine Angst, aber ich will auch keine an sich glückliche Beziehung und bald Ehe zerstören. Zu der Hochzeit bin ich übrigens eingeladen.



Beichte vom 23.06.2016, 12:05:30 Uhr


2.9/5 (111 Votes)

Hilfe, in Gedanken bin ich bei anderen Frauen!

(Beichthaus.com Beichte 00038390)



Es geht um meine (m/23) Beziehung und das Gefühlschaos, in das ich mich selbst begeben habe. Ich bin jetzt seit über vier Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir wohnen auch schon seit geraumer Zeit in einer Wohnung. In den letzten Wochen und Monaten macht sich mein Kopf bei manchen Sachen selbstständig und danach hasse ich mich schon fast dafür, was da so zustande gekommen ist. Das Schlimmste daran sind die geistigen Berg- und Talfahrten, die ich dabei durchlebe. Im ersten Moment möchte ich nur bei ihr sein und sie nie wieder loslassen und einen Augenblick später wünschte ich mir, sie würde in einer anderen Stadt wohnen.

Zudem sei gesagt, dass der Sex im Allgemeinen nicht mehr das ist, was er einmal war. Wir gehen noch regelmäßig zusammen ins Bett, aber da springt für keinen von uns ein Hochgefühl am Ende raus. Das Ganze manifestiert sich jetzt so, dass ich immer öfter an sexuelle Aktivitäten mit x-beliebigen Frauen denke, dabei geht es mir eigentlich gar nicht um Sex, sondern um diesen Kitzel, den man hat, wenn man jemand Neues auf sexueller Ebene kennenlernt. Zudem sei gesagt, dass Sex für mich immer eine gewisse Priorität in einer Beziehung hatte, nicht unbedingt dass man immer und überall welchen haben muss, aber er sollte schon gut sein und das war bis jetzt auch kein Problem, da sie diese Auffassung teilte. Ich liebe meine Freundin und möchte sie für nichts auf der Welt wieder hergeben, nur befürchte ich, dass die Beziehung unter meinen Gedanken früher oder später leiden wird und davor habe ich jetzt schon Angst. Ich bitte um Vergebung für mein falsches Denken.



Beichte vom 20.06.2016, 09:37:59 Uhr

3.8/5 (222 Votes)

Habe ich das Leben seiner Affäre zerstört?

(Beichthaus.com Beichte 00038388)



Vor einigen Monaten habe ich (w/30) herausgefunden, dass mein Mann eine Affäre mit meiner engsten Freundin hat. Ich habe ihr immer alles wegen meiner Sorge um ihn erzählt - dass ich an meinen Mann nicht mehr rankomme, er völlig unzuverlässig geworden ist, abends immer später heimkommt und gehäuft das Wochenende geschäftlich unterwegs ist. Sie tröstete mich immer, gab mir Halt, munterte mich auf und hörte mir immer zu. Jetzt weiß ich, dass sie seine Geliebte ist. Ich habe ein zweites Handy von ihm entdeckt und dann gestöbert, da es mir keine Ruhe gelassen hat. Viele SMS von ihm an sie und umgekehrt mit Terminvereinbarungen, wann und wo sie sich treffen - und Nacktbilder. Am meisten hat mich aber getroffen, dass sie noch Witze über mich und meine "Naivität" gemacht haben. Sie war auch nie erreichbar, wenn er nicht zu Hause war. Das geht schon seit fast zwei Jahren so! Ich war komplett am Boden zerstört.

Am nächsten Abend habe ich sie zum gemeinsamen Frauenabend gesehen, wie jeden Freitag. Ich habe dann aus Rache, um sie zu blamieren, das zweite Handy von meinem Mann rausgenommen und all unseren Freundinnen ihren Chatverlauf gezeigt. Alle waren schockiert über ihr Verhalten. Sie ist daraufhin ausgerastet und hat mir vorgeworfen, ihre Privatsphäre nicht zu respektieren, sie absichtlich in einem falschen Licht darzustellen, und dass ich mich nicht zu wundern bräuchte, wenn mein Mann mich betrügt, weil ich im Bett so schlecht sei. Nach diesem Abend habe ich ihren Mann darüber informiert, der sie daraufhin rausgeworfen hat. Gestern stand sie vor meiner Tür und hat gefragt, ob ich jetzt glücklich sei, nachdem ich ihr Leben komplett zerstört habe. Schließlich habe sie wegen mir ihren Mann, ihre Kinder und ihre Freunde verloren. Da sie Hausfrau war, hat sie es jetzt finanziell schwer und muss in einer sehr kleinen Wohnung leben. Jetzt habe ich schon ein schlechtes Gewissen ihr gegenüber, da ich ihr schon sehr geschadet habe. Vielleicht hätte ich nicht nur an mich und meine Rache denken sollen. Auf der anderen Seite hat sie sich auch irgendwie selbst zuzuschreiben, was mit ihr geschehen ist. Davon geht mein schlechtes Gewissen aber nicht weg, daher bitte ich um Absolution.



Beichte vom 19.06.2016, 23:40:05 Uhr


1253 Beichten insgesamt (Kategorie Fremdgehen).



Seiten (251):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.