Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.453 | User: 168.176 | Kommentare: 328.978 |
Neueste Kommentare

3.6/5 (80 Votes)

Tantramassage zum Wohle der Familie

(00033946)



Ich habe mir neulich eine Tantramassage gegönnt, um eine Stunde für mich zu haben und mir nebenbei halt auch schön nach allen Regeln der Kunst einen von der Palme wedeln [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 15.09.2014, 21:24:01 Uhr

2.3/5 (71 Votes)

Ich bin ein notorischer Fremdgänger

(00033940)



Seit einigen Jahren bin ich (m/36) geschieden und habe einen 8 Jahre alten Sohn. Meine Frau hat sich scheiden lassen, da ich mehrfach fremd gegangen bin. Zurzeit lebe ich alleine, habe aber eine Freundin, die mit mir jetzt zusammenziehen und auch eine Familie mit mir gründen möchte. Meiner Freundin habe ich erzählt, dass meine geschiedene Frau einen anderen Mann gefunden hat und wir uns deshalb getrennt haben. Die Wahrheit ist jedoch, dass ich ein notorischer Fremdgänger bin und deshalb keine neue Familie gründen möchte. Mein Freundeskreis weiß dies und macht sich darüber lustig, wie naiv meine Freundin sein muss. Ich möchte beichten, dass ich bald meine Freundin einweihen muss und ich sie wahrscheinlich schwer enttäuschen werde. Ich mache mit meinem Verhalten andere Leute unglücklich.



Beichte vom 15.09.2014, 09:31:12 Uhr

3.0/5 (116 Votes)

Zum Arschloch umerzogen

(00033922)



Ich (m/25) bin seit knapp elf Monaten in einer Beziehung. Da ich ein sehr lieber und braver Mann war, hat meine Freundin begonnen, mich zu einem Arschloch umzuerziehen, was ich allerdings sehr bald durchschaut habe. Ich habe mich daher nicht ändern lassen - bis meine Freundin mir gestanden hat, mich betrogen zu haben - damals waren wir gerade mal einen Monat zusammen. Irgendetwas in mir hat sie damit verändert. Ich beichte daher, mittlerweile ein riesiges Arschloch zu sein. Inzwischen kann ich mich deshalb nicht einmal mehr im Spiegel betrachten. Es ist nämlich so, dass ich als Kurzschlussreaktion eine andere Frau parallel getroffen und auch mit ihr geknutscht habe. Als diese Frau allerdings herausgefunden hat, dass ich eine Freundin habe, hat sie sofort den Kontakt abgebrochen. Vor knapp zwei Monaten kam dann das absolut katastrophalste Wochenende: Ich hatte beim Zeltfest unseres Ortes wilden Sex mit einer Unbekannten und habe noch mit einer Bekannten rumgemacht.

Und das Schlimmste: Eigentlich ist es mir egal, wie es meiner Freundin geht, wenn sie es herausfinden sollte. Mit ebenjener Bekannten ist selbiges letztes Wochenende wieder passiert. Ich hasse mich dafür und auch für die Gleichgültigkeit, die sich nach dem Fremdgehen meiner Freundin in mir ausgebreitet hat. Versteht mich nicht falsch: Ich gebe ihr keine Schuld daran - ich bin für meine Taten selbst verantwortlich. Ich bitte um Absolution und werde mit meiner Freundin wohl demnächst Schluss machen, um wieder zu mir selbst zu finden. Ein Gutes haben die Geschehnisse allerdings: Mein Selbstvertrauen ist extrem gewachsen, was mir vor allem im Job zugute kommt. Aber auch im Privatleben ist das Kontakteknüpfen wesentlich vereinfacht, da ich früher sehr schüchtern war.



Beichte vom 10.09.2014, 13:04:43 Uhr


2.7/5 (108 Votes)

Der Vorfall, der alles veränderte

(00033918)



Ich bin 22 Jahre alt und habe seit fast einem Jahr den besten und tollsten Freund, den man sich vorstellen kann. Vor knapp zwei Monaten war ich allerdings mit ein [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 09.09.2014, 23:40:11 Uhr

3.3/5 (125 Votes)

Das Fake-Profil auf der Sex-Plattform

(00033901)



Ich bin im siebten Monat schwanger und habe ein Problem. Ich habe meinen Mann vor zwei Jahren mal beim Mailen mit einer anderen Frau erwischt - das Fenster war offen, als ich den Laptop zur Hand nahm. Er meinte natürlich, dass er damit aufhört und alles löschen würde. Nach langem Hin und Her verzieh ich ihm das und nahm es einfach hin, irgendwann fing ich auch wieder an, ihm zu vertrauen. In letzter Zeit wurde er jedoch sehr seltsam. Immer schick, das Handy wurde versteckt, wenn ich plötzlich in einen Raum kam, war er zitterig und nervös - gerade so, als würde er etwas verheimlichen. Tja, und dann habe ich herumgeschnüffelt und herausgefunden, dass er auf einer Sex-Plattform angemeldet ist. Dort habe ich dann ein Fake-Profil erstellt und mich ihm vorgestellt, inzwischen schreiben wir schon einige Tage miteinander und er hat meinem Fake-Ich auch gesagt, dass er Sex will. Von Frau und Kind hat er übrigens kein Wort erwähnt. Natürlich weiß ich, dass es doof von mir war, in seinen Sachen herumzuwühlen, aber was sollte ich denn sonst tun? Es hat sich ja als berechtigt erwiesen. Momentan bin ich echt am Ende.



Beichte vom 08.09.2014, 00:51:39 Uhr


801 Beichten insgesamt (Kategorie Fremdgehen).



Seiten (161):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.