Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.686 | User: 214.326 | Kommentare: 403.527
Neueste Kommentare

2.0/5 (83 Votes)

Schwanger im Auslandssemester

(Beichthaus.com Beichte 00038284)



Ich (23) studiere derzeit im Ausland und hatte vor einigen Wochen einen One-Night-Stand mit einem Typen, den ich eher flüchtig kenne. Er ist genau so alt wie ich und ebenfalls Student, ist bei meinen Freunden hier auch eher als Frauenheld und Aufreißer bekannt, der nichts anbrennen lässt. Ich habe ihn einige Wochen zappeln lassen - dann aber beschlossen, einfach nachzugeben und habe mich auf ihn eingelassen. Er sieht wirklich unglaublich aus, ist muskulös, groß und hat einfach das perfekte Gesamtpaket. Jetzt ist das Problem, dass wir ziemlich betrunken waren und nicht verhütet haben und ich direkt im Zeitraum von meiner sehr fruchtbaren Tagen lag. Am nächsten Morgen habe ich mich auf den Weg zu Freunden gemacht und komplett verdrängt, was da eigentlich genau abgelaufen ist. Mich hat es nicht wirklich gekümmert und ich hatte noch ein schönes Wochenende mit Freunden. Man kann sagen, ich habe es darauf angelegt. Mit der Zeit schlich sich eine Art Neugier ein und ich informierte mich bei einer Ärztin, wie es mit der Pille danach aussehen würde. Tja, dafür war es schon zu spät.

Zu meiner eigentlichen Beichte: Ich muss sagen, dass ich mich insgeheim gefreut habe, als die Ärztin meinte, dass es zu spät wäre und ich nun auf einen Test warten muss. Ich fühle mich selbst bereit für ein Kind und würde es auf jeden Fall behalten. Der Typ selbst war erst ein wenig schockiert, als ich ihm von dem Arztbesuch erzählt habe und ich selbst habe vor ihm und meinen Freunden total hysterisch gespielt, dass ich kein Kind wolle. Ich wäre mir nicht sicher, ob ich ihm dann von einem eventuell positiven Test erzählen soll. Wäre der Test jedoch negativ, wäre ich enttäuscht. Ich bitte um Absolution!



Beichte vom 24.05.2016, 12:49:21 Uhr

2.9/5 (129 Votes)

Schlappschwanz ohne Joint

(Beichthaus.com Beichte 00038252)



Ich (m/20) habe meine Freundin ein zweites Mal hintergangen. Sie erlaubt mir das Kiffen nicht. Ich habe nach dem Verbot weitergemacht, jedoch konnte ich es nicht ohne Kiffen überstehen, da [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 18.05.2016, 22:44:34 Uhr

3.5/5 (78 Votes)

Geschirrspüler mit Spar-Programm

(Beichthaus.com Beichte 00038249)



Ich (m/31) wähle beim Geschirrspüler das Intensiv-Programm, wenn meine Freundin nicht da ist. Sie wählt stets das Spar-Programm. So hoffe ich, dass die Schläuche ordentlich durchgespült werden. Auch fahre ich mit unserem Auto manchmal einen Umweg, wenn ich allein bin, um den Wagen richtig warmzufahren, da er sonst überwiegend für Kurzstrecken genutzt wird.



Beichte vom 18.05.2016, 16:31:24 Uhr


2.8/5 (85 Votes)

Mein fast schwuler bester Freund

(Beichthaus.com Beichte 00038244)



Durch eigene Dummheit und Unüberlegtheit habe ich (w/21) vor einiger Zeit meine Freundschaft zu einem guten Freund zerstört. Wir waren gemeinsam in der gymnasialen Oberstufe und hatten so gut wie alle Kurse gemeinsam, konnten über alles reden und haben auch privat des Öfteren etwas zusammen unternommen. Alles rein freundschaftlich. Eines Tages, als wir im Unterricht saßen und uns während eines Lehrfilms langweilten, unterhielten wir uns über das kommende Wochenende und was da so anstand. Schließlich kam er darauf zu sprechen, dass er vorhatte, sich mit jemandem zu treffen, nannte aber keine Namen oder sonstige Infos. Da ich ihn spaßeshalber freundschaftlich foppen wollte, fragte ich ihn, ob sein Date denn männlich oder weiblich sei. Ups, Fettnäpfchen! Er wurde sofort ernst und fragte mich dann, ob er mir im Geheimen etwas anvertrauen könnte. Ich bejahte und so klärte er mich dann über seine Homosexualität und seine Vorliebe für Männer auf.

Kurze Zeit später ging meine Beziehung zu meinem damaligen Freund in die Brüche, worüber ich natürlich mit ihm auch sprach. Darauf hin gestand er mir dann, in Wirklichkeit bisexuell zu sein und schon seit Längerem in mich verliebt zu sein. Da ich diese Aussage aber nicht sehr ernst nahm und diese auf eine Unsicherheit über seine sexuelle Orientierung schob, sagte ich ihm einfach, ich sei noch nicht ganz über meinen Ex hinweg und bräuchte Zeit, was eigentlich ja nicht stimmte. Damit gab er sich aber vorerst zufrieden und ich hatte meine Ruhe. Der Grund für meine Lüge war zum einen, dass ich überhaupt nicht auf ihn stand, ihn aber nicht verletzen wollte, indem ich ihm an den Kopf werfe, dass aus uns nichts wird. Zum anderen wollte ich auf keinen Fall später wegen eines anderen Mannes sitzen gelassen werden, wenn er es sich doch noch einmal anders überlegt hätte. So spannte ich das Lügennetz immer weiter und schaffte es, ihn immer weiter hinzuhalten. Schlussendlich versprach ich ihm sogar Sex und vereinbarte dementsprechende Treffen mit ihm, zu denen es aber nie kam.

Das Ende der Geschichte war, dass seine Eltern, die im Übrigen streng katholisch und absolut gegen Homosexuelle sind, mich dafür verantwortlich machten, dass ihr Sohn schwul ist und den Kontakt verboten. Wie dem auch sei. Durch mehrere hitzige Gespräche kam dann die ganze Wahrheit raus und er wollte verständlicherweise auch nichts mehr mit mir zu tun haben. In dem Moment begriff ich erst, was ich da eigentlich mit meinem Verhalten angerichtet habe. Ich startete mehrere Versuche eine Aussprache in die Wege zu leiten, um mich bei ihm zu entschuldigen. Vergebens. Nach dem Abitur brach der Kontakt zwischen uns endgültig ab und ich habe seitdem nie wieder etwas von ihm gehört. Lieber C., falls du das liest, es tut mir unendlich leid. Ich werde die schönen und lustigen Momente mit dir immer in guter Erinnerung behalten!



Beichte vom 17.05.2016, 16:50:37 Uhr

3.1/5 (102 Votes)

Die Spiele seines Onkels

(Beichthaus.com Beichte 00038240)



Ich (m/24) gestehe, dass ich mit sechs Jahren eine schwule Erfahrung hatte. Ich wusste es damals nicht und der Junge damals sagte: "Ich zeige dir mal etwas, das Spaß macht." [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 16.05.2016, 15:50:30 Uhr


959 Beichten insgesamt (Kategorie Feigheit).



Seiten (192):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.