Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.966 | User: 215.739 | Kommentare: 411.018
Neueste Kommentare

2.9/5 (75 Votes)

Ein paar Stunden voller Begehren

(Beichthaus.com Beichte 00038557)



Ich betrüge meinen Mann schon seit geraumer Zeit. Zwischen mir und ihm läuft schon lange nichts mehr. Jeder geht zu unterschiedlichen Zeiten ins Bett (manchmal habe ich das Gefühl, er macht das mit Absicht), jeder nutzt seine Freizeitgestaltung um Freunde zu treffen, und ein richtiges Liebesleben haben wir auch nicht. Da Gespräche und Streitereien nichts gebracht haben, habe ich schlussendlich die Resignation gewählt. Es ist nur Sex, aber wenigstens fühle ich mich in diesen Stunden begehrenswert, weiblich und als wäre ich etwas wert und nicht selbstverständlich. Ich beichte, dass ich eine Schlampe bin, die zu feige ist, um die Wahrheit endlich mal anzusprechen und beichte auch, dass ich zu feige bin, um ihn endlich zu verlassen und aus der Wohnung rauszuschmeißen.



Beichte vom 26.07.2016, 23:48:07 Uhr

3.4/5 (74 Votes)

Das mysteriöse Verschwinden meiner Ex

(Beichthaus.com Beichte 00038543)


33 Kommentare

Anhören

Lügen · Ignoranz · Feigheit · Zorn · Ex


Ich (m/29) möchte beichten, dass ich letztes Jahr um diese Zeit auf ziemlich seltsame Art und Weise meine Freundin los wurde und wahrscheinlich auch selbst irgendwie Schuld daran bin. Sie und ich waren circa drei Jahre ein Paar gewesen, als sie, wie jedes Jahr, mit ihrer Mädchenclique auf Mallorca in Urlaub fuhr. Am ersten Tag meldete sie sich noch ausführlich und sagte, sie seien gut angekommen und gingen jetzt auf Party. Am Zweiten bekam ich nur eine recht kurz angebundene Nachricht, ab dem Dritten kam dann gar nichts mehr, auch nicht auf Nachfrage. Ich sah zwar ein paar Facebook-Bilder von ihr und den Mädels beim Feiern, aber ansonsten herrschte Funkstille. Nachdem die sieben Tage Urlaub herum waren, meldete sie sich noch immer nicht, obwohl ich sie eigentlich vom Flughafen abholen sollte, und sie mir noch die genaue Zeit sagen wollte. Stattdessen erfuhr ich dann von Facebook, dass sie gut gelandet waren und erst noch einmal feiern gingen. Ich wartete weiter auf irgendeine Nachricht von ihr.

Zwar hatte sie meine Nachrichten allesamt gelesen, aber einfach nicht darauf geantwortet. So ist es bis heute geblieben. Ich habe sie seitdem nicht wiedergesehen, obwohl sie bei Facebook immer noch drinstehen hat, dass sie vergeben ist. Seit ihrem letzten Post von vor ziemlich genau einem Jahr, der eben besagt, sie wären gut gelandet und gingen noch in eine Disco, gibt es auf ihrem Profil auch nichts Aktuelles mehr. Ich gehe davon aus, dass sie sich einfach ein neues Profil erstellt hat, das ich nicht so einfach finde. Wir waren vor diesem Urlaub kurz davor, dass sie mit zu mir ziehen wollte, dementsprechend liegt noch haufenweise Zeug von ihr, wie zum Beispiel Klamotten, Bücher, Kosmetik- und Dekoartikel, noch bei mir herum. Ich habe auch noch ihren Wohnungsschlüssel. Eine ihrer besten Freundinnen habe ich letztens beim Einkaufen getroffen, aber sie hat so getan, als erkenne sie mich nicht und konsequent an mir vorbeigeguckt, obwohl wir uns früher immer gut verstanden haben. Ich überlege seit geraumer Zeit, ob ich nicht ihr ganzes Zeugs einfach verkaufe oder verschenke. Zurückbekommen will sie es ja wohl nicht.



Beichte vom 23.07.2016, 13:59:33 Uhr

3.1/5 (114 Votes)

Ist unsere Beziehung zum Scheitern verurteilt?

(Beichthaus.com Beichte 00038500)



Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich weiter verfahren soll. Ich (m/23) wohne mit meiner Freundin (w/36) seit knapp zwei Jahren zusammen. Wir sind seit 3,5 Jahren ein festes Paar und sie hat ein Kind. Wir streiten uns zurzeit immer öfter und verlieren die Nähe zueinander. Ich versuche immer mein Bestes. Sie sagt, sie liebt mich, aber der ganze Stress würde sie fertigmachen. Sie studiert und arbeitet parallel 20 Stunden. Ich bin voll berufstätig und gebe dazu in einem Sportverein drei Mal die Woche Training. Außerdem teilen wir uns den Haushalt. Die Miete und einen Großteil der Einkäufe übernehme ich. Ich versuche, sie so gut es geht zu entlasten.

Aber das Problem ist Folgendes: Wir haben so gut wie keinen Sex mehr. Das stresst mich wiederum. Sie kommt sich so vor, dass sie meinen Bedürfnissen nicht nachkommen kann, und stößt mich als Reaktion emotional und körperlich weg. Ich wiederum flüchte mich in den Sport, sodass ich sehr durchtrainiert bin und deshalb auch viele Angebote von anderen Frauen bekomme, welchen ich aber nicht nachgehe. Meine Freundin ist jedoch der Meinung, dass ich mich mit dem Sport nur abgrenze. Streng genommen versuche ich, meinen Sexualtrieb zu beruhigen und Ausgeglichenheit zu erlagen. Das kommt immer wieder, und wenn ich keine Nähe suche, passiert gar nichts mehr. Vermutlich sieht sie mich nicht mehr als richtigen Mann, weil ich viel zu oft den Fehler bei mir suche und sie in ihren Wutanfällen, in denen sie mich beschimpft, gewähren lasse. Wir sind, sobald wir uns sehen, einfach nur angepisst aufeinander.

Ich versuche immer, ihr zu zeigen, dass mir das alles nichts ausmacht, aber ich habe schwer daran zu kauen. In manchen Momenten würde ich am liebsten schreiend weglaufen, da ich auf keiner Ebene den Anforderungen gerecht werden kann. Ich will hiermit beichten, dass ich ein Blender bin. Ich stelle mich immer als toll dar, habe aber ein immenses Gefühlschaos in mir und weiß nicht weiter. Ich liebe meine Freundin, aber derzeit erwische ich mich immer öfter, wie ich vor Wut und Verzweiflung Sachen in mich reinnuschele, die ich in einer normalen Situation niemals von mir geben würde.



Beichte vom 13.07.2016, 10:06:20 Uhr
Ort: Löwenstraße, Offenbach am Main


3.1/5 (67 Votes)

Zwischen den politischen Fronten

(Beichthaus.com Beichte 00038487)



Ich (m) beichte, dass ich politisch nicht aktiv bin. Ich weiß, dass es nicht der Sinn des Lebens sein kann, möglichst verdeckt zu leben, allerdings lässt mir die aktuelle politische Situation einfach keine Wahl. Entweder man ist ein Gutmensch oder ein Nazi, eine gesunde Mitte zwischen den beiden Extremen scheint es leider nicht zu geben. Der Grund, warum ich das jedoch beichte, ist, dass ich politisch durchaus einen Standpunkt habe, aber bei den aktuellen Themen relativ uneins mit mir selbst bin und ich nicht die ohnehin schon weit voranschreitende Polarisierung unterstützen möchte. Ich ziehe mich also wie ein Feigling aus dem Schlachtfeld zurück, da ich nicht weiß, zu welcher Fahne ich gehöre und überlasse das Kämpfen den anderen.



Beichte vom 11.07.2016, 12:35:13 Uhr

2.9/5 (113 Votes)

Der blonde Engel

(Beichthaus.com Beichte 00038473)



Ich beichte, dass ich heute ein typisches männliches Klischee bedient habe. Aber wenn euch so ein blonder Engel mit langen geraden Beinen, Traumfigur und einem superkurzen Fummel über den Weg läuft, dann möchte ich den Mann sehen, der da nicht zwei Mal hinschaut. Und vielleicht auch einen längeren Blick riskiert. Und sich vielleicht überlegt, wie die Dame wohl im Badeanzug aussieht. Ich habe sie dummerweise nicht angesprochen.



Beichte vom 07.07.2016, 11:39:39 Uhr


986 Beichten insgesamt (Kategorie Feigheit).



Seiten (198):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.