Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.711 | User: 214.441 | Kommentare: 403.928
Neueste Kommentare

3.7/5 (106 Votes)

Hilfe, meine Nachbarn waren Veganer!

(Beichthaus.com Beichte 00038308)



Vor einem Jahr sind in das benachbarte Einfamilienhaus neue Nachbarn eingezogen. Mein ehemaliger neuer Nachbar und seine Frau sind bekennende Veganer. Sie sind zusätzlich noch aktive Feministen und beide waren aktiv in antifaschistischen Gruppen. Wir haben zu Anfang noch versucht, uns normal anzufreunden. Niemand möchte ja Stress mit seinen Nachbarn. Allerdings hielt der Friede nicht lange. Ständig haben wir Moralpredigten bekommen, wenn wir gegrillt haben und der Rauch ein bisschen rüberzog. Tiermörder war das häufigste Schimpfwort. Dass alle Organismen, also auch Pflanzen, leben möchten hat sie nicht interessiert. Sie haben auch bemängelt, dass meine Partnerin und ich uns nicht aktiv im Kampf gegen das Patriarchat und generell gegen den Kampf gegen Nationalisten und alles, was ihnen nicht Links genug erschien, beteiligten. Deutschlandflaggen bei der WM waren für sie schon ein Riesenskandal.

Nach einer Abkühlphase und nicht lassenden Moralpredigten hatte ich die Schnauze voll. Jedes Mal, wenn sie ihr Weltbild zu verbreiten versuchten, habe ich nachts einen kleinen Teil ihres Vorgartens verwüstet. Einen Strauch oder Baum ausgerissen oder ein paar Blumen zerstört. Natürlich mit variablem Zeitabstand. So wurde ich nie erwischt. Vor allem weil natürlich immer irgendwelchen bösen Rechten für die Tat verantwortlich waren. Nach einem halben Jahr hatten sie dann genug und sind umgezogen und ich hatte wieder meine Ruhe. Durch einen an die alte Adresse versandten Brief hatte ich vor kurzen telefonischen Kontakt mit meinen alten Nachbarn. Da habe ich erfahren, dass er sich von seiner Frau getrennt hat. Sie hat ihn wohl mit einem Afrikaner betrogen, weil dieser sie wie eine richtige Frau behandele. Ich habe mir nicht anmerken lassen und Mitleid geheuchelt, aber insgeheim gönne ich ihm das. Wer so ein Weltbild hat, gehört von Realität verprügelt.



Beichte vom 29.05.2016, 20:40:22 Uhr

2.9/5 (65 Votes)

Heimliche Affäre mit dem Freund meines Bruders

(Beichthaus.com Beichte 00038307)



Ich habe meinen Ex-Freund mit dem besten Freund meines Bruders betrogen und treibe es immer noch manchmal mit ihm, wenn er bei uns zu Hause zu Besuch ist. Vor meinem Bruder müssen wir das verheimlichen, was mir leidtut.



Beichte vom 29.05.2016, 19:19:24 Uhr

3.4/5 (119 Votes)

Köln ist sterbenslangweilig und spießig!

(Beichthaus.com Beichte 00038303)



Ich bin vor zwei Jahren jobtechnisch von Berlin nach Köln gezogen - der Rubel muss ja rollen. Man muss sagen, dass ich gebürtig aus dem Rheinland komme, die letzten 16 Jahre durch Studium und Job allerdings in den neuen Bundesländern verbracht habe. Ich hasse Köln: Diese Stadt ist eng im Stadtbild, eng im Denken, unglaublich selbstverliebt, sterbenslangweilig und für mich persönlich total uninteressant. Eine typisch saturierte West-Stadt, in der sich seit 30 Jahren nichts bewegt. Unangenehm spießig und piefig, überteuert und von Mentalität und Städtebau irgendwo in den späten 60ern stehen geblieben. Ständig besoffen von sich selbst und so unangenehm ignorant dem restlichen Weltgeschehen gegenüber. Und über allem schwebt das furchtbare Motto: Liebe Deine Stadt.

Für mich am Unverständlichsten allerdings sind dieser total überzogene Lokalpatriotismus und die Ansicht, dass Köln der geilste Arsch der Welt sei. Beim Bäcker, in der Sauna, am Tresen: Spätestens nach fünf Minuten wird man zugetextet, wie toll diese Stadt doch sei, wie schön, wie weltoffen und überhaupt. Ich beichte, dass ich den Kölnern mittlerweile knallhart ins Gesicht lüge: Wenn ich gefragt werde, ob es mir gefällt, antworte ich so euphorisch wie möglich: "Ja, voll schön hier", "Klar, ich fühle mich total wohl", "Köln ist einfach wow". Ich habe einfach keine Lust mehr, gegen Windmühlen zu diskutieren, denn die Leute können es einfach nicht verstehen, wie unglaublich beschränkt und limitiert ihre "Metropole" ist. Bitte vergebt mir.



Beichte vom 28.05.2016, 01:23:29 Uhr


3.1/5 (94 Votes)

Hilfe, ich kann meine Gefühle nicht zeigen

(Beichthaus.com Beichte 00038301)



Ich habe heute einen Vortrag über sozial-emotionale Kompetenzen gehalten, wie man sie an Kinder vermittelt, die Wichtigkeit einer Vorbildfunktion und Ähnliches. Aber ich schaffe es einfach nicht, dem Mann, der mir am Herzen liegt, das auch mitzuteilen. Stattdessen mache ich einen auf cool und versuche bloß keine Gefühle durchzulassen. Und das alles nur, weil ich nicht mit negativen Einflüssen umgehen kann und seine eventuelle Ablehnung die Ablehnung meiner selbst noch verstärke würde. Was bin ich nur für ein Vorbild...



Beichte vom 27.05.2016, 23:01:35 Uhr

3.1/5 (92 Votes)

Ich esse heimlich Fleisch!

(Beichthaus.com Beichte 00038300)



Ich (eigentlich Veganerin) hatte bisher nur omnivore Partner. Mir lag das Missionieren stets fern, weshalb diese Beziehungen diesbezüglich gut funktionierten und aus ganz anderen Gründen scheiterten. Nun habe ich seit einigen Monaten einen neuen Freund, der streng vegetarisch lebt und mit dem ich sehr glücklich bin. Im Grunde (nicht nur von den Essgewohnheiten her) ein perfektes Match, möchte man meinen. Aber weit gefehlt: Seit dem Beginn unserer Beziehung habe ich ständig unbändigen Heißhunger auf Fleisch, welchen ich vorher nie hatte. Einmal waren wir miteinander essen und ich habe in Erwägung gezogen, die Spaghetti Bolognese zu wählen. Seine Reaktion war entsprechend schockiert, fast angewidert. Kleinlaut habe ich die Gemüsepizza genommen und die ganze Mahlzeit über von einem dampfenden Teller Nudeln mit Fleischsauce fantasiert. Seitdem esse ich in seiner Abwesenheit bei jeder sich bietenden Gelegenheit Fleisch in Form von Sandwiches, Nudelsaucen, Hawaii-Pizza und Ähnlichem. Ich kann gar nicht genug davon kriegen!



Beichte vom 27.05.2016, 21:35:40 Uhr


2006 Beichten insgesamt (Kategorie Falschheit).



Seiten (402):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.