Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.838 | User: 190.027 | Kommentare: 350.408
Mach Beichthaus noch besser! Gib uns jetzt Dein Feedback!
Neueste Kommentare

2.9/5 (71 Votes)

Die Disco-Bekanntschaft mit dem Sixpack

(Beichthaus.com Beichte 00035358)



Vor einigen Jahren lernte ich (w/22) in der Disco einen Mann kennen. Er war zwar 15 Jahre älter und nicht besonders attraktiv, aber das hielt ihn nicht ab, mir nachzustellen. Durch einen miesen Trick fand er meine Telefonnummer heraus und begann mich zuzutexten. Ich sei eine äußerst begehrenswerte Frau, er hätte gern Sex mit mir, ich würde es sicherlich nicht bereuen. Außerdem schickte er mir Bilder seines Oberkörpers und auch welche von unter der Gürtellinie. Er hatte zwar ein ganz nettes Sixpack, aber das kam einzig dadurch zustande, dass er ansonsten dürr wie ein Streichholz war. Wir nahmen uns von der Schulterbreite her zum Beispiel fast gar nichts. Sein Gesicht war im Übrigen eine ziemliche Katastrophe, wie oben schon angedeutet. Er gab allerdings mächtig damit an, wie muskulös er doch sei, wie lange er im Bett durchhalten würde, und was er schon alles sexuell erlebt habe. Ich überlegte, einfach seine Nummer zu sperren, aber bald entwickelte ich eine perfide, unreife Freude daran, ihn ein wenig zu provozieren.

Er bemerkte nicht, dass ich mich über ihn mokierte und mich lustig machte, wenn er wieder schrieb, wie viele Frauen er doch am Wochenende angeblich gehabt hatte. Ich tippte auf Null, was ich ihm auch jedes Mal durch die Blume unter die Nase rieb. Des Weiteren erwähnte ich immer wieder, dass er sowieso keine Chance bei mir hätte und nur seine Zeit verschwenden würde. Ich fragte ihn wiederholt, ob er es deshalb nötig hatte, wesentlich jüngere Mädchen aufzureißen, weil er bei Frauen seines Alters mit seinem beschränkten Horizont nicht landen konnte. Sein Intellekt reichte allerdings nicht wirklich aus, um mitzubekommen, dass er von einem Mädchen wie mir auf die Schippe genommen wurde. Leider begann er immer aufdringlicher zu werden, obwohl ich zwischenzeitlich einen Freund hatte und er das auch wusste. Er machte meinen Freund schlecht, weil dieser nach seiner Logik einen viel schlechteren Körper hatte, und auch angeblich bei Weitem nicht so gut im Bett sein könne. Mein Freund hatte auch kein ganz so ausgeprägtes Sixpack, aber dafür doppelt so breite, kanonenkugelartige Schultern, mindestens dreimal so dicke und äußerst muskulöse Arme, einen Knackpo und eine Brust wie ein römischer Gladiator. Der Sex war absolut hervorragend.

Dass mein Freund auch nicht den ganzen Tag nur diese eine Sache im Kopf hatte, blendete meine Discobekanntschaft kategorisch aus, wie die Tatsache, dass sein selbst so hochgelobtes, ach so tolles Sixpack und seine angeblichen Bettkünste ihn noch lange nicht als annehmbaren Liebhaber qualifizierten. Eines Abends ging er mir schließlich einfach nur noch auf den Senkel und ich gab das Telefon meinem Freund, damit dieser ihm ein paar Takte schrieb. Mein Freund kicherte jedoch die ganze Zeit nur und schrieb mit meiner Discobekanntschaft stundenlang hin und her, schließlich gab er mir - sich vor Lachen krümmend - das Telefon zurück. Er hatte sich in meinem Namen mit meiner Discobekanntschaft einen Treffpunkt für ein Date ausgemacht und gleichzeitig in einem einschlägigen Forum im Namen der Discobekanntschaft gepostet, dass er auf homosexuelle Gang-Bangs stand, und um eine bestimmte Zeit an eben jenem Treffpunkt zu finden wäre. Wir fuhren anschließend hin, um versteckt zu beobachten, wie er von mehreren Männern angesprochen und auch ziemlich betatscht wurde, während ihm wohl langsam dämmerte, dass er böse hereingelegt worden war. Er schrieb mir von da aus eine herablassende und beleidigende SMS, auf die ich jedoch nie antwortete. Immerhin ließ er mich ab diesem Zeitpunkt in Ruhe. Es tut mir mittlerweile leid, dass ich ihm nicht vollkommen klipp und klar schon von Anfang an signalisiert und gesagt habe, dass er mich in Ruhe lassen soll, sondern noch meinen Schabernack mit ihm getrieben habe. Ich denke, er hat wirklich große persönliche Probleme, die er mit seinem Verhalten zu kompensieren versucht.



Beichte vom 30.03.2015, 14:00:55 Uhr

2.9/5 (161 Votes)

Vaterkomplex

(Beichthaus.com Beichte 00035341)



Ich beichte, dass ich eine Vorliebe für ältere Männer habe. Ich (w/23) habe vor einigen Jahren meinen Vater verloren, seitdem freut mich jeder Kontakt mit Männern, die ungefähr 20 Jahre älter sind als ich. Die sind nicht so aufgeregt wie Männer in meinem Alter und haben so eine beruhigende Art. Außerdem ist es schmeichelhaft, einen gestandenen Mann rumzukriegen. Leider verlieben sich ständig welche von ihnen in mich. Und ich breche ihnen dann das Herz, wenn sie checken, dass ich keine ernsthafte Beziehung will. Ich denke auch, dass sie sehr naiv sind! Falsche Hoffnungen mache ich ihnen nicht.



Beichte vom 27.03.2015, 21:00:45 Uhr

2.7/5 (172 Votes)

Die Putzfrauenintrige

(Beichthaus.com Beichte 00035318)



In unsere Büros kommen täglich Putzfrauen. Sie sind ja auch nett und ich finde ihre Arbeit auch wichtig, deshalb bin ich dankbar, dass sie es tun. Aber es nervt, dass sie jeden Tag total früh kommen - manchmal schon um 14 Uhr, meistens zwischen drei und vier - wenn wirklich noch gearbeitet wird, das Telefon klingelt und so weiter. Und jeden Tag wird gesaugt, und zwar in einer Lautstärke, dass das Telefongespräch unmöglich wird. Wir haben sie gebeten, nicht vor 16 Uhr zu kommen, am besten nicht vor 17 Uhr. Dann ist wirklich keiner mehr da. Aber sie sagen, das ginge nicht, das habe der Arbeitgeber so eingeteilt und sie seien in verschiedenen Gebäuden eingeteilt. Dann haben wir sie gebeten, wenigstens nicht jeden Tag zu saugen. Daraufhin kam die Antwort, dass das vom Arbeitgeber so vorgeschrieben ist und die Kontrollen sehr streng seien. Alles klar, dann haben wir sie gebeten, doch wenigstens zuvor zu fragen, ob es okay ist. Wenn man gerade telefoniert, können sie ja zuerst ein anderes Büro saugen und dann wiederkommen. Ja, das wäre in Ordnung. Haben sie aber nicht gemacht.

Nachdem wir ein paar Tage lang gewartet haben, haben wir, als wir die Putzwagen hörten, das Büro abgeschlossen und den Schlüssel stecken lassen. Sie haben geklopft, aber die Tür war zu, haben versucht aufzuschließen, ging nicht. Ihr glaubt nicht, mit welcher Penetranz die gegen die Türen gehämmert haben. Nach zehn Minuten, so lange haben die tatsächlich geklopft und gerufen, sind sie dann abgezogen. So werden wir es jetzt immer machen. Unser Chef ist begeistert von unserer Idee, ihn nerven sie ebenfalls schon lange mit ihrem frühen Erscheinen und der Störung des Arbeitsbetriebs. Er schließt sich jetzt auch ein. Und wenn es tatsächlich Kontrollen geben sollte, wissen wir alle von nichts. Unser Chef sagt, dass Putzfrauen wie Sand am Meer vorhanden sind, und seine Hoffnung darin besteht, dass die Reinigungsfirma die entlässt und neue Putzfrauen einstellt, die etwas mehr auf unsere Bitten eingehen. Wir bitten um Vergebung für unsre Putzfrauenintrige.



Beichte vom 24.03.2015, 18:23:55 Uhr





3.1/5 (82 Votes)

Sie hat den Schmerz verdient!

(Beichthaus.com Beichte 00035315)



Vor zwei Jahren hat mir meine Ex-Mitbewohnerin vor ihrem Auszug noch ordentlich Ärger bereitet, und mir das Leben in der WG quasi zur Hölle gemacht. Sie hat mich beleidigt, mich aus ihrem Leben ausgegrenzt und ihrem Freund war ich sowieso nie geheuer. Ich war unglaublich verletzt und enttäuscht von ihr. Vor einigen Monaten habe ich erfahren, dass sich zu der Zeit ihre Eltern getrennt haben. Ich weiß, es ist nicht korrekt, mir selbst und meinen Eltern wünsche ich es nicht, aber ich habe ihr diesen Schmerz aus tiefstem Herzen gegönnt. Letztens hörte ich zudem, dass ihr Vater eine ziemlich junge, neue Freundin hat. Über diesen Umstand war ich ziemlich schadenfroh. Es zeigt aber auch, dass diese Geschichte von damals leider immer noch an mir nagt. Ich hoffe, ich kann bald vergeben und vergessen.



Beichte vom 24.03.2015, 13:51:51 Uhr

3.5/5 (155 Votes)

Lästereien in der Bahn

(Beichthaus.com Beichte 00035311)



Neulich bin ich in die S-Bahn eingestiegen - eine Station später stieg ein junges Mädel so um die 20 ein und setzte sich auf den Vierersitz schräg gegenüber vor mir. Zuerst dachte ich mir noch, wie hübsch sie eigentlich ist. Doch dann telefonierte sie mit jemandem und ich konnte hören, wie sie über mich herzog, dass ich fast keine Haare habe und wie erbärmlich mein Kleidungsstil wäre und dass ich wahrscheinlich Hartz-4-Empfänger bin. Ich bin 29, knapp zwei Meter groß und wiege 105 Kilo, bin sehr trainiert und Werkstättenleiter in einem Metallbauunternehmen. Mein einziges Manko ist mein mehr oder weniger fehlendes Kopfhaar, was zeitweise an mir nagt. Sie telefonierte aber wirklich so laut, dass der halbe Waggon es hören konnte. Zuerst wollte ich ihr etwas sagen, aber das Karma hatte andere Pläne. Es stieg eine Gruppe von drei Jungs ein, welche sich zielstrebig zu der Tussi setzten, welche zuerst so über mich hergezogen hatte. Sie begannen sie anzumachen, eher schon zu belästigen. Irgendwann wurde sie laut und begann zu schimpfen, weil die Jungs keine Ruhe gaben. Natürlich hätte ich einschreiten können, aber da sie nicht handgreiflich wurden, schaute ich dem Treiben zu. Irgendwann wurde es ihr scheinbar zu viel, sie heulte los und stieg an der nächsten Haltestelle aus. Die Jungs blieben sitzen und es war wieder Ruhe im Wagen. Ich beichte hiermit, dass ich eine junge Frau nicht vor der Belästigung durch ein paar halbstarke Jugendliche geschützt habe, weil sie vorher über mich hergezogen war. Ich bitte um Vergebung.



Beichte vom 24.03.2015, 11:30:29 Uhr


1368 Beichten insgesamt (Kategorie Engherzigkeit).



Seiten (274):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.