Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.982 | User: 202.569 | Kommentare: 370.254
Neueste Kommentare

3.2/5 (131 Votes)

Anrufe beim Notruf 110

(Beichthaus.com Beichte 00036460)



Ich möchte beichten, dass ich früher, als kleiner Rotzer, mit einem Kumpel den Notruf missbraucht habe. Einfach, weil wir Freude daran hatten. Mein damaliger "Kumpel" hat mich irgendwann aber verpfiffen und auf einmal stand die Polizei vor der Tür. War zu dem Zeitpunkt nicht mehr so witzig.



Beichte vom 25.08.2015, 22:15:56 Uhr

3.4/5 (91 Votes)

Leben ohne Smartphone

(Beichthaus.com Beichte 00036332)



Ich habe seit Donnerstag mein Smartphone ausgelassen, der Akku ist leer geworden und ich habe es einfach seitdem nicht wieder an den Strom gesteckt. Ursprünglich, weil schon wieder zig Nachrichten von Leuten kamen, die mich genervt haben. Ich habe mich selten so befreit gefühlt! Mit meiner Mutti, mit der ich sehr gern texte, bin ich nun einfach auf E-Mails schreiben umgestiegen. Leider ging seitdem auch zig Mal das Festnetztelefon und ich weiß nicht, ob ich froh sein soll, Leute zu haben, die sich Sorgen machen, oder ob ich genervt sein soll, weil man nicht mal vier Tage ohne direkten WhatsApp-Kontakt auskommt, bevor für jemanden da draußen gleich jemand gestorben ist oder so etwas. Ich beichte, dass ich mit dem Gedanken spiele, es einfach erst in einer Woche wieder aufzuladen und dann ganz unverfroren zu sagen, dass es zwischenzeitlich in Reparatur war.



Beichte vom 10.08.2015, 12:08:36 Uhr

3.5/5 (78 Votes)

Pascal, bist du das?

(Beichthaus.com Beichte 00035882)



Ich bin vor einiger Zeit ausgezogen - in eine WG - und habe natürlich erst einmal den Telefon- und Internetanschluss geklärt. Dabei habe ich eine vorgeschlagene Telefonnummer einfach übernommen, so viel zur Vorgeschichte. Die neue Nummer kannte eigentlich bisher nur meine Mutter, deswegen ging ich verwundert ran, als ich eine andere Nummer sah. Begrüßt wurde ich mit "Hallo Pascal", weswegen ich, was schon mal passiert, über das Verwählen aufgeklärt habe. Da einige Tage vorher sich schon einmal jemand verwählt hatte, habe ich gesagt falsche Nummer und tschüss. Die Dame am Telefon hat mich aber nicht ernst genommen und meinte nur "Calli, verarsch mich nicht". Nachdem ich auf laut gestellt habe und voller lachen meinen Mitbewohner gebeten habe, Hallo zusagen, damit sie merkt, dass sie vielleicht eine alte Nummer hat, meinte mein Mitbewohner lustigerweise "Oooh Pascal, verarsch sie doch nicht."

Ich habe dann gesagt sie solle die Nummer noch einmal überprüfen und aufgelegt. Fünf Minuten später ruft sie wieder an, und als ich mich mit meinem richtigen Namen gemeldet habe, also nicht Pascal, meinte sie: "Och komisch, wieder falsch?" Natürlich ist es kein Wunder, dass der gleiche Eumel ans Telefon geht, wenn man die gleiche Nummer erneut anruft. Mittlerweile gehe ich immer mit "Pascal, Hallo?" ans Telefon, wenn sie anruft, und halte Small Talk. Ich weiß bereits einige Vornamen, sodass sich das Rätsel immer weiter zusammenfügt. Manchmal rufe ich abends auch an, stelle das Gespräch mit meinem Mitbewohner auf laut, und muss mich zusammenreißen, um nicht loszuschreien vor Lachen. Auch anderen habe ich Zusammenschnitte davon vorgespielt, die sich nicht mehr einkriegen konnten. Mein Mitbewohner hat die Befürchtung, dass diese Frau komplett irre ist und uns irgendwann mit einem Messer heimsucht. Ich wurde sogar am Telefon mehrmals gefragt, wieso meine Stimme so komisch klingt, aber selbst danach wurde mir nur gesagt, ich höre mich immer mehr wie "Michael" an. Ein bisschen leidtut mir das schon, nicht dass die wirklich irgendein Handicap hat und Pascal der Pfleger ist, aber das ist so unglaublich lustig, dass ich das so lange machen werde, bis es auffliegt. Und ich vermute, dass das nie passieren wird. Sollte ich damit aufhören? Ich meine, ich habe wirklich fünf Mal gesagt, dass sie eine alte Nummer hat.



Beichte vom 07.06.2015, 23:04:02 Uhr


3.3/5 (130 Votes)

Unterdrückte Rufnummer

(Beichthaus.com Beichte 00035800)



Ich (m/25) gehe aus Absicht und Desinteresse nicht ans Handy, wenn es klingelt und mir die Nummer nicht bekannt ist. Danach google ich dann die Nummer. Ich beichte hiermit, dass mich Serviceanrufe und Kundenumfragen nicht interessieren und es tut mir leid, lieber Bankberater. Es ist wohl ihr Job, aber außer einem Gehaltskonto interessiert mich diese Bank wirklich überhaupt nicht. Unmöglich, wo man heute alles eine Telefonnummer angeben muss. Ich schreibe lieber E-Mails.



Beichte vom 27.05.2015, 13:16:27 Uhr

3.0/5 (119 Votes)

Meine Großeltern haben kein Telefon

(Beichthaus.com Beichte 00035497)



Meine Großeltern treiben mich zur Weißglut. Ich liebe sie sehr und sie waren immer die Großeltern, die sich Kinder nur wünschen können. Aber ihre sture Weigerung, sich ein Telefon zuzulegen, macht mich echt wahnsinnig. Sie hatten vor x-Jahren einen Telefonanschluss. Dann sind sie in den 80er-Jahren, zu der Zeit ungefähr, als ich zur Welt kam, in ihr jetziges Haus gezogen. Es ist ein sogenannter Einsiedlerhof, den sie damals gekauft haben, fünf bis zehn Gehminuten - je nach Laufgeschwindigkeit, für die meisten etwa sieben Minuten - entfernt vom eigentlichen Ort. Im neuen Heim konnten sie die alte Telefonnummer nicht behalten. Dann sagten sie, lieber kein Telefon, als eins mit einer neuen Nummer, die alte war so einfach zu merken. Seither treiben sie nicht nur uns aus der restlichen Familie, sondern auch die Nachbarn zur Weißglut, da man jedes Mal, wenn man sie sprechen muss, zu ihnen hindackeln muss. Wenn ich Oma und Opa etwas Wichtiges mitteilen will, muss ich das über die Nachbarn tun.

Davon abgesehen ist da noch der extreme Leichtsinn: Wenn mal was passiert, sind die beiden aufgeschmissen. Ein Handy haben wir den beiden geschenkt, ein Seniorenhandy, aber da haben sie auf dem Einsiedlerhof keinen Empfang, und es wird nie eingeschaltet. Irgendwann gab man es auf, es auf dem Handy zu versuchen. Davon abgesehen sind sie liebevolle Leute, bei denen ich als Kind für mein Leben gerne die Freizeit verbracht habe, denn der Hof ist ein wunderbarer Abenteuerspielplatz in der herrlichen Natur. Aber der Umstand, sie einfach so gut wie nie erreichen zu können, nervt nicht nur mich als Enkelsohn extrem. Vor allem machen wir uns Sorgen, wenn mal ein Unglück passiert. Es musste Abhilfe geschaffen werden und so haben wir gestern - die Großeltern sind zu Besuch bei meiner Tante und deren Mann - den Plan geschmiedet, ihnen auf so erschreckende Art und Weise zu zeigen, wie gefährlich, altersstarrsinnig und leichtsinnig ihr Verhalten ist. Wir wissen nur noch nicht, was wir genau machen.

Wir wollen irgendein Szenario fingieren, sodass sie dann dringend telefonieren müssen, aber leider, leider ist niemand aus der Familie, dem Freundeskreis und den Nachbarn zu Hause. Dann stehen sie nämlich da - die nächste Telefonzelle ist meilenweit weg und ein Auto haben sie derzeit auch nicht, das alte war schrottreif. Dann merken sie, dass man ein Telefon braucht, vor allem, wenn man so abgelegen wohnt. Die zündende Idee fehlt noch, es muss nur wirklich erschreckend sein. Hoffentlich bekommen wir Absolution.



Beichte vom 19.04.2015, 20:04:17 Uhr


172 Beichten insgesamt (Kategorie Telefon).



Seiten (35):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.