Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.183 | User: 164.746 | Kommentare: 323.943 |
Neueste Kommentare

2.6/5 (116 Votes)

Nächtliche Seelsorge

(00033661)



Ich (w) habe diesen einen Freund, der mir immer, wenn es ihm schlecht geht, oder er Probleme hat, schreibt. Meistens um 3 Uhr früh, weil er denkt, dass ich zu dieser Zeit auch noch wach bin, da ich immer zurückschreibe. Meine Beichte ist, dass dem eigentlich nicht so ist. Zu dieser Zeit schlafe ich nämlich - ich habe einfach nur seinen Klingelton so laut eingestellt, dass ich immer davon aufwache. Ich hoffe, dass er es nie erfährt.



Beichte vom 26.07.2014, 19:40:09 Uhr

3.5/5 (147 Votes)

Vorzeitige Ansagen bei der Bahn

(00033494)



Ich steige immer an einem kleinen Haltepunkt in die S-Bahn ein. Fünf Mal die Woche. Fünf Mal die Woche dasselbe Spiel: Die Durchsage "S-Bahn fährt nun ein". Es dauert - ich schaue immer auf die Uhr - mindestens drei, manchmal sieben Minuten, bis sie tatsächlich zu sehen ist. Meistens sind es drei bis fünf Minuten. Ich frage mich immer, wo die bitte einfährt. Der Einfahrtsbereich ist sehr überschaubar, keine Kurven. Nach einigen Wochen war das Maß voll. Ich rief nach drei Minuten die Servicenummer an und fragte nach der Bahn. Natürlich freundlich. Die Dame konnte nicht wirklich Auskunft geben. Es änderte sich bis heute nichts. Mittlerweile sind vier Monate vergangen und seit vier Monaten rufe ich fünf Mal pro Woche um die gleiche Zeit an und erkundige mich nach der Bahn, die nicht zu sehen ist. Immer genau drei Minuten nach der Ansage. Ich weiß, dass die Bahn und ihre Mitarbeiter genervt sind - aber dann ändert diesen Zustand doch mal.



Beichte vom 21.06.2014, 18:18:50 Uhr

3.2/5 (107 Votes)

Überwachung per Handy

(00033472)



Meine Freundin und ich führen derzeit eine Fernbeziehung, jetzt, nach zehn Monaten, wollen wir zusammenziehen. Allerdings hatte ich vor ihr etwas mit einer Arbeitskollegin - und diese hatte einen Freund, während sie mit mir zusammen war. Ich habe also live beobachten können, wie sie erst mit ihrem Freund telefonierte, sagte, dass sie ihn liebt und dann wieder zu mir ins Bett gestiegen ist. Eigentlich habe ich auch großes Vertrauen zu meiner neuen Freundin, aber nachdem sie einmal vom Feiern mit ihren Freundinnen zurückkam und eine neue Nummer mit dem Namen "süßer Hammer" gespeichert hatte, und behauptete, dass es ein alter Unifreund sei, wurde ich misstrauisch. Er hat sie auch immer nach Treffen gefragt, was sie aber abblockte und ihn anlog - sie behauptete ihm gegenüber nämlich gerne, dass sie bei Freundinnen war, obwohl sie den Tag mit mir verbracht hat. Wegen dieser Aktion und der Erfahrung mit meiner ehemaligen Kollegin bin ich extrem misstrauisch geworden. Was ich beichten möchte, ist, dass ich ein Programm für das Handy meiner Freundin geschrieben habe, welches ihr Handy im Hintergrund ortet, sodass ich den ganzen Tag weiß, wo sie gerade ist. Manchmal fühle ich mich schrecklich, weil ich so etwas tue, aber das hilft wenigstens gegen das Misstrauen.



Beichte vom 18.06.2014, 14:26:22 Uhr



2.7/5 (136 Votes)

Inkompetente S-Bahn-Gesellschaft

(00033464)



Ich (m/30) möchte beichten, dass ich gestern bei der S-Bahn-Hotline angerufen, und die Mitarbeiterin angeschrienen und auf das Übelste beschimpft habe. Dazu muss man wissen, dass die Bahn wieder einmal ausgefallen ist und extreme Verspätung hatte. Es tut mir wirklich sehr leid für die arme Frau. Ich hätte es besser wissen müssen, da die Mitarbeiterin nichts für die Dummheit und Inkompetenz der S-Bahn-Gesellschaft kann.



Beichte vom 17.06.2014, 13:27:01 Uhr

3.5/5 (180 Votes)

Babysitter mit Elterngeld

(00033441)



Ich beichte, dass ich eine Angestellte vom Jugendamt gerade absichtlich genervt habe, weil sie unglaublich unfreundlich war. Ursprünglich hatte ich eine Frage zu einem sehr verwirrenden Elterngeld-Antrag, auf die ich online leider keine Antwort gefunden habe - deshalb habe ich dann dort angerufen. Die Mitarbeiterin war von Anfang an sehr genervt, unfreundlich, ungeduldig und vor allem patzig, so sehr, dass mir die Spucke wegblieb. So etwas habe ich wirklich noch nie erlebt. Nach jeder Antwort, die sie nicht zufriedenstellte, hat sie mir deutlich zu verstehen gegeben, dass sie am liebsten den Hörer aufknallen würde. Zu allem Überfluss hat sie die Fragen so schlecht und missverständlich beantwortet, dass ich, direkt, nachdem sie den Hörer dann aufgeknallt hatte, noch einmal anrufen musste. Sie konnte sich kaum mehr halten vor lauter Ungeduld! Weil sie mir so auf den Geist ging, kam ich dann auf die Idee, mit unterdrückter Nummer und verstellter Stimme unzählige Male bei ihr anzurufen und habe dann dumme Fragen gestellt. Zum Beispiel habe ich mich erkundigt, ob man als Babysitter auch Elterngeld bekommen kann. Das war ein Spaß! Die Tusse wäre fast durch die Decke gegangen, aber Unfreundlichkeit wird halt bestraft.



Beichte vom 11.06.2014, 15:09:39 Uhr


130 Beichten insgesamt (Kategorie Telefon).



Seiten (26):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.