Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.567 | User: 213.785 | Kommentare: 401.454
Neueste Kommentare

3.9/5 (157 Votes)

Löwen-Gebrüll aus dem Badezimmer

(Beichthaus.com Beichte 00038152)



Ich (m/37) hatte letzte Woche drei Tage lang eine wirklich fiese Verstopfung. Ich war schon echt am Überlegen, mir in der Notdienstapotheke ein Klistier zu holen, als ich Sonntagmorgen endlich ein erlösendes Grummeln im Bauch fühlte. Nachdem ich mir erst einmal ein riesiges Brikett aus dem Kreuz gedrückt habe, merkte ich aber, da kommt noch was. Also drückte ich mir mit beiden Händen je seitwärts auf den Bauch und gab gleichzeitig Druck aufs Ventil. Was da kam, war aber kein weiteres Brikett, sondern ich entließ unter erleichtertem Seufzen mindestens zwei Liter Edelgase in die Freiheit. Das aber nicht geräuschlos, oh nein. Für etwa 10-15 Sekunden kam aus meinem Bad ein Geräusch, das eine Mischung aus dem Gebrüll eines dementen Löwen, einer verrosteten Posaune und poppenden Igeln darstellte, und meine Kloschüssel diente auch noch als Resonanzkörper.

Das Ganze hatte etwa die Lautstärke eines startenden Kampfjets. Naja, ich machte mich sauber, zog ab, reinigte die Schüssel, wusch mir die Hände und wollte mich grade wieder hinsetzen, als es klopfte. Vor meiner Tür stand meine junge Nachbarin, ein draller süßer Wuschelkopf von grade mal 19 Jahren. Dieses Mädel lebt zum ersten Mal alleine und ist sehr leicht zu verängstigen, so hat sie mich schon mehrmals gebeten, sie nachts vom Bus abzuholen oder sie zum Einkaufen zu begleiten, weil bei uns immer ein paar Besaufskis vor dem Supermarkt stehen und einer sie wohl mal angemault hat. Andererseits haben wir auch schon die eine oder andere Nacht verbracht, also stört es mich nicht, den Beschützer zu spielen, aber daher kam sie eben auch dieses Mal zu mir.

Jedenfalls fragte sie mich, ob ich dieses "unheimliche Geschrei" gerade auch gehört hätte. Es wäre voll laut gewesen und hätte echt total böse geklungen und sie habe Angst. Ich sagte ja, irgendwas habe ich gehört, wäre aber wohl vom Hinterhof gekommen, wo mein Bad rausgeht, aber ich wäre im Wohnzimmer gewesen, das zur Straße rausgeht. Sie fragte dann, ob sie reinkommen dürfe. Nach zwei Tassen Kaffee sind wir dann wieder im Bett gelandet. Hätte ich ihr gesagt, ich hätte gerade beinahe die Kloschüssel in die Luft gejagt, wäre sie wohl mit einem seltsamen Blick wieder gegangen.



Beichte vom 28.04.2016, 09:34:46 Uhr

3.1/5 (174 Votes)

Ich hasse Oralsex!

(Beichthaus.com Beichte 00038122)



Ich (w) kann Oralsex überhaupt nicht ausstehen. Wie es das Schicksal so will, steht mein Freund natürlich total darauf. Doch mir gefällt es nicht, egal ob ich oder mein Freund [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 22.04.2016, 22:19:14 Uhr

3.1/5 (76 Votes)

Leckere Spargelcremesuppe

(Beichthaus.com Beichte 00038070)



Ich (w/19) habe mit 15 Jahren eine Spargelcremesuppe für meine Familie gemacht, bei der am Anfang das Geschälte des Spargels gekocht werden musste. Ich hatte die Schale allerdings schon in den Biomüll getan, habe das dann gelesen und sie nach kurzem Überlegen wieder rausgefischt, kurz abgewaschen und dann gekocht. Nach einer halben Stunde Kochen sollte man es dann wegschmeißen. Als ich die Spargelreste dann rausholte, bemerkte ich, dass die ganze Zeit ein benutztes Taschentuch von mir mitgekocht wurde, das ich wohl unbeabsichtigt mit aus dem Müll rausgeholt hatte. Ich musste bei dem Anblick fast kotzen, habe die Suppe aber einfach weitergemacht, weil ich dachte, die Keime seien abgetötet und ich kann jetzt eh nichts mehr ändern. Meine Eltern haben mich sehr für die Suppe gelobt und aus schlechtem Gewissen habe ich am meisten gegessen, obwohl ich bei jeder Schüssel Brechreiz verspürt habe.



Beichte vom 16.04.2016, 10:22:29 Uhr


3.1/5 (99 Votes)

Popelnde Autofahrer

(Beichthaus.com Beichte 00038065)



Ich beichte, dass ich mich vor meiner Mutter ekele und mich für sie schäme. Immer, wenn sie Auto fährt - ob alleine oder mit mir als Beifahrerin - popelt sie permanent! Wenn noch andere Personen im Auto sitzen, macht sie es nicht. Nur wenn ich dabei bin oder (vermutlich) wenn sie alleine fährt. Vielleicht denkt sie, dass sie dabei niemand beobachten kann?! Jedenfalls ist es sehr peinlich, wenn ich daran denke, dass eventuell jemand, den ich kenne, an uns vorbeifährt und das Ganze sieht. Da ich selbst kein Auto habe, bin ich eine Zeit lang mit ihrem Auto gefahren. Aber das mache ich nun nicht mehr, weil es mich einfach zu sehr ekelt, das Lenkrad anzufassen, an dem wahrscheinlich unzählige Popel hängen. Darauf angesprochen habe ich sie noch nie und das werde ich auch nicht, weil ich weiß, dass es ihr sowieso egal ist. Auch wenn ich sonst ein gutes Verhältnis zu meiner Mutter habe, bin ich froh, dass ich bald wegziehen werde und somit nicht mehr in ihrem Auto mitfahren muss.



Beichte vom 15.04.2016, 20:56:46 Uhr

3.5/5 (83 Votes)

Mein letzter Tag vor der Rente

(Beichthaus.com Beichte 00038047)



Vor einigen Wochen habe ich meine Rente angetreten. Auch wenn ich immer gerne gearbeitet habe, habe ich mich sehr auf den letzten Arbeitstag gefreut. Ich verstand mich immer gut mit den Kollegen, wir haben gemeinsam schwere Zeiten und noch schwierigere Kunden gemeistert. Es gab daher eine kleine Abschlussfeier, die, wie ich beichten muss, ausgeufert ist. Während sich meine Kollegen, die an diesem Tag ja nach einem Glas Sekt geregelter Arbeit nachgingen, eher zurückhielten, stieß ich mit jedem an und war bald entsprechend angetrunken. Am Höhepunkt der Feier hielt ich es für eine gute Idee, in ein Meeting der Geschäftsführung mit einem unausstehlichen Kunden zu platzen, und mich mitten auf dem Sitzungstisch zu entleeren. Mein Abgang aus der Firma ist mir unsagbar peinlich. Ich habe ein großartiges Verhältnis zu meinem gesamten Kollegenkreis für eine dumme Sauf-Laune geopfert. Einer hat meine Defäkation sogar per Handy gefilmt und ich hoffe inständig, dass dieses Video nie den Weg in meinen Bekanntenkreis findet.



Beichte vom 13.04.2016, 14:36:33 Uhr


1970 Beichten insgesamt (Kategorie Ekel).



Seiten (394):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.