Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.963 | User: 215.728 | Kommentare: 410.952
Neueste Kommentare

3.3/5 (67 Votes)

Gefangen im Fitnesswahn

(Beichthaus.com Beichte 00038531)



Ich (m/23) bin süchtig nach der Perfektion des eigenen Körpers. Ich betreibe viel Sport und achte auf meine Ernährung. Das Ganze stresst mich so sehr, dass ich teilweise Fressattacken kriege oder mich anderweitig gehen lasse.
Diese Sucht nach der Optimierung des Körpers bestimmt meinen Alltag und ich lasse mich davon unglaublich stark stressen. Vermutlich liegt das daran, dass ich als Kind und Jugendlicher sehr dick war. Mittlerweile ist der Bauch weg und stattdessen habe ich kräftige Arme, breite Schultern und einen flachen Bauch mit sichtbaren Muskeln. Dass das nicht normal ist und narzisstische und egozentrische Züge hat, ist mir klar. Seltsam ist nur, dass ich trotz des ganzen Sports, guter Ernährung, Körperhygiene und allen anderen Sachen, nicht mit meinem Körper zufrieden bin.

Irgendwann sehe ich so aus wie einer von den Typen aus den Magazinen. Was ich beichten will, ist: Ich definiere mich selbst sehr über mein Äußeres, außerdem bin ich versessen darauf, das Maximum aus meinem Körper "rauszuholen" und habe dadurch öfters die Grenzen des Gesunden überschritten. Dieses Verhalten beziehe ich aber nur auf mich. Wenn jemand ein paar Kilo zu viel oder zu wenig hat, ist das für mich vollkommen egal, da ich weiß, wie es ist, deshalb ausgegrenzt und schlecht behandelt zu werden.



Beichte vom 21.07.2016, 09:44:34 Uhr

2.8/5 (179 Votes)

Fünf Kategorien, um die Männlichkeit zu testen

(Beichthaus.com Beichte 00038474)



Ich (m/20) habe mich wochenlang mit einem Kollegen darüber gestritten, wer von uns beiden der Männlichere ist. Er glaubte allen Ernstes, dass er maskuliner sei, obwohl ich ihm körperlich total [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 07.07.2016, 14:48:08 Uhr

3.5/5 (107 Votes)

Drängelei in der Bahn

(Beichthaus.com Beichte 00038462)



Wenn die Leute in den S- und U-Bahnen bei Einsteigen so dermaßen drängeln und keinen Platz für die aussteigenden Personen machen, dann mache ich mich selbst beim Aussteigen immer total breit. Dabei stoße ich öfters an die drängelnden Fahrgäste - wenn sie das nicht wollen, müssen sie mir aus dem Weg gehen. Ich liebe es, beim Weggehen ihr Gemecker zu hören.



Beichte vom 05.07.2016, 15:16:36 Uhr


3.4/5 (113 Votes)

Schwanzvergleich 2.0

(Beichthaus.com Beichte 00038413)



Mir (m/19) ist etwas ziemlich Ungeschicktes passiert, was zur Folge hat, dass ich bei meinen Freunden unten durch bin. Das heute Geschehene hat eine kleine Vorgeschichte, die erzählt werden muss, um überhaupt die Beichte verstehen zu können. Nun gut, im Alter von etwa 12 Jahren kam in meinem Freundeskreis das Thema Sexualität immer mehr in den Vordergrund. So ergab es sich, einen Schwanzvergleich durchzuführen. Ich stimmte dem ohne Bedenken zu und öffnete die Hose. Dabei unterschätzte ich meine Kollegen. Die anderen hatten schon einige Zentimeter mehr am Becken, wodurch ich zum Gespött wurde. Zu jeder Gelegenheit wurde ich wegen meines kleinen Glieds gedisst. Es war aber nicht nur die Größe. Ich hatte auch einen stolzen Busch um diesen, sodass mein kümmerliches Glied kaum zu erkennen war. Sobald es in meinem Freundeskreis um irgend etwas Perverses ging, wechselte ich das Thema, damit niemanden die Überleitung zu meiner Schwanzgröße gelingen konnte.

Mit der Zeit kam aber der Wachstumsschub, auch untenrum. Ohne zu messen, behaupte ich, schon über den bundesdeutschen Durchschnitt zu sein. Frisch rasiert wirkt er fast monströs. Jedenfalls machte ich mir viele Wochen darüber Gedanken, wie ich einen Schwanzvergleich starte, ohne dabei als schwul zu gelten. Die günstige Gelegenheit ergab sich dann heute im örtlichen Freibad. Nach stundenlangem Planschen im Wasser ging es ab zum Duschen. Dabei duschte ich demonstrativ ohne Badehose, mit der Begründung, dass es hygienischer sei. Meine Kumpels konnten also endlich mein Glied begutachten und ja, sie machten mir Komplimente. Einer fragte mich, wie er so schnell wachsen konnte. Meine Antwort cool und lässig: "Ich bin ein Spätzünder." Weiter nutzte ich den Penis-Hype aus, um die anderen zum Schwanzvergleich 2.0 aufzufordern. Glücklicherweise machte jeder mit.

Tatsächlich war ich nun der King, was mich froh stimmte. Größentechnisch hat sich bei den meisten nichts getan, viele haben nur einen kräftigen Busch bekommen. Wie aus dem Nichts schlug die Stimmung aber um. Ich bekam einen Harten. Nein, nicht jetzt, dachte ich. Einer schlussfolgerte schnell: "Was soll der Scheiß, du Schwuchtel? Du wolltest nur unsere Schwänze sehen, damit du dich daran aufgeilen kannst!" Spätestens jetzt musste ich die Fliege machen. Seit Stunden überlege ich mir, wie ich denen das erklären soll. Er wurde einfach hart. Ich beichte, dass ich wegen meiner Geltungssucht wohl meine Freunde verloren habe.



Beichte vom 25.06.2016, 00:12:22 Uhr

3.3/5 (112 Votes)

Keine andere schneidet meine Haare richtig!

(Beichthaus.com Beichte 00038357)



Ich (m/30) habe eine ziemliche Angst, dass meine Friseurin (72 Jahre) bald das Zeitliche segnet. Schon seit meinem siebten Lebensjahr bin ich ihr Kunde. Wenn sie in Rente geht, muss ich mir keine Sorgen machen, da sie mir privat weiterhin die Haare schneiden möchte. Ich möchte mir keinen neuen Friseur suchen. Für mich bedeutet es eine riesige Überwindung, mich in die Hände einer fremden Person zu begeben. Ich befürchte, dass die Neue mich nicht versteht. Bei meiner jetzigen Friseurin sage ich einfach: "Wie immer", und los geht es. Sie hat mir schon als Kind den richtigen Schnitt verpasst und weiß einfach, was ich brauche. Als ich einem Freund davon erzählt habe, hat er nur gelacht und gemeint, dass ich mir Haarschnittunterlagen anschaffen sollte - wie in einer Serie, die er mal gesehen hatte. Das wäre mir allerdings viel zu peinlich. Ich kann nur hoffen, dass meine Friseurin noch lange lebt. Mein Notfallplan im Moment sieht so aus, dass ich mir einfach eine Glatze schneide, da braucht es keine langen Erklärungen.



Beichte vom 10.06.2016, 22:51:23 Uhr


221 Beichten insgesamt (Kategorie Eitelkeit).



Seiten (45):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.