Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.004 | User: 211.147 | Kommentare: 390.710
Neueste Kommentare

2.7/5 (87 Votes)

Von Braun auf Blond

(Beichthaus.com Beichte 00037525)



Ich (w) wohne auf dem Dorf und bekam spontan die Idee, mir meine braunen Haare blond zu färben. Also fuhr ich schnell in die nächste Drogerie und kaufte mir Blondierungsmittel. Wie es natürlich logisch ist, wurden meine Haare nicht blond, sondern knallorange. Es blieb mir nichts anderes übrig, als zum Friseur zu gehen. Da unser Friseur im Dorf schlechter ist als jeder Laie, musste ich in der nächsten Stadt einen Termin machen. Und natürlich war die nächsten Tage nur etwas beim teuersten Friseur der Stadt frei. Wissend, dass ich nicht genug Geld habe, ging ich also mit Mütze zum Friseur und die Friseurin versuchte - in anstrengender und zeitaufwendiger Prozedur - meine Haare zu retten.

Nach vier Stunden und zwei Mal färben, sahen meine Haare besser aus als je zuvor. Die Friseurin bat mich dann zur Kasse und tippte den Preis ein, den der Spaß kosten sollte. Während ich das Geld rausholen sollte, ging sie wieder weg und kehrte schnell alle Haare weg. Der Preis war, wie ich mir denken konnte, sehr hoch und belief sich auf über 180 Euro. Da ich nicht so viel hatte, schlich ich mich in einem Moment, in dem auch alle anderen Mitarbeiter beschäftigt waren, aus dem Laden, um nicht bezahlen zu müssen. Ich beichte, dass ich dem Laden quasi 180 Euro geklaut habe.



Beichte vom 03.02.2016, 13:27:58 Uhr

3.3/5 (102 Votes)

Der Nachname meines Mannes

(Beichthaus.com Beichte 00037471)



Ich (w/26) bin mit meinem Partner superglücklich und wir werden bald heiraten. Doch da ist eine Sache, die unser Glück im Moment etwas trübt: Ich will seinen Nachnamen nicht annehmen. Dabei war ich immer dafür, dass die Frau nach der Heirat den Namen des Mannes annimmt, damit die ganze Familie einen gemeinsamen Familiennamen hat. Alles andere war eigentlich meiner Meinung nach etwas für Emanzen. Das Problem ist, dass mein Partner mit Nachnamen "Vopel" heißt, eine wenig melodische Kreuzung zwischen Vogel und Popel. Zu allem Überfluss fängt mein Vorname auch noch mit "V" an. Mein Nachname ist französisch und sehr klangvoll, ich werde oft auf meinen schönen Namen angesprochen. Mein Nachname harmoniert auch sehr mit meinem ebenfalls französischen Vornamen. Kann man es mir da verübeln, dass ich nicht "V. Vopel" heißen will? Und wenn ich ehrlich bin, würde ich das eigentlich auch nicht gerne meinen Kindern antun. Es tut mir leid, dass ich aus reiner Eitelkeit und Oberflächlichkeit die Gefühle meines Zukünftigen verletze.



Beichte vom 25.01.2016, 15:31:59 Uhr

2.5/5 (163 Votes)

Ich mache Karriere!

(Beichthaus.com Beichte 00037450)



Ich (w/29) beichte, dass ich meine WG-Mitbewohnerin (24) überhaupt nicht leiden kann und ihr Enthaarungscreme in ihr Shampoo gemischt habe. Aber von Anfang an. Sie ist einfach ein arrogantes und verwöhntes Miststück, die mit ihrem Blick auf andere herabschaut. Sie studiert Medizin und hofft auf die ganz große Karriere. Klar, vielleicht in Afrika bei der Bekämpfung von Ebola. Auch kritisiert sie und macht alles herunter, wie mich und meine Pläne. Ich studiere übrigens BWL und mache bald meinen Bachelor. Dann kann sie mal sehen, wer hier Karriere macht! Ich bereue nichts bei dieser falschen Schlange!



Beichte vom 22.01.2016, 00:48:11 Uhr


3.2/5 (132 Votes)

Nicht alle hübschen Frauen sind verbraucht!

(Beichthaus.com Beichte 00037424)



Ich (w/24) beichte, dass ich seit fünf Monaten meine erste Beziehung habe. Davor gab es niemanden, nicht einmal für Sex. Ich bin noch Jungfrau und hatte davor noch nie einen Freund. Ich bin nicht eingebildet oder selbstverliebt, aber ich sehe gut aus, kann mich gut schminken und habe dickes, volles braunes Haar und volle Lippen. Viele glauben mir das nicht und denken, ich hätte schon einige Männer hinter mir. Da kann ich nur sagen: Blickt mal öfters hinter die Fassade! Hübsch ist nicht gleich total verbraucht. Meine Freundinnen reden immer so, als hätten sie schon zehn gescheiterte Ehen hinter sich. Da muss ich immer wieder die Augen verdrehen. Wie kann man jetzt schon emotional total ausgelaugt sein? Mein Ziel ist es, meinen psychischen und emotionalen Zustand nicht zu zerstören. Deswegen läuft meine Beziehung super und ich will bis zur Ehe warten.



Beichte vom 18.01.2016, 10:22:39 Uhr

3.1/5 (122 Votes)

Ich sehne mich nach Liebe

(Beichthaus.com Beichte 00037399)



Ich (w/23) beichte, dass ich meinen Freunden und Familie unehrlich gegenüber bin. Ich bin seit einem Jahr Single. Die Trennung von meinem erstem richtigem Freund war ganz schlimm für mich. Noch schlimmer wurde es für mich, als ich mitbekam, dass er nach fünf Jahren Beziehung nach zwei Monaten Trennung bereits eine Neue am Start hatte. Ich glaube, sie sind sehr glücklich miteinander. Ich fühle mich irgendwie als emotionaler Loser.

Nicht, dass ich ihn zurück will. Aber mir fehlt es einfach, jemanden an meiner Seite zu haben - ich sehne mich einfach nach Liebe. Nach außen markiere ich die Stärkste überhaupt: "Ach, das Singleleben ist das Beste. Ihr Paare seid doch alle so abhängig voneinander. Ich hingegen liebe und lebe mein freies Leben in vollen Zügen aus. Beziehung? Nein, auf gar keinen Fall." Ich hasse es, schwach oder wie eine Memme zu wirken. Deshalb markiere ich lieber den Dicken als ehrlich zu sein und zuzugeben: "Ja, ich fühle mich alleine und ich hasse es. Ich sehne und brauche Liebe. Ich habe es satt, immer auf mich allein gestellt zu sein." Ich könnte kotzen, wenn ich meine Beichte lese!



Beichte vom 14.01.2016, 14:44:01 Uhr


190 Beichten insgesamt (Kategorie Eitelkeit).



Seiten (38):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.