Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.139 | User: 164.201 | Kommentare: 323.097 |
Neueste Kommentare

3.1/5 (149 Votes)

Hinter der Waschmaschine

(00031879)



Ich bin heute früh in den Waschkeller unseres Mietshauses gegangen, weil ich etwas waschen wollte. Neben meiner Waschmaschine steht neuerdings die der Nachbarn und diese haben es für nötig befunden, alte Anleitungen, irgendwelche Dichtungen für den Anschluss und noch anderen Schrott auf meiner Waschmaschine zu parken. Ich dachte mir, dass sie vielleicht gerade dabei sind, die Maschine anzuschließen und dass sie den Kram dann bald wegnehmen würden. Als meine Wäsche fertig war, lag das Zeug aber immer noch dort. Leider ist mir dann beim Wäsche rausnehmen - natürlich ganz aus Versehen - der Kleinkram, der sich da breitgemacht hatte, hinter die Waschmaschine gefallen. Wenn sie den Krempel überhaupt wiederfinden, müssen sie durch ungefähr 1000 bewohnte Spinnennetze fassen, um ranzukommen. Tut mir schrecklich leid!



Beichte vom 10.09.2013, 20:45:28 Uhr

3.1/5 (138 Votes)

Wenn Hilfsbereitschaft ausgenutzt wird

(00031875)



Ich könnte mir jeden Tag in die Fresse hauen, weil ich zu freundlich bin. Ich wohne mit meinem Mann in einem Haus, in dem es 16 Wohnungen gibt. Nun ja, im Erdgeschoss wohnt eine ältere Dame, die sich den Fuß gebrochen hat. Ich habe ihr angeboten, für sie mit dem Hund spazieren zu gehen. Aber inzwischen überspannt sie es einfach. Sie ruft mich zu jeder Tageszeit runter, weil der Hund muss. Ich arbeite übrigens Vollzeit und habe noch einen Nebenjob. Zusätzlich ruft sie mich zum Einkaufen, damit ich sie zum Arzt fahre und so weiter. Aber damit nicht genug - wenn ich bei dieser besagten Dame aus dem Haus gehe, steht vor mir ihre Nachbarin von gegenüber und bittet mich ebenfalls um meine Hilfe. Ich könnte schreien! Ich bin so dankbar, dass mein Mann momentan im Ausland arbeitet, sonst hätte ich vermutlich schon längst eine Ehekrise. Ich hasse meine Nachbarinnen - ich habe mir sogar schon gewünscht, dass sie tot umfallen. Denn natürlich erzählen sie auch noch herum, wie nett und fürsorglich ich bin - weshalb auch schon eine vom Nachbarhaus zu mir kam und gefragt hatte, ob ich ihr bei meinem nächsten Einkauf etwas mitbringe. Ich verfluche meine gute Erziehung - sogar meine Mutter meinte, dass sie mich zu gut erzogen hätte, was meinen Respekt vor älteren Menschen betrifft. Ich habe inzwischen schon überlegt, ob ich mich eine Zeit lang bei meinen Eltern verkrieche, aber das bringt ja auch nichts. Ich habe auch Angst davor, nein zu sagen, nicht dass sie wirklich noch einen Anfall bekommen und wirklich umkippen. Denn dann habe ich dank meines schlechten Gewissens bestimmt noch mehr Arbeit.



Beichte vom 09.09.2013, 16:29:55 Uhr

3.1/5 (142 Votes)

Der Audi meines Nachbarn

(00031872)



Ich (m/24) habe einen sehr wohlhabenden Nachbarn, der mir, seitdem ihn seine Frau verlassen hat, seinen Schlüssel überlässt, wenn er mal wieder auf einer Geschäftsreise ist. Eigentlich nur, damit ich seine Pflanzen gieße und generell nach dem Rechten sehe. Ich dachte eigentlich nicht, dass ich so vertrauenswürdig wirke, aber naja. Jedenfalls hat er einen Audi R8 - übrigens sein Zweitwagen - den ich mir häufiger mal ausleihe. Denn es ist schon ein super Auftritt, damit vor meinem Stammclub vorzufahren.



Beichte vom 09.09.2013, 21:03:53 Uhr
Ort: 61476 Kronberg



2.6/5 (137 Votes)

Tannen für die Nachbarin

(00031865)



Wir wohnen in einem sehr schönen, ruhigen Wohngebiet mit schönen Häusern und tollen Gärten. Es könnte perfekt sein, wäre da nicht unsere Nachbarin, die in ihrem Garten drei große Tannen ihr eigen nennt! Also nicht so kleine Gartenbäumchen - nein, es sind riesige, hohe Waldtannen, die nicht nur hässlich sind, sondern auch schon alt und krank! Beim kleinsten Wind ist unser ganzer Rasen voll mit Nadeln und Zapfen! Mehrmals haben wir schon versucht, nett mit ihr darüber zu reden, dass sie die Bäume doch entfernen sollte, da sie sowieso nicht auf ihrem Grundstück stehen, sondern mitten auf der Grenze. Aber nichts da, die bleiben drin! Und so haben wir regelmäßig das Zeug im Garten, in der Regenrinne und auf den Autos. Um das Ganze auszugleichen, hat sie uns nur erlaubt, das Zeug über den Zaun in ihren Garten zu werfen!

Da dieses Jahr viele Gewitter waren, darunter auch Hagel, Starkregen und eben alles, was dazugehört, sah unser Garten einfach unglaublich aus. Es waren auch richtig große Äste dabei, die wir auch einfach zu ihr rüberwarfen. Aber das war mir einfach nicht genug! Also habe ich mir ein paar große Jutesäcke geschnappt und bin damit in den Wald gefahren, um sie mit Tannennadeln und Ästen zu füllen. Und all das landete dann fein säuberlich im Garten unserer Nachbarin. Im Nachhinein tut es mir aber leid, da sie immer junge Männer beschäftigt, die ihren Garten in Ordnung halten sollen. Und an denen wollte ich mich eigentlich nicht rächen. Ich ärgere mich zwar nach wie vor über die Bäume, aber mir ist klar, dass die Aktion echt kindisch war.



Beichte vom 08.09.2013, 13:00:23 Uhr

3.0/5 (257 Votes)

Der nackte Nachbar im Wald

(00031858)



Ich (m/43) möchte mein unmoralisches Verhalten beichten. Ich begab mich heute morgen in ein umliegendes Waldgebiet um mich dort selbst zu befriedigen - dies ist Teil einer Prägung von mir. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 06.09.2013, 15:38:58 Uhr


329 Beichten insgesamt (Kategorie Nachbarn).



Seiten (66):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.