Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.730 | User: 173.385 | Kommentare: 333.402 |
Neueste Kommentare

3.1/5 (213 Votes)

Das Stöhnen der Nachbarin

(Beichthaus.com Beichte 00032748)



Ich (m/31) bin total geil auf meine Nachbarin, inzwischen ist es schon fast obsessiv. Sie ist aber auch ein echt scharfes Gerät. Lange blonde Haare, super Figur, schöne große Brüste und gerade mal 27 Jahre jung. Im Sommer sind sie und ihr Freund oft auf dem Balkon, deshalb haben wir uns auch schon öfters ganz nett unterhalten. Unsere Schlafzimmer liegen direkt nebeneinander, dadurch bedingt habe ich sie dann vor zwei Jahren auch das erste Mal beim Sex stöhnen gehört. Und es ist unglaublich! Sie hat eine tolle Stimme und man hört richtig, dass es ihr Spaß macht - ihr Stöhnen ist so intensiv, dass ich davon selbst jedes Mal total geil werde. Meistens sind sie morgens an den Wochenenden zugange, ich höre dann immer genau hin und stelle mir vor, wie ihr Freund sie so richtig rannimmt. Letzten Sonntag konnte ich sogar hören, dass er ihr kräftige Schläge auf den Po gegeben hat, während er sie von hinten beglückte. Ich bin wirklich froh, dass meine Freundin nicht so früh wach ist, dass sie das hören würde. Wir haben zwar tollen Sex und ich liebe sie auch - aber wenn ich die Alte von drüben höre und sie mir vorstelle, werde ich einfach unglaublich geil.



Beichte vom 19.02.2014, 17:03:49 Uhr

3.6/5 (218 Votes)

Lesbische Beziehung zur Nachbarin

(Beichthaus.com Beichte 00032701)



Ich (w/39) möchte meine Affäre mit meiner Nachbarin beichten. Sie ist etwas jünger als ich und wir sind beide alleinerziehend. Eigentlich haben wir alles, was wir brauchen, um glücklich zu sein. Wunderbare Kinder, einen Job, der uns ausfüllt und Freunde, die für einen da sind. Es fehlt uns nur an Liebe und Sex. Und genau darum geht es. Als wir bei einem Glas Wein unsere Gemeinsamkeiten entdeckten, knisterte es sofort zwischen uns und nun treffen wir uns regelmäßig. Mir war bis zu diesem Zeitpunkt nicht klar, dass ich bisexuell bin. Es geht bei unserer Affäre auch nicht um Gemeinsames shoppen oder kreatives Kochen - wir haben schlicht und ergreifend nur Sex. Manchmal tauschen wir einfach nur Zärtlichkeiten aus und manchmal geht es so heiß zur Sache, dass wir einige Zeit zur Erholung brauchen. Wir sprechen nicht viel über unser Verhältnis, aber ich spüre, dass sie damit genau so glücklich ist wie ich. Kann es Sünde sein, wenn wir uns gegenseitig genau das geben, wonach wir uns so sehr sehnen?



Beichte vom 11.02.2014, 12:56:41 Uhr

3.1/5 (239 Votes)

Die Lust am Stöhnen

(Beichthaus.com Beichte 00032606)



Ich (w/22) stöhne beim Masturbieren oder wenn ich mit jemandem Sex habe, immer extra laut, damit meine Nachbarn mich hören. Keine Ahnung, wieso, aber das törnt mich irgendwie an. Der [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 22.01.2014, 18:43:46 Uhr
Ort: Dammstraße, 1170 Wien



AIRBNB
3.4/5 (122 Votes)

Die Blumen der Nachbarn

(Beichthaus.com Beichte 00032562)



Als ich kleiner war, habe ich meiner Mutter allerhand Ärger gemacht. Als Jüngstes von vier Kindern hatte ich immer das Gefühl, ein wenig zu kurz zu kommen. Dadurch, dass meine [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 12.01.2014, 20:18:56 Uhr

3.5/5 (193 Votes)

Die Nachbarin ohne Aufschieberitis

(Beichthaus.com Beichte 00032545)



Ich bin Studentin (24) und war schon immer die klassische Aufschieberin. Mit den Noten hat es zwar geklappt, sodass ich einen tollen Studienplatz bekommen habe, aber durch mein chronisches prokrastinieren legte ich mir permanent selbst Steine in den Weg. Vor ungefähr einem dreiviertel Jahr, ich war gerade im dritten Semester, zog auf der anderen Straßenseite eine Familie mit einer etwa 12-jährigen Tochter ein. Die Kurze scheint wirklich mustergültig zu sein, ständig sitzt sie an ihrem Schreibtisch am Fenster und lernt. Unsere Fenster liegen gegenüber und jedes Mal, wenn ich wiedermal am Rechner sitze und dummes Zeug mache und sehe wie das Mädel büffelt kriege ich ein schlechtes Gewissen und setze mich selbst hin und lerne. Seither läuft mein Studium wirklich gut, aber ich schäme mich, dass ich allen Ernstes nicht für mich selbst lerne, sondern, weil ich nicht umhin komme zu denken "Was das Gör kann, kann ich auch". Es tut mir leid, ich beneide die Kleine um ihre Disziplin und bitte um Absolution.



Beichte vom 10.01.2014, 04:27:15 Uhr


357 Beichten insgesamt (Kategorie Nachbarn).



Seiten (72):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.