Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.821 | User: 189.780 | Kommentare: 350.136
Neueste Kommentare

3.4/5 (120 Votes)

Der Herrscher des Studentenheims

(Beichthaus.com Beichte 00034483)



Ich bin Student und wohne in einem Studentenheim. Dieses besagte Studentenheim ist recht günstig und somit wohnen dort viele junge Leute aus dem Ausland, unter anderem Pakistanis, Inder, Chinesen, Bulgaren und Vietnamesen. Diese verschiedenen Kulturen können ja ganz interessant sein, aber wenn mein Nachbar neben mir morgens um fünf seine Anlage aufdreht, seinen Gebetsteppich ausrollt und Allah seine Liebe zuruft, stehe ich senkrecht im Bett. Während der Prüfungsphase untragbar. Die Pakistanis beatboxen regelmäßig in den Gemeinschaftsküchen, um ihre Hip-Hop-Karrieren zu fördern, rauchen dabei Gras und sind dementsprechend laut. Die Chinesen braten ihr Gemüse in sechs Wochen altem Fett. Der Geruch verteilt sich im ganzen Haus und durch den Lüftungsschacht, welcher mit der ganzen Etage verbunden ist, direkt in meine beschaulichen 20 Quadratmeter.

Als mein Fahrrad dann vor meinen Augen beim Müllrausbringen geklaut wurde, reagierte ich zu spät, um mir den Typen schnappen zu können. Ich sah aber noch, dass es wohl ein Pakistani war, und da lief das Pulverfass über. Nach zahlreichen Beschwerden an die Hausverwaltung und den Hausmeister tat sich nichts. Also machte ich es mir zur Aufgabe, die Leute rauszuekeln, frei nach dem Motto: "Ich bin nicht mit euch hier eingesperrt, sondern ihr mit mir!" Mein akribisches Projekt läuft nun schon fast ein Jahr. Es fing damit an, dass ich die Briefkästen meiner Nachbarn nachts ausleerte. Ab und zu waren nützliche Daten wie ausländisch klingende Namen, Alter, Herkunft und die Anschrift in der Heimat dabei. Ich schrieb dann fleißig Fake-Zwangsräumungsbescheide oder Mietkündigungen. Auch Bescheide mit Hinweisen auf Asbest - oft auch in Englisch verfasst - und nutzte dafür die übrig gebliebenen Umschläge oder Anschriften der ursprünglichen Absender, damit alles möglich authentisch wirkte. Es hat funktioniert! Nach Ablauf meiner selbst angeordneten Fristen wurde es merkbar ruhiger. Ich bin keineswegs ein Rassist, ich habe selbst einen Migrationshintergrund, nur habe ich etwas gegen lästige Menschen. Dieses gottgleiche Gefühl kann ich nicht beschreiben, ich habe möglicherweise eine Tendenz zum Größenwahn - doch ich kann und will nicht damit aufhören, diese Leute sind für mich Marionetten oder Schachfiguren. Einfach Spielzeug in den Händen eines eigentlich ganz netten Psychopathen.



Beichte vom 02.12.2014, 23:19:16 Uhr

2.2/5 (278 Votes)

Spielende Kinder vor der Tür

(Beichthaus.com Beichte 00034477)



Ich (m) bin Rentner. Vor meinem Haus, das in einer Sackgasse ganz hinten liegt, spielen ständig Kinder. Die spielen Fußball und schreien dabei herum. Die Mädchen versauen mit Kreidemalereien den ganzen Gehweg. Ich habe versucht zu reden, zu schreien, zu drohen, aber es nutzt alles nichts. Seit meine Frau mich verlassen hat, stören mich gewisse Dinge noch viel mehr. Auch Hundebesitzer laufen an meinem Grundstück vorbei und lassen ihre Köter hemmungslos an meinen Rosen schnüffeln. Für die Hundeabwehr habe ich jetzt eine Flüssigkeit aus dem Internet besorgt, die die Flohsäcke und die verdammten Katzen abhalten soll. Wenn das nicht hilft, lege ich vergiftete Köder aus. Was die Kinder betrifft, bin ich am Überlegen, ob ich mit einer Schleuder Metallkrampen aus dem Fenster schießen soll. Mir reicht es jetzt endgültig. Meine Beichte: Ich habe den Eltern, die vorhin vor meiner Türe standen gesagt, dass alles in Ordnung sei und ich mich beruhigen werde. Das war eine Lüge - ich fange jetzt erst richtig an.



Beichte vom 02.12.2014, 18:45:56 Uhr

2.4/5 (137 Votes)

Spielchen mit fremder Unterwäsche

(Beichthaus.com Beichte 00034460)



Ich (m/26) habe fremde Unterwäsche beschmutzt. Ich wohne in einem Hochhaus mit vielen Einzelappartements und einem gemeinsamen Wasch- und Trockenraum. Eines Tages ging ich in diesen rein und sah an einem Wäscheständer die hübschen Höschen irgendeiner Bewohnerin hängen. Ich dachte mir, dass die Besitzerin eine attraktive Frau sei. Da ich in letzter Zeit schon einen kleinen Hass auf attraktive, gut gekleidete Frauen entwickelt habe, entschied ich mich, die dort hängende Wäsche zu beschmutzen. Dieser Hass kommt wahrscheinlich daher, dass ich viele attraktive Frauen als arrogant empfinde. So nahm ich mir einen Kugelschreiber und kritzelte zuerst auf einem String ein paar Striche. Danach ejakulierte ich auf einen anderen String. Schließlich nahm ich ein paar Höschen vom Wäscheständer und hängte sie woanders im Waschraum auf, zum Beispiel am Heizkörper, am Fensterhenkel oder an einem Haken. Dann verließ ich schnell den Raum.



Beichte vom 01.12.2014, 10:15:26 Uhr





3.1/5 (191 Votes)

Kotangriff auf Rentnerhaus

(Beichthaus.com Beichte 00034383)



Ich (m/33) habe vor mittlerweile über 15 Jahren etwas ziemlich ekelhaftes gemacht. Im Sommer 99, ich hatte gerade mein Abi in der Tasche, war ich mit meinen Kumpels in der [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 22.11.2014, 23:05:42 Uhr
Ort: Augsburger Straße, 93051 Regensburg

2.9/5 (135 Votes)

Die Höschen der alten Nachbarin

(Beichthaus.com Beichte 00034370)



Ich (m/26) schleiche mich fast täglich in den Waschraum unserer 40-jährigen Nachbarin, um an den getragenen Schlüpfern zu schnüffeln. Ich bin sonst eher ein Mann der Ausdauer, jedoch bringt mich [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 20.11.2014, 17:34:27 Uhr


412 Beichten insgesamt (Kategorie Nachbarn).



Seiten (83):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.