Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.543 | User: 170.024 | Kommentare: 330.656 |
Neueste Kommentare

3.0/5 (106 Votes)

Mit prekären Bildern erpresst

(Beichthaus.com Beichte 00033325)



Ich bin eine dreifache Mutter und 32 Jahre alt. Ich genieße das Familienleben total und auch das Mutter-Dasein. Früher war Sex für mich total unwichtig. Ich dachte, das wäre eine [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 24.05.2014, 00:07:12 Uhr

3.4/5 (170 Votes)

Der Hundekot-Glücksbringer

(Beichthaus.com Beichte 00033290)



Als Kind hatte ich eine beste Freundin, mit der ich immer die Nachbarskinder geärgert habe. Einmal, im Winter, als wir alle auf dem Hof waren, haben wir den Jungs erzählt, dass sie gefrorenen Hundekot in die Luft schmeißen müssen - und wenn sie auf deren Kopf landet, hätten sie einen Wunsch frei, der in Erfüllung geht. Die Jungs meinten allerdings, dass sie das nicht glauben würden. Aber als ich dann abends aus dem Fenster sah, habe ich gesehen, wie einer von den Jungs immer und immer wieder Hundekot in die Luft geschmissen hat, in der Hoffnung, sie landet auf seinem Kopf. Ich muss heute immer noch drüber lachen.



Beichte vom 18.05.2014, 14:59:54 Uhr
Ort: 92637 Weiden

3.4/5 (167 Votes)

Waschmaschinen in der Nacht

(Beichthaus.com Beichte 00033276)



Vor ein paar Jahren war der Sommer extrem heiß und die Luft stand. Eine wirkliche Abkühlung in der Nacht kam leider nicht. Meine Frau und ich wohnten in einer Reihenhausanlage, in der alle Häuser raumtechnisch identisch sind. Somit waren alle Schlafzimmer direkt unter dem Schrägdach, welches noch in der Nacht die Hitze des Tages abstrahlte. Zum Schlafen haben wir nach Sonnenuntergang sämtliche Fenster des Obergeschosses weit geöffnet. Wir lagen gerade ein paar Minuten im Bett und es war kurz nach Mitternacht. Auf einmal hörte ich ein Quietschen, wie bei einem defekten Waschmaschinenlager beim Schleudergang. Schrill, zuerst langsam und dann immer lauter und schneller. Da ich wusste, dass meine Frau noch nicht eingeschlafen war, sagte ich nur: "Die neuen Nachbarn scheinen den Nachttarif des Stromanbieters zu nutzen. Aber ich finde es schon ein bisschen laut! Und das Lager scheint auch kaputt zu sein!" Daraufhin meine Frau: "Du Depp! Die machen gerade etwas anderes!" Nur Sekunden nach dieser Bemerkung kam ein Schrei, der dies bestätigte. Und dann war Ruhe! Am nächsten Tag hat dann meine Frau der Nachbarsfrau gesagt, dass ihre Waschmaschine kaputt und der Nachtstromtarif nicht zwingend besser sei. Natürlich mit einem Schmunzeln! Seitdem werde ich geneckt, weil wir mittlerweile gute Freunde sind und natürlich auch bald gebeichtet haben. Aber peinlich ist es mir immer noch! Gut, dass es in der Nacht war. Meinen hochroten Kopf konnte meine Frau daher nur erahnen. Und nein – in der besagten Nacht haben meine Frau und ich unsere Waschmaschine nicht mehr angestellt. Ich war zu beschämt!



Beichte vom 15.05.2014, 10:22:30 Uhr


3.7/5 (211 Votes)

Einbruch bei der Geheimgesellschaft

(Beichthaus.com Beichte 00033225)



Ich (m/33) wohne seit Jahren in einer sehr ruhigen und guten Wohngegend, und lege auch sehr viel Wert darauf, denn ich habe keine Lust, mir wie in meiner alten Wohnung [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 08.05.2014, 15:09:11 Uhr

3.7/5 (126 Votes)

Porno-Stöhnen in der Nachbarschaft

(Beichthaus.com Beichte 00033218)



Ich (m/23) habe mit 16 in einem Einfamilienhaus mit Garten gewohnt. In unserer Nachbarschaft waren viele Familien mit Kindern, die immer draußen spielten. Ich saß zu der Zeit oft auf meinem Balkon, um zu rauchen oder einfach nur das Wetter zu genießen. Dabei hatte ich auch immer einen Lautsprecher aufgestellt, um Musik über meinen PC zu hören. Jetzt zu meiner Beichte: An so einem besagten Tag kam ein guter Freund von mir vorbei und ich wollte ihm einen "Film" mit einer besonders lauten Darstellerin zeigen. Natürlich habe ich die Balkontür zugemacht und meine Eltern waren zu diesem Zeitpunkt auch nicht zu Hause. Nach zehn Minuten, als die Darstellerin ihre ganze schauspielerische Leistung mit einem letzten "Spritz mich voll, du Sau!" beendet hatte, und wir eine rauchen wollten, fiel mir auf, dass der Lautsprecher für meine Musik noch immer auf dem Balkon stand und den ganzen "Film" in voller Lautstärke durch die Nachbarschaft übertragen hatte. Die entsetzten Gesichter der "streng christlichen" Eltern auf dem Grundstück gegenüber werde ich nie vergessen. Die Kinder waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr draußen, vermutlich wurden sie reingeschickt. Mir ist das Ganze immer noch peinlich, obwohl es schon ewig her ist. Sie haben mich auch nie darauf angesprochen, nur in meinem Freundeskreis wurde die Geschichte des Öfteren erzählt. In der Hoffnung, niemandem bleibende Schäden zugefügt zu haben, bitte ich um Absolution.



Beichte vom 07.05.2014, 14:59:20 Uhr


348 Beichten insgesamt (Kategorie Nachbarn).



Seiten (70):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.