Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.183 | User: 164.777 | Kommentare: 323.972 |
Neueste Kommentare

2.9/5 (137 Votes)

Die Stoßstange des neuen Mercedes AMG

(00033612)



Ich möchte beichten, dass ich vor einem Jahr die Stoßstange eines Autos abgerissen habe. Ich musste so dicht an dem Auto vorbei, dass ich mit meinem daran hängen blieb und [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 16.07.2014, 18:17:22 Uhr

2.6/5 (180 Votes)

Romantische Stunden mit dem Fahrlehrer

(00033594)



Als ich (w) damals meinen Führerschein begonnen habe, verstand ich mich mit meinem sehr attraktiven Fahrlehrer wirklich blendend. Die Fahrstunden waren immer sehr amüsant und spaßig. Irgendwann überkam es mich, meinem vergebenen, 27-jährigen Fahrlehrer eine SMS zu schreiben. Ich schrieb ihm damals etwas über unsere zuvor gemachten Witze und schnell kamen wir, warum auch immer, auf das Thema Sex. Ich ließ ihn schnell verstehen, dass ich nichts anbrennen ließ. Es folgten unzählige Dirty Talk SMS, im denen wir unsere Vorlieben und Vorstellungen äußerten. Da er jedoch, genau wie ich, in einer festen Partnerschaft steckte, ergab sich die Gelegenheit für das Folgende erst sehr spät. Aber dann gab ich bei meinem Freund vor, eine weitere Nachtfahrt machen zu müssen, da ich mir sehr unsicher wäre, in der Dunkelheit zu fahren. Zu ihm nach Hause konnten wir natürlich nicht, also überließ ein Freund von ihm uns die Wohnung. Wir küssten uns, er trug mich zum Sofa und wir hatten wirklich guten Sex. Es war, als wäre es das Schönste der Welt, und er gab mir das Gefühl, begehrt zu werden. Alles war sehr vertraut, obwohl es ein neues Erlebnis war, und irgendwie kam ich mir in dem Moment überhaupt nicht billig vor. An seine Frau habe ich ebenfalls keinen Gedanken verschwendet. Er sicherlich auch nicht. Es kam nie zu einem weiteren Treffen. Ich bitte um Verzeihung.



Beichte vom 13.07.2014, 13:15:51 Uhr

3.7/5 (173 Votes)

Dreijährige nachts alleine auf der Straße

(00033587)



Es ist zwar schon fünf Jahre her, aber damals war ich (m/35) mit dem Auto unterwegs: mit 30 Sachen in einer normalen 50er-Zone, da ich mich in dieser Straße nicht auskannte. Ich fahre generell sehr umsichtig, aber an diesem Tag war ich wirklich sehr langsam unterwegs. Es war etwa 23 Uhr und dementsprechend leer auf den Straßen. Doch dann sprang ein dreijähriges Mädchen auf die Straße. Man sah sie fast nicht - sie kam aus einer Seitenstraße und wäre mir um ein Haar ins Auto gelaufen. Sie war auch nach dem Bremsvorgang total vergnügt und Quietschfiedel. Es war ja auch nichts passiert, da ich noch rechtzeitig vor ihr scharf bremste und sie nicht erwischte. Anscheinend war das Kind auch nicht unbedingt schreckhaft. Bin dann ausgestiegen und habe die Kleine mit zur nächsten Polizeiwache genommen. Zum Glück kannten die diensthabenden Beamten die Eltern! Sie sind dann mit dem Kind dorthin, und ich kam auch mit. Als wir vor der Tür standen, waren die Eltern keineswegs aufgeregt und schlossen das Kind erleichtert in die Arme, sondern guckten wie Autos - sie hatten nicht bemerkt, dass das Kind aus der Wohnung gegangen war. Der Gesichtsausdruck der Eltern, die wach und im Wohnzimmer waren, machte mich unglaublich aggressiv. Wie kann man so blöd sein und quasi dafür sorgen, dass ein dreijähriges Kind aus der Wohnung geht?! Man schließt die doch ab, wenn man ein Kind in dem Alter hat, und legt den Schlüssel so ab, dass das Kind nicht drankommt!

Ich möchte beichten, dass ich den Eltern auch genau dies ins Gesicht keifte. Es war nicht ganz Brüllen, aber doch schon recht nah dran. Ich war dermaßen fertig, weil ich genau wusste, dass das Kind, wenn ich schneller gefahren wäre, jetzt schwerstverletzt oder gar tot gewesen wäre! Ich wurde zwar nicht beleidigend, aber ich sagte denen doch klipp und klar, was ich von ihnen als Eltern halte. Leidtut es mir nur für die Maus, die dann geweint hat, weil sie hörte, dass ich schimpfe. Ich bin sonst sehr ruhig, aber ich konnte nicht mehr. Für mich waren diese Leute in dem Moment mehr als hirnverbrannt. Sie glotzten mich übrigens nur an, und haben sich letztendlich kleinlaut bedankt. Dann war mein cholerischer Anfall auch wieder vorüber, ich habe ihnen noch empfohlen, in Zukunft mal über den Gebrauch von Wohnungsschlüsseln nachzudenken, und die Sache war gegessen. Trotzdem hoffe ich auf Absolution von dem einen oder anderen.



Beichte vom 11.07.2014, 18:30:37 Uhr



3.1/5 (94 Votes)

Die praktische Prüfung des Führerscheins

(00033572)



Ich möchte beichten, dass ich schon fünf Mal durch die praktische Führerschein-Prüfung gefallen bin. Nicht, dass ich nicht Auto fahren kann, aber ich bin einfach in derartigen Situationen psychisch labil. Außerdem halte ich nicht einmal meine Eltern auf dem aktuellen Stand, da mir das wirklich unglaublich peinlich ist. Schließlich hat jeder gescheiterte Hauptschüler einen Führerschein - nur ich nicht! Das macht mich wirklich fertig, da ich sonst eigentlich zu den Leuten gehöre, denen alles wirklich leicht fällt.



Beichte vom 08.07.2014, 21:42:39 Uhr

3.3/5 (131 Votes)

Angst vorm Autofahren

(00033510)



Ich beichte, dass ich fürchterliche Angst vor dem Autofahren habe. Ich habe immer viele Ausreden parat, sei es, dass ich viel lieber die Bahn benutze oder zu unaufmerksam bin. Seit einiger Zeit muss ich jetzt Psychopharmaka nehmen und habe dadurch eine wirklich tolle Ausrede. Ich schäme mich, weil ich keinen Grund habe, nicht zu fahren. Ich hatte noch nie einen Unfall und müsste mein Umfeld eigentlich nicht anlügen. Aber trotz allem fahre ich jetzt seit fünf Jahren nicht mehr.



Beichte vom 25.06.2014, 21:39:21 Uhr


381 Beichten insgesamt (Kategorie Auto & Co.).



Seiten (77):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.