Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.559 | User: 213.723 | Kommentare: 401.354
Neueste Kommentare

2.5/5 (187 Votes)

Autofahrt nach dem Weinfest

(Beichthaus.com Beichte 00036993)



Ich (m/26) war gestern im Nachbardorf auf dem Weinfest - und wie mich der Teufel geritten hat, bin ich danach noch selbst nach Hause gefahren. Pech für mich: am Nachbarhaus war eine Polizeistreife, die mich natürlich auch noch kontrollierte. Jetzt sitze ich ohne Schein da und könnte mir dafür höllisch in den Arsch beißen! Ich bitte um Absolution und Hilfe, das meinem Chef zu erklären. Ich brauche den Schein nämlich beruflich. Verdammt.



Beichte vom 08.11.2015, 08:15:58 Uhr

3.5/5 (190 Votes)

Challenges im Aufzug

(Beichthaus.com Beichte 00036986)



Ich (m/41) hole mir jeden Tag im Aufzug den nötigen Kick. Seit einigen Jahren schon arbeite ich einem riesigen Bürokomplex und muss mehrmals täglich zwischen den Abteilungen pendeln. Wenn ich alleine bin, mache ich oft seltsame Dinge, beispielsweise ziehe ich mir schnell die Schuhe aus und ziehe sie mir wieder an, bevor ich meine Etage erreiche. Das war noch früher, doch heute sind meine Challenges um einiges gewagter. Sobald ich alleine im Aufzug bin, ziehe ich mir meine Hose samt Unterhose runter, wodurch mein Geschenk Gottes in seiner Fülle zu sehen ist. Die eigentliche Challenge ist die, das Anziehen so gut wie möglich zu timen. Das heißt, ich lasse mir so viel Zeit wie möglich, aber so wenig Zeit wie nötig, um den vollen Kick zu bekommen. Das Adrenalin wird in diesen Momenten am Fließband ausgeschüttet, sodass es schon fast eine Droge ist. Erwischt worden bin ich bisher nicht - zum Glück! Manchmal kam es jedoch vor, dass Einsteiger mich beim Zumachen des Hosenstalls erwischten, da ich zu langsam war. In solchen Augenblicken lasse ich mir nichts anmerken und verhalte mich regelkonform. Ich beichte hiermit, als gestandener Mann kindische Aktionen zu machen. Man stelle sich vor, meine Familie wüsste davon. Ich könnte mein Gesicht dann kaum wahren.



Beichte vom 06.11.2015, 19:31:19 Uhr

3.1/5 (130 Votes)

Überraschung im Briefschlitz

(Beichthaus.com Beichte 00036963)



Ich (m/30) habe etwas aus meiner Jugend zu beichten. Vor etwa zehn Jahren lebte ich noch bei meinen Eltern, zusammen mit meiner ein Jahr jüngeren Schwester. Eines Tages klingelte es an der Tür, es war die Schulfreundin meiner Schwester. Sie wollte scheinbar ein Referat mit meiner Schwester vorbereiten. Ich wollte ihr eigentlich Zugang zu unserem Haus gewähren, doch ich tat etwas sehr Unüberlegtes. Aus meiner pubertären Geilheit heraus, steckte ich meinen Penis durch den Briefschlitz, der sich etwa in Hüfthöhe in der Tür befand. Prompt sagte ich: "Wenn du reinkommen willst, muss du mir schon einen Handjob machen". Solch eine Szene fand ich mal in einem Porno, welchen ich total erregend fand. Da ich sowieso sturmfrei hatte, und die Freundin meiner Schwester heiß war, bot sich das an. Sie beschimpfte mich daraufhin als Perversling und rannte von dannen. Nun, jetzt wo ich deutlich reifer bin, finde ich diese Aktion einfach nur geschmacklos. Es war schlicht und ergreifend Nötigung an einer Minderjährigen. Wie dumm kann ich nur gewesen sein? Zum Glück behielt sie es für sich, sonst hätte es eventuell Ärger von allen Seiten gegeben. Bis heute habe ich mich nicht entschuldigt, auch wenn es höchste Eisenbahn ist. Leider kann ich mich dazu nicht überwinden, da die ganze Geschichte womöglich neu aufgerollt wird. Wer weiß, vielleicht würde sie es allen erzählen, wenn sie daran erinnert wird? Wie dem auch sei, ich bitte aus tiefstem Herzen um Absolution. Eine Jugendsünde ist eine Jugenddummheit. Wir waren alle doch in dem Alter.



Beichte vom 02.11.2015, 19:24:33 Uhr

2.3/5 (321 Votes)

Ich benutze keine Kondome

(Beichthaus.com Beichte 00036939)



Ich (m/32) beichte, dass ich ein strikter Kondom-Verweigerer bin, mitunter auch gegen den Willen meiner Partnerinnen. Die meisten Frauen bestehen ja heutzutage auf "geschützten" Sex. Ein Kondom zu benutzen finde ich allerdings absolut unmännlich, und da ich ehrlich gesagt keinen Bock habe, mit irgendwelchen Zicken dieses Thema auszudiskutieren, willige ich meist zum Schein ein. In einem unbeobachteten Moment nehme ich also den Gummi ab (hierbei hat es sich bewährt, zeitgleich mit der anderen Hand abzulenken, zum Beispiel durch Massieren) und dann nichts wie ran an den Speck! Die Reaktionen der Frauen reichen von Ohrfeigen bis Verwunderung, aber ab und zu ist auch mal eine dabei, die es geil findet. Tja, manche Menschen muss man halt zu ihrem Glück zwingen! Manchmal bekomme ich im Nachhinein doch Gewissensbisse, da es ja nicht gerade die feine englische Art ist - andererseits ist es meine Philosophie, das Leben aus vollen Zügen zu genießen, und ein Mann sollte seinen Prinzipien treu bleiben. Und allen, die jetzt wahrscheinlich anfangen über Geschlechtskrankheiten zu spekulieren, sei gesagt: über 10 Jahre lang ist nichts passiert und das ist mehr als gut so.



Beichte vom 29.10.2015, 03:25:50 Uhr

3.0/5 (198 Votes)

Die Person hinter dem Glory Hole

(Beichthaus.com Beichte 00036834)



Ich (m/28) habe Spaß daran, andere zu ärgern. Obwohl ich eigentlich hetero bin, besuche ich Sexshops und mache Blowjobs an den Glory Holes. Die Blowjobs ekeln mich an, aber das ist es wert! Jedes Mal, wenn der Beglückte sieht, wer an seinem besten Stück aktiv war, rennt dieser verschämt weg. Die Trottel erwarten nämlich, dass eine geile Frau hinter der Wand steht. Dabei stehe ich als unattraktiver Fettsack dahinter. Okay, für meinen Spaß muss ich regelmäßig Schwänze lutschen, doch man gewöhnt sich dran. Außerdem versüßen mir die perversen Idioten den Tag. Ich beichte, leichtsinnig Geschlechtskrankheiten zu riskieren - für ein paar lustige Momente.



Beichte vom 14.10.2015, 20:50:00 Uhr


675 Beichten insgesamt (Kategorie Waghalsigkeit).



Seiten (135):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.