Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.925 | User: 202.184 | Kommentare: 369.405
Neueste Kommentare

3.3/5 (228 Votes)

Na, dann habe ich eben Aids!

(Beichthaus.com Beichte 00034729)



Ich (w/24) habe eine Freundin, die es mit dem Schutz vor Geschlechtskrankheiten nicht sehr ernst nimmt. Sie erzählt mir immer ausführlich von ihrem Sex-Leben, daher weiß ich, dass ihr Freund und sie schon nach einem Monat keine Kondome mehr benutzt haben, weil er sie nicht mag und dass er das auch bei seinen Ex-Freundinnen so gemacht hat. Sie nimmt nur die Pille. Zudem geht sie häufig fremd, wenn ihr langweilig in der Beziehung ist. Als ich sie darauf ansprach, ob sie keine Angst habe, mit einer Krankheit angesteckt zu werden, kam nur: "Na, dann habe ich eben Aids", was ihre Sorg- und Ahnungslosigkeit widerspiegelt. Ich weiß, es geht mich eigentlich nichts an, da es in ihrer Verantwortung liegt, aber insgeheim wünsche ich mir, dass sie sich mit irgendeiner Krankheit ansteckt, damit sie ihre Lektion lernt. Und sei es nur ein Pilz, der mit Creme behandelbar ist.



Beichte vom 30.12.2014, 17:37:24 Uhr

3.1/5 (230 Votes)

Liebesglück im Ausland

(Beichthaus.com Beichte 00034728)



Vor vier Jahren war ich (w/22) mit meiner besten Freundin in Dänemark im Urlaub. Dort hat sie sich in einen jungen Mann aus Schweden verliebt. Sie hat ihn dann immer wieder besucht, es kam auch vor, dass er nach Deutschland kam. Jetzt war sie für ein halbes Jahr in Stockholm und hat dies mit einem Praktikum verbunden. Sie kam zurück und hatte so viel zu erzählen. Sie war völlig glücklich und entspannt, ich habe sie zuvor niemals so locker gesehen. Sie ist immer noch bis über beide Ohren in ihren Freund verschossen. Sie hat ein Jobangebot auf dem Stockholmer Flugplatz angenommen und wird dort mit ihrem Freund zusammenziehen.

Jetzt wünsche ich mir sehnlichst, auch so etwas zu erleben. Denn meine Arbeitsstelle, meine Familie und den noch verbliebenen Freundeskreis finde ich ehrlich gesagt langweilig und öde. Meine Eltern waren schockiert, als ich ihnen berichtet habe, dass ich im Ausland mein Lebensglück versuchen möchte. Sie meinten, dass es mir hier an nichts fehlen würde. Wir sind recht wohlhabend, das allerdings brauche ich nicht zum Leben. Ich hatte bisher erst eine kurze Beziehung, daher erhoffe ich mir vor allem auch hier Erfüllung, wie meine Freundin. Mein Plan: Ich kaufe mir ein One-Way-Ticket nach Schweden und werde nach meiner Kündigung einfach fliegen. Als Handelsfachwirt werde ich dort auch unterkommen. Wohnen könnte ich bei meiner Freundin, sie meinte, dass ich in ihrer Mietwohnung auch noch Platz hätte. Ich kann auf nicht viel Ersparnisse zurückgreifen, denn bisher hatte ich nie Grund zum Sparen. Mein Großvater hat mir kurz vor seinem Tod zehn Krügerrand-Münzen geschenkt. Dies hat er mit der Voraussetzung verbunden, diese Münzen erst zu Geld zu machen, wenn ich heirate - praktisch als Startkapital. Ich werde diese Münzen jetzt verkaufen, habe aber ein wahnsinnig schlechtes Gewissen meinem Großvater gegenüber, deshalb möchte ich um Absolution bitten.



Beichte vom 30.12.2014, 17:20:09 Uhr
Ort: Stockholm, Schweden

3.5/5 (322 Votes)

Das Geldpaket vom Gras-Verkauf

(Beichthaus.com Beichte 00034715)



Ich (m/18) stamme aus einer eher ärmeren Familie. Meine Eltern arbeiten beide in nicht besonders gut bezahlten Jobs und meine Kindheit war oft davon geprägt, zum Geburtstag oder zu Weihnachten [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 28.12.2014, 22:45:34 Uhr


3.4/5 (199 Votes)

Der Rächer der Unterdrückten

(Beichthaus.com Beichte 00034708)



Ich (m/20) hasse das deutsche Rechtssystem, besonders das Thema Jugendgewalt ist für mich ein enormer Dorn im Auge. Fälle, in denen manche Menschen grundlos von Jugendlichen angegriffen werden, dann aufgrund [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 28.12.2014, 00:58:21 Uhr

3.1/5 (154 Votes)

Nebenjob: Drogen-Schmuggler

(Beichthaus.com Beichte 00034694)



Ich (m/22) studiere in einer großen Stadt nahe der tschechischen Grenze. Da man als Student bekanntlich nicht gerade sonderlich viel Geld hat, versuche ich, mich mit Nebenjobs über Wasser zu [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 26.12.2014, 03:24:32 Uhr


571 Beichten insgesamt (Kategorie Waghalsigkeit).



Seiten (115):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.