Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.475 | User: 168.374 | Kommentare: 329.353 |
Neueste Kommentare

2.4/5 (162 Votes)

Der Pfützen-Raser

(00032044)



Ich (m/25) hatte vor ein paar Jahren einen Job, bei dem es gelegentlich auch erforderlich war, mit dem Firmenwagen Botengänge zu erledigen. Der Winter ging gerade zu Ende und recht ordentliche Mengen Schnee tauten, wodurch sich große Mengen Wasser in einer Senke vor der Firma gesammelt hatten. An einem Tag kam mein Chef zu mir - die Spätschicht hatte gerade angefangen - und hat mich damit beauftragt, eine eilige Fahrt zu machen. Also setzte ich mich in den Firmenwagen und in meiner jugendlichen Sorglosigkeit habe ich auch gleich Vollgas gegeben. Deshalb hatte ich auch knapp zwanzig Sachen mehr drauf, als erlaubt, als ich mich der Senke näherte. Leider sah ich dank meiner überhöhten Geschwindigkeit den Rollstuhlfahrer nicht, der sich gerade neben der Pfütze befand. Zum Bremsen war es zu spät, deshalb konnte ich nur noch zusehen, wie sich die Wassermassen unter meinen Reifen aufbäumten und ihn übergossen. Ich weiß nicht, wie kalt das Wasser war, ich vermute, dass es vielleicht fünf Grad waren, aber ich konnte auch nicht anhalten. Die Polizeiwache war nämlich in der Nähe und mit meinem damaligen Drogenkonsum hätte ich mit Sicherheit ein großes Problem gehabt.

Zu meinem Entsetzen konnte ich eine viertel Stunde später, als ich auf dem Rückweg war, sehen, dass sich Polizisten um den armen Mann kümmerten. Leider war die Gefahr, erkannt zu werden, sehr hoch, denn der Firmenparkplatz war vielleicht dreißig Meter entfernt. Also habe ich mich kaltblütig dazu entschlossen, meine Geschwindigkeit einfach unter die erlaubten dreißig Sachen zu senken, und ordentlich am "Ort des Verbrechens" vorbeizufahren. Ich warf einen Blick auf die ganze Sache, was ich zuvor ja nicht konnte und parkte mein Auto dann neben den anderen, baugleichen Firmenwagen. Dann bin ich seelenruhig ins Gebäude geschlendert und habe mir die Sache aus dem Warmen weiter angeschaut. Es ist nur nicht mehr viel passiert - der Rollstuhlfahrer wurde dann noch von einem Krankenwagen abgeholt und sicherlich gut versorgt. Diese Geschichte war leider nur die Spitze meiner "Jugendsünden", aber es tat sehr gut, das niederzuschreiben. Ich bitte um Absolution.



Beichte vom 13.10.2013, 21:46:10 Uhr

2.5/5 (140 Votes)

Einbruch aus Langeweile

(00032002)



Vor ungefähr zehn Jahren wussten meine beiden Schwestern und ich (w/19) nicht, was wir machen sollten. Wir überlegten hin und her, bis ich dann auf die Idee kam, in das [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 05.10.2013, 19:06:01 Uhr
Ort: 46325 Borken

3.2/5 (160 Votes)

Mit dem Messer im Toaster

(00031951)



Ich (21) habe gerade im Haus alle Lichter ausgehen lassen, weil ich ein Messer in den Toaster gesteckt habe. Ich wollte nur das Brot herausholen und habe mir das seit meiner Kindheit angewöhnt - und bisher ist auch nie etwas passiert. Auf die Frage, was passiert ist, habe ich die Schuld auf den alten Toaster geschoben. Das ist mir extrem peinlich, weil ja jeder weiß, wie gefährlich und dumm das ist. Ich denke, ich werde mir das ab heute abgewöhnen müssen.



Beichte vom 25.09.2013, 22:17:02 Uhr
Ort: Hauzensteinerstraße, 93047 Regensburg


3.5/5 (216 Votes)

Das Lied weckt Erinnerungen

(00031915)



Kürzlich war ich mit ein paar Kumpels in einer neu eröffneten Karaokebar, als ich dort zufälligerweise meine Ex-Freundin entdeckte. Sie hatte mich vor nicht allzu langer Zeit mit einem anderen betrogen, weshalb ich mich von ihr getrennt hatte, und ich sah sie an diesem Abend das erste Mal wieder. Als dann der Barkeeper alle begrüßte, und sich bedankte, dass wir an dem Eröffnungsabend dabei sind, lud er gleichzeitig alle Gäste dazu ein, sich beim Karaokesingen zu beteiligen. Und mir kam eine zündende Idee - weshalb ich, zum Erstaunen meiner Kumpels, zum Barkeeper ging und ihm meinen Song nannte. Dieser stimmte lachend zu, doch bevor ich zu singen begann, nahm ich das Mikro, schaute zu meiner Ex-Freundin, die mich inzwischen auch entdeckt hatte, und sagte vor allen Gästen: "Dieses Lied widme ich meiner Ex-Freundin, einem ganz besonderen Menschen. Jedes Mal, wenn ich diesen Song höre, kommen mir die schönsten Erinnerungen unserer Beziehung hoch." Ich glaube, in jenen Minuten so gut gesungen zu haben, wie nie zuvor. Und der Blick meiner peinlich berührten Ex war alle Mühen wert. Die anderen Gäste schauten mich zwar komisch an, aber meine Kumpels gratulierten mir und lobten meine "dicken Eier". Wenn ich jetzt zurückdenke, wundere ich mich tatsächlich darüber, dass ich mich das getraut hatte. Übrigens war das Lied, das ich gesungen habe "F*ck you" von Cee-Lo Green.



Beichte vom 18.09.2013, 13:44:44 Uhr

3.4/5 (169 Votes)

Unsere Wintertradition

(00031904)



Ich bin männlich, 23 Jahre alt, und im Winter gehe ich jedes Mal mit den gleichen fünf Freunden an einigen Samstagabenden Schlittschuhlaufen. Und das schon seit Jahren, eine alte Wintertradition. Das hört sich jetzt feminin an, aber der Grund, weshalb wir dorthin gehen, ist ganz klar eines. Flirten! Und das geht so: Wir gehen aufs Eis, ein wenig Hin und Her, wie alle andern, und sobald jemand von uns ein hübsches Girl sieht, tut er so, als ob er amateurhaft die Kontrolle verlieren würde und verursacht einen Unfall mit ihr. Bescheuert, aber wir konnten bereits Früchte unserer Mission ernten. Ein Kumpel fand seine Ex-Freundin und ein anderer so manches Betthäschen. Jedenfalls kann die Sache auch nach hinten los gehen, vor allem wenn die Damen merken, dass wir es mit Absicht machen. Die Beichte ist eigentlich die, dass wir mit dieser Flirtmethode auch die Gesundheit der Ladys on ice gefährden, wenn der Unfall nicht so harmlos ausgeht, wie gedacht. Aber mittlerweile sind wir sozusagen Profis geworden und wissen genau, wie wir "landen".



Beichte vom 16.09.2013, 01:24:36 Uhr


456 Beichten insgesamt (Kategorie Waghalsigkeit).



Seiten (92):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.