Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.966 | User: 215.732 | Kommentare: 410.983
Neueste Kommentare

3.5/5 (101 Votes)

Ich wurde mit sozialen Netzwerken reich!

(Beichthaus.com Beichte 00037708)



Ich (m/28) bin absoluter Gegner der sozialen Netzwerke. Die grundlegende Idee dahinter mag ja nicht schlecht sein. Wie es jedoch genutzt wird, vermittelt mir den Eindruck, dass ein Großteil der Nutzer an ADS leiden muss. Da mir diese Sensationsgeilheit, viraler Exhibitionismus und die exzessive Befriedigung von Neugier total auf den Keks gehen, habe ich diese Internetseiten immer gemieden. Dies ist natürlich im Freundes- und Bekanntenkreis auf Unverständnis gestoßen, was mir aber egal war. Aber dies ist ja im Grunde keine Beichte, da es nur meine eigene Meinung ist. Was ich eigentlich beichten wollte, ist eine andere Geschichte, welche mit dem großen blauen F zu tun hat. Leider ist Ende 2011 meine geliebte Oma verstorben, und da sie sehr sparsam war, hat sie ein beträchtliches Vermögen angehäuft. Als dann das Erbe ausbezahlt wurde, bekamen meine Eltern meine Schwester und ich jeweils rund 100.000 Euro. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch im Studium, lebte bei meinen Eltern und mit meinem Nebenjob und Ferienjobs konnte ich all meine Ausgaben decken. Ich war also auf dieses Geld nicht angewiesen und überlegte, was ich damit anfangen könnte.

Anfang 2012 floppte der Börsengang dieses sozialen Netzwerks und die Aktienwerte brachen nach ihrer Ausgabe ordentlich ein. Als der Wert nahezu am Tiefpunkt war, habe ich das gesamte Geld investiert. Warum ich das getan habe? Ich setzte auf die Dummheit anderer, die bereitwillig alle Informationen über sich preisgeben, welche von dem besagten Unternehmen gesammelt und wohl gewinnbringend weiterverkauft werden. Mein Plan ging auf und der Kurs der Aktie ist stetig gestiegen. Anfang des Jahres habe ich meine gesamten Anteile wieder verkauft und mein eingesetztes Kapital nahezu verfünffacht.

Da es auch gewaltig hätte schiefgehen können, möchte ich beichten, dass ich das mühevoll gesparte Geld meine Oma in eine - meines Erachtens - Schnapsidee investiert und damit auf die Dummheit anderer gesetzt habe. Mittlerweile habe ich mein Studium abgeschlossen, einen guten Job gefunden, meine Freundin an unserem achten Jahrestag zu meiner Frau gemacht und diese Woche den Kaufvertrag zu unserem gemeinsamen Eigenheim unterschrieben. Somit bin ich, mit noch nicht einmal 30 Jahren, stolzer Besitzer eines bereits abgezahlten Eigenheims.



Beichte vom 26.02.2016, 14:54:40 Uhr

2.8/5 (111 Votes)

Ich liebe meine kleine Schwester!

(Beichthaus.com Beichte 00037685)



Ich (24) habe vor ungefähr drei Jahren meine kleine Schwester kennengelernt, die ich, in den 18 Jahren, in denen sie lebt, noch nie getroffen hatte. Sie kam zu mir in [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 23.02.2016, 22:50:30 Uhr

3.3/5 (90 Votes)

Brutaler Nebenverdienst in der Volkshochschule

(Beichthaus.com Beichte 00037672)



Ich arbeite seit 15 Jahren in einem sehr großen Unternehmen im Marketing, genauer gesagt in der dortigen Werbeabteilung. Ich bin sehr kreativ und habe mein Talent zum Beruf gemacht, denn [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 22.02.2016, 18:55:17 Uhr


3.6/5 (143 Votes)

Autofahrer ohne Brille

(Beichthaus.com Beichte 00037662)



Meine Tochter (19) hat aus lauter Eitelkeit beim Autofahren nie ihre Brille getragen. Sie verträgt keine Kontaktlinsen. Weil ich mir Sorgen um sie gemacht habe, da sie wirklich nicht sonderlich gut sieht ohne Brille, habe ich einen schrecklichen Unfall mit zwei Toten erfunden, der hätte vermieden werden können, wenn die Fahrerin ihre Brille getragen hätte. Seither trägt meine Tochter ihre Brille beim Fahren. Ich verstehe sowieso nicht, warum ihr eine Brille so unangenehm ist, denn ihre Brille ist wirklich hübsch. Ist ja nicht so, dass man heutzutage mit Panzergläsern und dickem Gestell herumläuft, wie zu unseren Zeiten.



Beichte vom 21.02.2016, 21:57:18 Uhr

3.3/5 (100 Votes)

Vier Mal Sex ohne Erinnerung

(Beichthaus.com Beichte 00037652)



Ich (w) war vor einigen Jahren mit einer Freundin im Urlaub in Kanada und abends saßen wir an der Hotelbar und gönnten uns ein paar Bier. Schnell kamen wir mit den anderen Hotelgästen ins Gespräch und tranken immer mehr. Es war ein lustiger Abend und irgendwann begann ein junger Kanadier, meine Getränke zu bezahlen. Meine Freundin ist sehr abenteuerlustig, und da ich selbst mich erst vor Kurzem von meinem Freund getrennt hatte und eher nicht mit vielen Erfahrungen glänzen konnte, war es ihr ein Anliegen, mich mit dem besagten Mann zusammenzubringen. Nach einigen Gesprächen auf der Toilette und einigen weiteren Martinis einigten wir uns schließlich darauf, dass ich ihn mit aufs Zimmer nehmen würde. Als wir uns dann irgendwann schwankend erhoben, fragte ich ihn tatsächlich und wir torkelten zusammen in mein Zimmer. Danach kann ich mich nur noch an Bruchstücke erinnern unter anderem, dass sein bestes Stück schlaff war und er ging.

Am nächsten Tag wachte ich mit einem unglaublichen Kater auf und wusste erst einmal gar nicht, was los war. Dann fand, ich sage und schreibe vier Kondome im Zimmer verteilt (alle ohne Inhalt). Da fiel mir alles wieder ein. Ich wusste aber nicht einmal mehr, wie er aussah, geschweige denn, wie er hieß. Aufgrund meiner lückenhaften Erinnerung erzählte ich meiner Freundin, es wäre nicht zum Sex gekommen, weil er keinen hochbekommen hätte. Am Nachmittag erhielt ich dann jedoch eine Nachricht beim blauen F, denn er konnte sich sehr wohl noch an meinen Namen erinnern. Und dann kam der Hammer: Er erzählte mir, dass wir vier Mal Sex gehabt hatten und ich jedes einzige Mal darauf bestanden hatte, sein Sperma zu schlucken. Irgendwann konnte er dann wohl auch nicht mehr, wo meine Erinnerung ja wieder einsetzt. Ich habe mich noch nie so geschämt, denn eigentlich bin ich gar nicht so wild. Wie kann man denn so betrunken sein, dass man vergisst, dass man Sex hatte?



Beichte vom 20.02.2016, 18:57:51 Uhr


723 Beichten insgesamt (Kategorie Waghalsigkeit).



Seiten (145):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.