Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.138 | User: 179.628 | Kommentare: 339.815 |
Neueste Kommentare

2.7/5 (199 Votes)

Hurra, die Schule brennt!

(Beichthaus.com Beichte 00034087)



Vor etwa neun Jahren schloss sich einer meiner Mitschüler ins Klo ein, allerdings stellte er sich ziemlich dumm an und flog direkt auf. Ich möchte beichten, dass ich ihm dies ungefähr eine Woche später nachgemacht habe, allerdings hatte ich meine Tat akribisch geplant. Aber von vorne: Mein großer Bruder ist Raucher und kam uns regelmäßig besuchen. Und bei einem dieser Besuche versuchte ich, ihm Oregano in den Rucksack zu schmuggeln - dabei stellte ich fest, dass der Rucksack ein Loch hatte, griff durch dieses hinein und legte den Oregano in ein Fach, in dem sich ansonsten nur ein Feuerzeug befand. Das Ganze ging dann eine Woche lang gut, bis ich beschloss, dass ich mit dem Feuerzeug die Schule abfackeln wollte! Ich ging ins Klo, schloss mich ein und holte das Feuerzeug heraus. Dann hielt ich es an das Klopapier und drückte, aber nichts passierte. Ich wollte es dann gerade noch einmal versuchen, musste mich aber still verhalten, da zwei Lehrer zum Tratschen in den Waschraum kamen.

Als sie wieder gingen, versuchte ich es erneut, aber dieses dämliche Klopapier wollte nicht brennen, weshalb ich das Ganze dann aufgab und mir auf dem Weg nach Hause überlegte, wie ich das Feuerzeug am besten verschwinden lasse. Mein Plan war es, es daheim in irgendeine Ecke zu legen, aber meiner Mutter ist das natürlich aufgefallen und es gab mächtig Ärger. Bis ich 16 war, durfte ich dann nur noch Kerzen und Ähnliches anzünden, wenn sie dabei war. Im Nachhinein bin ich froh, dass nichts passiert ist - ich habe die Schule zwar gehasst, aber das war echt eine dämliche Aktion.



Beichte vom 10.10.2014, 12:43:53 Uhr

3.2/5 (237 Votes)

Die Chakalaka-Katzen

(Beichthaus.com Beichte 00034059)



Meine Freundin und ich haben zwei Katzen, die sehr niedlich sind. Die kleinen Biester fressen allerdings alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Eine besondere Vorliebe von ihnen ist es, an Kartoffelchips mit exotischen Gewürzen zu lecken. Meine Freundin ist der Meinung, dass dies den Katzen schaden könnte, und hat mir deshalb strengstens verboten, den Katzen Chips zu geben. Gestern hatten wir wieder Chips, und als meine Freundin kurz aus der Küche raus war, habe ich den Katzen einen kleinen Chip der Geschmacksrichtung "Chakalaka" hingehalten, den sie quasi simultan von beiden Seiten begierig ableckten. Noch nie habe ich sie so glücklich gesehen. Ich beichte also, dass ich die Gesundheit unserer Katzen aufs Spiel gesetzt habe, weil die Vorteile meines Erachtens überwogen haben.



Beichte vom 05.10.2014, 11:01:55 Uhr

3.0/5 (197 Votes)

Ungeschützter Cunnilingus

(Beichthaus.com Beichte 00034056)



Ich (m) habe vor zwei Wochen an einer wildfremden Frau den Cunnilingus ausgeführt. Ich habe sie in einem Club getroffen und es hat sich halt so ergeben, dass wir nach Hause gegangen sind. Normal natürlich mit Tütchen - aber den Rest ohne. Ich habe mir, bis jetzt, ehrlich gesagt auch noch nie über den Cunnilingus Sorgen gemacht. Nun hat mich ein Kollege allerdings darauf aufmerksam gemacht, dass auch dort Krankheiten übertragen werden können. Seitdem geht es mir natürlich ziemlich dreckig. Ich muss unbedingt einen großen Test machen lassen. Also keinen HIV-Schnelltest, sondern einen richtig großen, damit man jeden Dreck findet? Ich bitte um Absolution, aber wer hat denn nicht mal im Eifer des Gefechts die Zunge tanzen lassen?



Beichte vom 04.10.2014, 19:52:19 Uhr
Ort: Rüdersdorfer Straße, 10243 Berlin




3.0/5 (185 Votes)

Brownies der anderen Art

(Beichthaus.com Beichte 00034044)



Als ich (m/22) 15 Jahre alt war, kam ich mit einem Kumpel auf die Idee, Gras-Brownies zu backen, was wir nach längerem Planen auch gemacht haben. Wir waren damals zu [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 01.10.2014, 21:49:50 Uhr

3.0/5 (100 Votes)

Spiel mit einem Spielsüchtigen

(Beichthaus.com Beichte 00034006)



Ich (m) habe einem Mitmenschen vor einiger Zeit Furchtbares angetan. Er ist spielsüchtig und darf nicht in Kontakt mit Wetten und Sonstigem kommen. Dafür hat immer jemand gesorgt. Aber seit einiger Zeit hatte er keine Freunde außer mir und deswegen war ich dafür verantwortlich, ihn von Casinos und jeglichen Wetten fernzuhalten.

Es ist aber im Juni eskaliert. Ich habe mit ein paar Kumpels ein kleines Pokerspiel veranstaltet, bei dem natürlich um Geld gespielt wurde. Er wollte auch mitmachen, aber ich habe ihm gesagt, dass das nicht ginge. Dann hat er gebettelt, deshalb dachte ich mir, wenn der Typ es so will, dann soll er es versuchen. Ich bin irgendwann aus dem Spiel ausgestiegen und habe mich Schlafen gelegt. Als ich dann aufgewacht bin und ihn gefragt habe, wie es bei ihm steht, meinte er, er sei 700 Euro im Minus. Da habe ich ihn gefragt, wie das geht, da er nicht so viel Geld hatte. Einer meiner Kumpels meinte dann, dass er behauptet hätte, dass ich ihm das Geld leihen würde. Ich habe natürlich den anderen das Geld ausgezahlt, war aber wütend. Ich verlangte das Geld von ihm innerhalb von zwei Tagen zurück, da ich damit meinen Anzug und ein paar andere Sachen für den Abiball kaufen wollte. Er hat es aber in zwei Tagen nicht geschafft, da bin ich zu ihm und habe ihm eine unsanfte Lektion erteilt. Er hat daraufhin seinen Roller verkauft und mir das Geld gegeben.

Seine Eltern haben davon Wind bekommen und ihn deswegen aus dem Haus geworfen. Als ich das erfahren habe, wollte ich ihm fürs Erste eine Unterkunft bieten. Er hat es aber abgelehnt und hat mir stattdessen Vorwürfe gemacht, warum ich so sei. Ich habe ihm nur darauf geantwortet, er sei ein Volljähriger, der gezockt und verloren hat und dass ich auch alles hätte verlieren können. Er sagte dazu nur noch, dass er mich hasst und hoffe, dass ich in die Hölle komme. Danach habe ich mich so miserabel gefühlt. Es tut mir leid, aber er möchte nichts mehr von mir wissen. Das ist sehr belastend.



Beichte vom 24.09.2014, 18:16:30 Uhr
Ort: Albstadt


493 Beichten insgesamt (Kategorie Waghalsigkeit).



Seiten (99):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.