Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.818 | User: 215.017 | Kommentare: 406.423
Neueste Kommentare

3.5/5 (131 Votes)

Die Träume meines Bruders

(Beichthaus.com Beichte 00038334)



Mein jüngerer Bruder ist nach fünf Jahren Fernbeziehung endlich zu seiner Freundin nach Kanada gezogen. Für meine Mutter war das richtig hart und es hat ihr den Boden unter den Füßen weggezogen. Da alle in der Familie sehr früh verstorben sind, gibt es eigentlich nur noch uns drei und wir hängen sehr aneinander. Ich habe im letzten Jahr meinen Bruder bei allem unterstützt, damit er wirklich zu seiner Freundin geht. Sie ist ein tolles Mädchen und ich will einfach, dass er glücklich wird. Meine Mutter habe ich ganz schön bearbeitet, damit sie ihn bloß nicht abhält. Schließlich hat sie es auch eingesehen und ihm bei der Auswanderung geholfen. Nun zu meiner Beichte: Ich liebe meinen Bruder über alles und er ist der einzige Mensch, der mich wirklich versteht. Noch immer muss ich meine Mutter oft trösten, dabei bin ich aber mindestens genau so traurig wie sie. Es zerreißt mir förmlich das Herz, dass er weg ist und wenn ich alleine bin, weine ich oft deshalb. Gesagt habe ich das noch niemals jemandem. Ich erzähle immer, dass ich es großartig finde, dass er seine Träume verwirklicht und für seine große Liebe alles aufgegeben hat - und lächle allen verlogen ins Gesicht. Und für meine heuchlerische Art schäme ich mich.



Beichte vom 04.06.2016, 23:55:43 Uhr

2.8/5 (103 Votes)

Ein Dreier in der Ehe

(Beichthaus.com Beichte 00038331)



Ich (m/36) und meine Frau (w/32) sind schon seit 14 Jahren miteinander verheiratet. Wir leben sehr glücklich miteinander und haben zwei Kinder zusammen. Das Sexleben könnte auch nicht besser sein. Im Großen und Ganzen ist alles wunderbar. So weit, so gut. Eines Tages, als wir mal alleine waren und etwas getrunken hatten, haben wir uns über unsere geheimen Fantasien und Wünsche unterhalten. Ich muss euch aber vorher sagen, dass sie vor mir noch nie etwas mit einem anderen Mann hatte. Wir sind schon seit unserer Jugend zusammen. Ich fragte sie also, was ihr geheimster Wunsch wäre. Sie sagte dann, dass sie schon seit längeren von einem Dreier träumte. Ich wusste in diesen Augenblick nicht, ob das ihr Ernst war oder sie es nur so gesagt hatte, um zu sehen, wie ich darauf reagiere. Ich muss zugeben, dass mich so etwas auch anturnt. Und dann sagte ich ihr auch, dass ich mir auch schon längere Zeit Gedanken darüber mache und es scharf fände, sie mit jemand anderem zu teilen. Da wir durch das Thema sehr erregt waren, hatten wir daraufhin richtig geilen Sex miteinander.

Es folgten Wochen und Monate, in denen wir uns ausgemalt haben, wie wir es umsetzen würden und uns Rollenspiele ausdachten. Ich muss zugeben, ich habe sie schon sehr durch meine Fantasien beeinflusst und manipuliert. Ich habe ihr das Thema so schmackhaft gemacht, dass sie voll abgeht, wenn ich es nur anspreche. Ich habe ihr Geschichten geschrieben, wenn ich bei der Arbeit war. Ich habe ihr erlaubt mit anderen Männern zu chatten und Fotos auszutauschen - sogar Videochats waren dabei. Es kam dann der Tag, an dem wir es wirklich wagen wollten und da bekam ich kalte Füße. Irgendwie war es für mich unmöglich, sie zu teilen. Der Gedanke, sie mit einem anderen Mann zu sehen, wie sie sich ihm hingibt, tat mir weh. Ich habe es ihr dann erzählt und wir legten das Thema auf Eis.

Aber ich spüre, dass sie immer noch ein starkes Verlangen danach hat. Hier und da chattet sie immer noch mit anderen. Aber jetzt fühle ich mich wie ein Arsch, weil ich sie so sehr manipuliert habe - damals zu meinen Gunsten. Ich kann sie ja verstehen, weil sie nie Erfahrungen mit anderen hatte und sich natürlich fragt, wie es wäre. Das ist ja ganz normal. Aber jetzt, wo ich sie so weit gebracht habe, spiele ich den großen Spielverderber. Und um ehrlich zu sein, habe ich große Angst, dass sie mal eine Affäre starten könnte. Aber da wäre ich wohl selbst schuld. Da habe ich echt etwas losgetreten.



Beichte vom 04.06.2016, 12:03:43 Uhr

3.2/5 (111 Votes)

Gefangen in der Einsamkeit

(Beichthaus.com Beichte 00038317)



Ich bin 25, habe keinen Kontakt zur Außenwelt. Keine Freunde seit vielen, vielen Jahren. Keine Familie. Verlasse kaum meine Wohnung - wohin auch, ständig alleine? Noch nie eine Freundin gehabt. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 01.06.2016, 00:28:58 Uhr

3.2/5 (62 Votes)

Lieber Freundschaft statt Liebe?

(Beichthaus.com Beichte 00038309)



Ich (w/19) bin in einen guten Freund verliebt und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Letzte Woche haben wir uns lange über unsere gemeinsame Vergangenheit unterhalten, jedoch hatten wir zuvor ein paar Bier getrunken - deswegen weiß ich nicht, ob ich seinen betrunkenen Worten glauben kann. Zu Wort kam unsere "Beziehung" von vor fünf Jahren und dass wir uns jetzt wohl durch das Schicksal wiedergefunden haben, nachdem jeder seine ersten Erfahrungen in puncto Liebe und Partnerschaft mit anderen gemacht hat. Jedoch weiß ich nicht, ob das alles freundschaftlich gemeint war oder doch mehr. Später haben wir uns geküsst, doch als wir wieder nüchtern waren, war alles wie vergessen - das Gespräch, der Kuss, die netten Worte, alles. Alles war wieder freundschaftlich und wir lachten viel zusammen. Ich beichte also, dass ich ratlos bin und nicht weiß, ob ich ihm meine Gefühle gestehen soll. Ich habe mit zwei guten Freundinnen darüber gesprochen und sie rieten mir davon ab, da er grade erst einen Monat von seiner Freundin getrennt ist und sie denken, wir sollten unsere Freundschaft nicht aufs Spiel setzen.



Beichte vom 29.05.2016, 22:16:25 Uhr

3.2/5 (68 Votes)

Ich habe mein Baby für immer verloren

(Beichthaus.com Beichte 00038298)



Ich habe vor vier Tagen einen Schwangerschaftsabbruch machen lassen. Mir geht es einfach nur schlecht. Ich habe erfahren, dass ich schwanger bin und irgendwie waren alle schon direkt dagegen. Der [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 26.05.2016, 23:45:49 Uhr


1967 Beichten insgesamt (Kategorie Verzweiflung).



Seiten (394):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.