Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.097 | User: 193.275 | Kommentare: 354.386
Neueste Kommentare

3.6/5 (224 Votes)

95% Ausländer an meiner Schule

(Beichthaus.com Beichte 00035500)



Meine Schule hat einen furchtbar schlechten Ruf. Und das wusste ich schon, bevor ich mich entschieden habe, dort zur Schule zu gehen. Aber ich dachte, dass alle übertreiben. Der schlechte Ruf liegt ganz einfach an den ganzen Ausländern. 95% der Schüler sind Türken. Ich selbst war nie rassistisch. Bis ich auf diese Schule kam. Ich beichte hiermit, dass ich es besser fände, wenn die ganzen Ausländer dahin gehen, wo sie herkommen. Auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen: Überall wo die Ausländerrate hoch ist, ist die Kriminalitätsrate unweigerlich gestiegen. Jeder, der das nicht sieht, will es einfach nicht sehen. Am schlimmsten ist auch noch, dass die ganzen Türken Deutschland nicht mögen, genauso wie die Deutschen an sich. Es ist eine Schande, dass man heute auf einer deutschen Schule in Deutschland von den Ausländern gemobbt wird. Früher war es umgekehrt, nicht, dass ich das gut fand, aber es war halt so. Ich versuche es immer zu ändern, aber das ist leider unmöglich. Ich will kein schlechter Mensch sein.



Beichte vom 19.04.2015, 20:52:38 Uhr

2.8/5 (98 Votes)

Anmache mit Erektion

(Beichthaus.com Beichte 00035494)



Ich (m/23) bin in Sachen Frauen ein richtiger Loser. Bis jetzt hatte ich noch nie eine Freundin, geschweige denn Sex. Dabei gebe ich mir wirklich Mühe. Regelmäßig bin ich in einem bekannten deutschen Frauenforum aktiv, um mir Tipps fürs Flirten geben zu lassen. Auch schaue ich mir Videos zu diesem Thema an, doch es hilft alles nichts. Sobald ich mit einer Frau ins Gespräch komme, rede ich über das Wetter und danach habe ich meine behämmerte Sprechblockade. Mir fällt einfach kein interessantes Thema ein, welches man mit Frauen diskutieren könnte. Letzte Woche zum Beispiel stieg ich in die Münchener S-Bahn ein und sah eine sehr hübsche Frau alleine auf einem Vierer. Sofort wollte ich sie ansprechen, nur hatte ich leider eine Erektion und musste mein Glied erst einmal erschlaffen lassen. Dabei fiel mir eine Diskussion ein, die ich im besagten Frauenforum las. Es ging um das Thema, was Frauen von einer Erektion halten würden. Überraschenderweise war man einstimmig der Meinung, dass man dies eher als Kompliment wertet, als angeekelt zu sein. Mein Plan war es nun, zu meiner Angebetenen hinzugehen und ihr meine Erektion zur Schau zu stellen. Hierbei wollte ich so tun, als ob ich mich schämen würde, während sie schmunzelt. Wenn alles perfekt läuft, müsste ich damit das Eis für ein gutes Gespräch gebrochen haben.

Gesagt, getan! Ich ging zu ihr und sagte "Hallo", sie erwiderte mit "Servus". Dann sagte ich "Ah, da ist er endlich, der Sommer", das sie mit "Wurde auch Zeit" konterte. Ab hier fiel mir wie sonst auch nichts mehr ein. Das Wetter ist mein einziges sicheres Thema. Nun spielte ich die Trumpfkarte "Erektion". Ich ließ meinen Penis in die Höhe ragen, mit der Hoffnung, sie würde es bemerken. Das tat sie auch. Sie starrte ein paar Sekunden darauf und ich kam ihr mit "Oh, das ist mir wirklich peinlich" entgegen. Statt aber darüber zu schmunzeln, beleidigte sie mich als Perversling und wechselte den Platz. Ich kam mir wie ein Vollidiot vor. Der Opa hinter mir meinte noch, ich sollte meine Hormone zu Hause lassen. Irgendwie waren in meinem Waggon alle gegen mich und suchte am nächsten Haltepunkt fluchtartig das Weite. Ich beichte, eine unschuldige Dame sexuell belästigt zu haben.



Beichte vom 19.04.2015, 15:42:43 Uhr

3.1/5 (94 Votes)

Mein Leben als Prostituierte

(Beichthaus.com Beichte 00035480)



Mit 18 Jahren fing ich an, als Prostituierte in verschiedenen Clubs zu arbeiten. Das Ganze machte ich 3,5 Jahre lang, bis ich diese Gesellschaft einfach nicht mehr ertragen konnte. Alles [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 18.04.2015, 14:45:56 Uhr





2.7/5 (83 Votes)

Ich habe meinen Freund entjungfert

(Beichthaus.com Beichte 00035476)



Oft sehe ich in der Beziehung von meinem Freund und mir keinen Sinn mehr. Wir sind seit etwas mehr als zwei Jahren zusammen. Zwischendurch fehlt einfach die Romantik. Ganz weg ist sie nicht, aber irgendwas fehlt. Mir fehlt es, wie er am Anfang der Beziehung war. So wie er jetzt ist, hätte ich mich nicht in ihn verliebt. Das weiß er auch. Noch dazu das Problem, dass ich ihn entjungfert habe. An sich finde ich das sehr schön. Aber oft sehe ich mich vor meinem inneren Auge Schluss machen, damit er nicht mit 30 Jahren ankommt, er habe was verpasst und macht dann Schluss oder geht fremd. Das belastet mich sehr stark. Denn viel Sex kann ich ihm auch nicht bieten, da ich durch persönliche Probleme keinen Trieb habe. Jedes Mal ist für mich sehr schmerzhaft. Wieso das so ist, spielt keine Rolle. Die Gründe kennt er jedoch alle. Wir reden da sehr offen drüber. Manchmal in meinen Phasen, in denen es mir wieder schlecht geht, will ich am Liebsten alles beenden. Dann weine ich bei dem Gedanken daran.



Beichte vom 17.04.2015, 16:03:58 Uhr

2.7/5 (91 Votes)

Die Folgen meiner Affäre

(Beichthaus.com Beichte 00035467)



Ich habe mich letztes Jahr in eine meiner Mitarbeiterinnen verliebt und meine Führungsposition ausgenutzt, um während der Arbeitszeit mit ihr intim zu werden. Die ganze Affäre dauerte mehrere Monate, in denen ich meine Partnerin von vorne bis hinten belogen habe. Sie hat zu keinem Zeitpunkt von der anderen gewusst, bis ich es ihr gebeichtet habe. Nun habe ich meinen Job gekündigt, um meiner Partnerin zu beweisen, dass ich die ganze Sache bereue. Ich möchte hiermit beichten, dass ich völlig egoistisch zwei Frauen benutzt und verletzt habe, um was auch immer zu erreichen. Ich wurde von beiden sehr geliebt und es sind die wunderbarsten Menschen, die ich kannte. Jetzt sitze ich arbeitslos zu Hause und versinke im Drogensumpf.



Beichte vom 16.04.2015, 13:55:17 Uhr


1324 Beichten insgesamt (Kategorie Verzweiflung).



Seiten (265):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.