Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.939 | User: 215.604 | Kommentare: 410.114
Neueste Kommentare

3.3/5 (134 Votes)

30 Euro geschenkt

(Beichthaus.com Beichte 00037357)



Ich habe heute für 12,99 Euro in einer großen deutschen Warenhauskette eingekauft und mit einem 20-Euro-Schein bezahlt. Die Kassiererin hat mir allerdings 37,01 anstatt 7,01 raus gegeben, da sie wohl dachte, ich hätte mit einen 50er bezahlt. Mir ist das gleich aufgefallen, aber anstatt sie zu korrigieren, bin ich mit 30 Euro mehr als zuvor aus dem Laden raus. Es war zwar nicht mein Verschulden, aber trotzdem tut es mir irgendwie leid. Ich beichte, dass ich die Verwirrtheit der Verkäuferin für meine Zwecke genutzt habe, um mich zu bereichern. Ich habe 10 Euro meinem Lieblings-Penner gespendet und meine Freundin zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Ich bitte um Vergebung!



Beichte vom 07.01.2016, 15:20:11 Uhr

2.9/5 (141 Votes)

Der Schmuck meiner Großtante

(Beichthaus.com Beichte 00037343)



Eine angeheiratete Großtante von mir war gestorben. Zwei Schwägerinnen erbten den Schmuck. Wir hatten ein Familientreffen mit der ganzen Verwandtschaft, die ziemlich groß ist. Da die ganze Bagage sehr weltfremd ist und materielle Güter als profan ablehnt, haben diese Schwägerinnen den Schmuck herumgereicht und jede Frau durfte sich raussuchen, was ihr gefiel. Alles, was niemand wollte, sollte für einen guten Zweck gespendet werden. Es gab keine Stücke für Tausende von Euros, aber einige Goldkettchen und alte goldene Eheringe, für die sich niemand interessiert hat. Da überfiel mich die totale Gier und ich habe einiges eingesteckt und später verkauft. Mein Ehepartner würde ausflippen, wenn er es wüsste! Ich habe es sehr bereut, es war ein Scheißgefühl, als ich wieder zur Besinnung kam. Hinterher habe ich jahrelang großzügig gespendet.



Beichte vom 05.01.2016, 18:24:26 Uhr

2.9/5 (133 Votes)

Drei Kilo kostenloses Fleisch

(Beichthaus.com Beichte 00037337)



Ich (w/26) fühle mich unglaublich schlecht. Ich wollte letzte Woche bei einem Metzger ein Kilo Fleisch kaufen. Ich hatte nur ein Kilo bestellt, und hinter mir stand noch ein Kunde, der vier Kilo bestellt hatte. Wir mussten beide etwas länger warten und als die Tüten inkl. Fleisch da standen, nahm ich eine, zahlte und verschwand. Was das Problem ist? Ich hatte von Anfang an gemerkt, dass es die Tüte mit den vier Kilo Fleisch war. Ich fühle mich nun unglaublich schlecht.



Beichte vom 05.01.2016, 01:03:12 Uhr


3.2/5 (95 Votes)

Diebstahl in der Türkei

(Beichthaus.com Beichte 00037336)



Ich beichte, dass ich hinterhältig bin, da ich öfter Ladendiebstahl begehe. Es ist mittlerweile wie ein Drang und ich fühle mich sogar cool bei der Aktion. Vielleicht als Kompensation dafür, dass ich früher so eine kreuzbrave, langweilige, korinthenkackerische Spießerin war?

Sogar als ich vor einigen Monaten in der Türkei war, konnte ich dem kleptomanischen Drang nicht widerstehen, also habe ich dort unter anderem in einem Supermarkt ein paar Sachen geklaut, die ich auch brauchte, wofür ich aber kein Geld mehr hatte. Irgendwie fand ich es so lustig und lächerlich in dem Moment, weil dieser Laden noch nicht einmal Überwachungskameras hatte, von Kaufhausdetektiven ganz zu schweigen in so einer Stadt. Deshalb war es so unverschämt einfach dort zu stehlen. Ich hoffe, ich werde diese Kleptomanie wieder los. Ich bitte um Vergebung.



Beichte vom 05.01.2016, 00:32:32 Uhr

3.2/5 (109 Votes)

Falsche Rechnung im Restaurant

(Beichthaus.com Beichte 00037295)



Ich war gestern mit einem Bekannten essen. Ich habe ein kleines Getränk bestellt, gebracht wurde mir ein großes. Nachdem ich der Bedienung mitteilte, dass ich eigentlich ein Kleines wollte, sagte sie nur, ich solle nur so viel trinken, wie ich will, und den Rest einfach stehen lassen. Ich ging dann davon aus, dass ich nur ein kleines Getränk zahlen muss. Nachdem wir die Rechnung beglichen hatten, stellte ich fest, dass sie trotzdem ein großes Getränk berechnet hatte. Ich hatte das Glas nicht ausgetrunken. Die Bedienung ging weg und kam auch nach 15 Minuten Wartezeit nicht wieder zurück. Ich wollte das ja mit ihr klären. Nun zu meiner Beichte: Nachdem sie nach 15 Minuten nicht gekommen ist, habe ich aus lauter Wut einfach die Tafel, die auf unserem Tisch stand, mitgenommen. Wir sind nun quitt. Die Tafel kann ich übrigens sehr gut gebrauchen.



Beichte vom 27.12.2015, 14:42:25 Uhr


1004 Beichten insgesamt (Kategorie Diebstahl).



Seiten (201):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.