Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 20.617 | User: 157.976 | Kommentare: 313.070 |
Neueste Kommentare


3.0/5 (82 Votes)

Sex gegen Liebe

(00033105)



Ich (m) habe über eine Freundin jemanden kennengelernt. Diesem Mädchen redete meine besagte Freundin ein, dass ich seit dem ersten Moment in sie verliebt sei - und ja, absolut ohne Grund, sie hoffte nur, dass daraus etwas wird. Da sie meine angeblichen Gefühle nicht erwiderte, mich jedoch mag, bot sie mir an, "ohne Verpflichtungen eine körperliche Beziehung" zu haben. Da sie recht gut aussieht, habe ich natürlich nicht Nein gesagt. Meine Beichte ist also, dass ich bedingungslosen Sex mit einem Mädchen habe, welches das eigentlich nur macht, "damit es mir besser geht". Da ich nicht wüsste, wie das die Situation besser machen sollte, falls ich wirklich verliebt wäre, werde ich das auch in Zukunft schamlos ausnutzen. Unsere Freundin weiß übrigens nichts davon.



Beichte vom 21.04.2014, 18:23:18 Uhr

2.1/5 (111 Votes)

Der selbstsüchtige Samariter

(00033104)



Ich studiere Medizin und bin auf dem besten Weg Arzt zu werden. Das Studium ist hart und meine einzige Motivation ist das Geld und das Ansehen. Ich mache das Ganze nur, damit ich später von allen geachtet werde, einen hohen Rang in der Gesellschaft habe und das teuerste Auto fahren kann. Geile Krankenschwestern habe ich dann auch um mich herum. Es kotzt mich an, dass von Ärzten immer pure Nächstenliebe und Selbstlosigkeit so selbstverständlich erwartet werden. Physiotherapeuten und Krankenpfleger machen auch nur ihren Job, aber hinter dem Berufsbild eines Arztes erwartet man einen heiligen Samariter, der nur an andere Menschen denkt. Wenn ich meine Zulassung bald bekomme, werde ich meinen Arsch ganz bestimmt nicht für irgendwelche Kassenpatienten aufreißen.



Beichte vom 21.04.2014, 14:03:19 Uhr

1.8/5 (161 Votes)

Mutter ist verrückt geworden!

(00033082)



Ich bin gut behütet aufgewachsen, hatte eigentlich immer mehr als ich brauchte, habe studiert, promoviert und einen guten Job. Leider gibt es aber auch eine dunkle Seite an mir - [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 17.04.2014, 21:40:10 Uhr



2.5/5 (127 Votes)

Das Kaninchen und die Katze

(00033076)



Meine große Schwester hatte die Angewohnheit, unsere Haustiere, wenn sie sie loswerden wollte, einfach auszusetzen. Als ich 20 Jahre alt war, folgte ich ihrem Beispiel. Ich hatte einen Stallhasen aus schlechter Haltung gerettet und ihn dann im örtlichen Wandergebiet neben einem Reiterhof ausgesetzt. Monate später holte ich mir eine Katze vom Bauernhof. Doch als ich umzog, ließ ich sie auf den Feldern des Bauern zurück. Seitdem denke ich jeden Tag daran und es tut mir im Herzen weh, was ich den beiden Tieren damals angetan habe. Erst wollte ich ihnen ein beschützendes Heim geben und dann habe ich sie aus Hilflosigkeit, Überforderung und blind dem Handeln meiner Schwester folgend vor die Tür gesetzt und sich selbst überlassen, anstatt sie im Tierheim abzugeben. Inzwischen sind zehn Jahre vergangen und ich denke immer noch voller Schuld jeden Tag an das Kaninchen und die Katze. Am liebsten würde ich die Zeit zurückdrehen. Heute benutze ich mein Gehirn zum Nachdenken und bin regelrecht fanatisch für die Rechte der Tiere engagiert, beschütze und umsorge sie. Jeder, der ihnen Böses tut, bekommt dann meinen Hass zu spüren. Ich beichte: Liebes Kaninchen und liebe Katze von damals, es tut mir aufrichtig leid, dass ich euch an die frische Luft gesetzt habe. Mein schlechtes Gewissen kann euer Schicksal auch nicht wieder gut machen.



Beichte vom 17.04.2014, 01:59:53 Uhr

2.8/5 (116 Votes)

Alles meins! Meins!

(00033071)



Letzte Woche erwischten mich meine Kinder dabei, wie ich Nutella direkt aus dem Glas aß. Weil ich nicht teilen wollte, und solche Süßigkeiten bei uns im Haus eigentlich tabu sind, erzählte ich ihnen, dass es "Kacka" sei. Jetzt erzählen sie allerdings all ihren Freunden, dass ich Kacke aus einem Glas esse. Aber was solls - ich werde nicht damit aufhören.



Beichte vom 16.04.2014, 11:20:46 Uhr


371 Beichten insgesamt (Kategorie Selbstsucht).



Seiten (75):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.