Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.837 | User: 215.115 | Kommentare: 406.975
Neueste Kommentare

3.4/5 (238 Votes)

Zusatzbehandlung im Krankenhausbett

(Beichthaus.com Beichte 00038086)



Während meiner Ausbildung zur Krankenschwester habe ich im Krankenhaus auf der Station einen jungen Mann kennengelernt, der sich beim Mountainbiken bei einem Sturz schwere Verletzungen zugezogen hat. Dementsprechend viele Fixierungen und Gipsbandagen hatte der Ärmste am ganzen Körper. Da er auch nicht auf die Toilette gehen konnte, musste ihm bei allem geholfen werden. Als ich mit seiner Körperpflege beschäftigt war, bekam er eine Erektion. Wir haben bei der Ausbildung gelernt, solche Dinge elegant zu übersehen, weil es nur eine natürliche Reaktion des Körpers ist. Er entschuldigte sich auch mehrmals, weil es ihm sichtlich peinlich war. Allerdings war er unten ziemlich gut gebaut und ich ertappte mich selbst dabei, dass ich seinen Penis mehr als nur gründlich gewaschen habe.

Als seine Erektion nach zehn Minuten noch immer nicht abgeklungen war und er sich das gefühlte Tausendste Mal bei mir dafür entschuldigt hat, wurde es mir zu dumm und ich sagte zu ihm, er solle die Klappe halten und holte ihm einen runter. Es dauerte vielleicht eine Minute, bis er kam und dann war die Sache erledigt. Er hatte einen großen Grinser im Gesicht und bedankte sich noch öfter, als er vorher um Verzeihung gebeten hatte, bis ich sein Zimmer verließ. Im Nachhinein gesehen war es dumm, denn es hätte jederzeit jemand in sein Zimmer kommen können, aber in dem Augenblick war es mir egal. Ich bekam am nächsten Tag ein großes Lob von der Stationsschwester und vom Oberarzt, weil der junge Mann seinen Eltern erzählt hatte, wie gut ich mich um ihn gekümmert habe. Wenn die nur wüssten! Das Ganze war eine einmalige Sache und ich habe so etwas nie wieder mit einem meiner Patienten gemacht. Deshalb bitte ich um Absolution.



Beichte vom 18.04.2016, 08:07:47 Uhr

2.9/5 (97 Votes)

Die Münze aus dem Schwimmbad

(Beichthaus.com Beichte 00038069)



Vor vielen Jahren hat mich die Gelegenheit zum Dieb gemacht. Vermutlich war ich in der frühen Pubertät. Jedenfalls, ich war im Hallenbad und zog mich gerade um, um nach Hause zu gehen. Kurze Zeit später kam auch ein junges Mädchen dazu und wollte sich ebenfalls umkleiden. In den Spind musste man eine Münze stecken, um absperren zu können. Ich war fast fertig und dieses andere Mädchen ging in eine Kabine, dabei ließ sie den Spind offen, von wo aus man sehr gut die Münze sehen konnte. Ja, die hatte sie noch drin gelassen. Ich schaute schnell zur Seite, schnappte sie mir und tat so, als wäre nichts. In dem Moment kam sie aus der Kabine heraus, ich zog mich seelenruhig weiter an.

Sie bemerkte, dass die Münze fehlt, suchte überall, leider vergebens. Da sie nichts sagte und ich nicht auffallen wollte, ging ich so ruhig wie möglich Richtung Ausgang. Jetzt könnte man meinen, wie mies das doch war. Aber ich finde, wer auf seine Sachen nicht aufpassen kann, muss mit so etwas rechnen. Ein bisschen leidtut es mir schon, wer weiß, was danach geschehen ist. Vielleicht hat sie Ärger von ihren Eltern bekommen? Wenn es so, oder so ähnlich, war, dann entschuldige ich mich hier.



Beichte vom 16.04.2016, 04:54:19 Uhr

2.1/5 (214 Votes)

Das Konto meines Freundes

(Beichthaus.com Beichte 00038066)



Mein Freund hat mir, als wir vor drei Jahren zusammengezogen sind, sein Konto zum Verwalten überlassen. Wir haben kein gemeinsames Konto, sondern zwei getrennte. Da er mit Geld nicht so gut kann, hat er mir eine Karte zu seinem Konto samt Geheimzahl gegeben, damit ich auch alle Angelegenheiten bezüglich der Miete, dem Strom und dem Telefon klären kann. Ich bescheiße ihn aber seit einiger Zeit, in dem ich mir Geld von seinem Konto abhebe und davon einkaufen gehe. Klamotten, Make-up, sogar Geschenke für meinen Geliebten kaufe ich mir mit dem Geld von seinem Konto. Ich kann nicht anders und er vertraut mir voll und ganz. Allerdings kann ich auch nichts dafür, da ich kleptomanisch veranlagt bin. Da das eine Zwangsstörung ist, kann ich mich nicht dagegen wehren und muss weitermachen. Trotzdem tut es mir irgendwie leid, daher wünsche ich mir Absolution, damit ich lernen kann, damit zu leben.



Beichte vom 15.04.2016, 20:59:32 Uhr

3.4/5 (103 Votes)

Hilfe, ich stehe auf meine Nachhilfeschülerin!

(Beichthaus.com Beichte 00038063)



Ich (m/20) beichte, dass ich in einer Zwickmühle stecke. Ich habe gerade mein Abi in der Tasche und halte mich bis zum Studium mit Nebenjobs über Wasser. Dazu gehört, dass ich privat Nachhilfe gebe. Dabei habe ich Kinder verschiedenen Alters und Geschlechts. Das war bisher auch nie ein Problem. Doch meine neueste Schülerin hat mir total den Kopf verdreht. Sie ist humorvoll, süß, attraktiv, auf eine gewisse Art auch sexy und hat auch Interesse an mir. Jetzt das Problem: Sie ist 15 Jahre alt. Also moralisch, gesellschaftlich und auch gesetzlich undenkbar. Also habe ich mich immer, wenn sie flirtete, distanziert. Allerdings wird es gerade erst schwierig, da sie anfängt, mich zufällig zu berühren. Und ganz zufällig ist dann ihre Hand kurz in meinem Schritt, sie streift mich mit ihren Brüsten oder dem Po und das kann ich leider auch nicht immer einfach so ignorieren. Ich beichte also, dass ich einerseits mein Interesse unterdrücken muss, obwohl sich in meinem Kopf andere Dinge abspielen und ich auch nicht einfach kündigen kann, weil ich die Kohle brauche.



Beichte vom 15.04.2016, 17:47:45 Uhr

3.2/5 (153 Votes)

Ich meditiere nackt im Wald

(Beichthaus.com Beichte 00038049)



Ich (w/34) beichte, dass ich im Hochsommer gerne mal nackt im Wald meditiere. Dabei masturbiere ich gerne auch zum Schluss. Mittlerweile habe ich auch eine Stelle mit einem Bach in [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 13.04.2016, 16:29:15 Uhr


1891 Beichten insgesamt (Kategorie Schamlosigkeit).



Seiten (379):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.