Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.959 | User: 215.707 | Kommentare: 410.819
Neueste Kommentare

3.0/5 (154 Votes)

Sind alle Frauen dämlich?!

(Beichthaus.com Beichte 00038358)



Ich muss gestehen, dass ich inzwischen in allen Frauen etwas Schlechtes sehe oder ihnen mangelnde Intelligenz unterstelle. Die meisten Frauen, die ich kennenlerne, sind "leichte" Frauen und haben gefühlt jeden Tag einen anderen Kerl im Bett - oder noch schlimmer, gleich die sogenannte Freundschaft mit Vorzügen, also ein auserkorener einzelner Mann fürs Bett, wenn das Getriebe mal wieder Öl braucht. So etwas finde ich ekelhaft! Wo sind da die Liebe, das Vertrauen und die Intimität? Schlimm sind auch die selbst erkorenen Feministen, zu denen man beispielsweise sagt, dass man keine Frau mit ONS oder einer Freundschaft sucht, und deren erste Reaktion dann ist, dass Männer doch genauso seien und ich wohl eine Jungfrau erwarten würde! Tja ihr Pflaumen, sie muss keine Jungfrau sein, sie darf von mir aus auch rumgezwitschert haben so viel sie wollte - es zählt schließlich das hier und jetzt, nicht die Vergangenheit.

Weiter geht es mit Frauen die gerade 20 Jahre alt sind, keine Lehre oder einen Job haben, aber unbedingt Kinder wollen. Wtf?! Noch besser sind die Frauen, die schon im Terminkalender stehen haben, dass sie in einem bestimmten Alter Kinder haben wollen. Was geht in solchen Frauen vor? Was erzähle ich später meinem Kind? Ja, klar warst du ein Wunschkind, du standest in Mamas Terminkalender. Nein, das ist Mist! Ein Kind ist etwas Besonderes. Da sage ich nicht: "Ja, wenn wir zwei Jahre zusammen sind, bin ich 24 und dann ist Zeit für ein Kind!" Ihr Nulpen, das braucht Zeit, dann habt ihr nach zwei Jahren Beziehung ein Kind, merkt aber, dass es doch nicht passt, und trennt euch. Und das arme Kind wächst bei zwei Elternteilen mit deren Partner auf - aber nicht in einer Beziehung die wenigstens hält, bis das Kind 18 Jahre alt ist und alles verstehen kann.

Was mich auch stört, sind Frauen, denen man ständig alles aus der Nase ziehen muss! Ich weiß, für manche ist das vielleicht abwegig, aber es gibt so etwas wie "Konversation." Das beinhaltet, Fragen zu beantworten und auch zu stellen. Irre, oder? Man könnte auch sagen, dass man Interesse zeigt. Irgendwie habe ich das Gefühl, bei Frauen fehlt es an Hirnmasse, weil sie nach dem Motto: "Es gibt eh genug Typen. Wenn der mich nicht will, gehe ich eben zum nächsten Mann. Die Schlange ist lang." leben. Was auch Unsinn ist, ist Alkohol als Ausrede für ONS zu nehmen. Betrunken sein ist für mich ein Zustand, den ich selber beeinflussen kann. Man kann beispielsweise sagen: "Okay, drei Bier, das reicht mir", oder man fühlt sich wie ein Fußballer im Torrausch und singt lallend: "Einer geht noch, einer geht noch rein!" Ich bin weder eifersüchtig auf Leute, die solchen Sex haben, noch sonst etwas. Ich will einfach eine Beziehung, in der man sich normal kennenlernt - ohne dass die Frau, die man gerade nett findet, sich abends von Typ XY nageln lässt.



Beichte vom 11.06.2016, 08:55:43 Uhr
Ort: 01219 Dresden

3.1/5 (147 Votes)

Penetration im Schlaf

(Beichthaus.com Beichte 00038346)



Heute Nacht bin ich (m) aufgewacht und bemerkte, dass ich im Schlaf meiner Freundin im Schritt rumfingerte. Ich hatte bereits eine Erektion und mein Verlangen nach Sex wurde immer größer. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 08.06.2016, 10:35:16 Uhr

3.2/5 (143 Votes)

Gleichberechtigung mit allen Konsequenzen

(Beichthaus.com Beichte 00038344)



Ich beichte ein nahezu verbotenes Weltbild, welches mein ganzes Leben bestimmt hat. Wenn ich von Weltbild spreche, spreche ich von meiner Meinung zum Thema Frau. Ich (m/24) bin schockiert über die heutige deutsche Frau. Sie rufen alle nach Gleichberechtigung, im Sinne von: Es ist legitim sich von ein paar Typen flachlegen zu lassen und nicht nur einen Mann zu haben und im gleichen Moment sind sie sich zu schade, um anzupacken oder eine Spinne zu beseitigen. Die Begründung lautet dann meistens: Männerarbeit. Am Schlimmsten finde ich aber diesen Gefühlskram: Wieso hast du dies und jenes getan und meine Gefühle verletzt. Wenn ihr Gleichberechtigung wollt, solltet ihr damit umgehen wie Männer!

Nun ja, ich beichte, nach unzähligen Ex-Freundinnen, den Frauen hier in Deutschland abgeschworen zu haben. Stattdessen habe ich mich im Ausland umgesehen und vor zwei Jahren meine jetzige Frau kennengelernt. Wunderschön, sage ich euch. Da sie aus sehr armen Verhältnissen stammt, habe ich ihr ein Jahr den Unterricht für eine deutsche Schule bezahlt. Damit kommunizieren kein Problem ist. Jetzt lebt sie mit mir seit einem Jahr in Deutschland und entspricht dem Bild einer Frau aus älteren Generationen. Manchmal fühle ich mich schon wie ein Diktator. Unsere Ehe ist perfekt und sie ist nicht anspruchsvoll. Ich beichte, ein egoistisches Arschloch zu sein, aber leider kann ich das nicht abstellen.



Beichte vom 07.06.2016, 17:47:17 Uhr


3.3/5 (102 Votes)

Ich reize meine Sexualität aus!

(Beichthaus.com Beichte 00038343)



Ich möchte beichten, dass ich glaube, ein sexuelles Problem zu haben. Also meiner Meinung nach führe ich ein ordentliches und ausgelastetes Sexleben, hatte mehrere Partnerinnen und bin eher dominant veranlagt. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 07.06.2016, 17:24:01 Uhr

3.4/5 (111 Votes)

Ich habe meine Chance verpasst!

(Beichthaus.com Beichte 00038333)



Ich möchte beichten, dass ich es bedaure, in meiner Jugend nicht "wild" gewesen zu sein - unter anderem, weil ich aus vielerlei Gründen ein Schisser war und angst vor Zurückweisung hatte. Das ist allerdings nicht die Beichte. Die eigentliche Beichte ist nämlich, dass ich nun immer noch scharf auf junge Damen über zwanzig bin. Passieren tut natürlich nichts! Und ich versuche auch nichts, denn dafür ist es nun 20-25 Jahre zu spät. Ich denke, dass es das ungelebte Leben ist, das mich treibt. Ich bitte um Vergebung.



Beichte vom 04.06.2016, 23:23:06 Uhr


1922 Beichten insgesamt (Kategorie Schamlosigkeit).



Seiten (385):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.