Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.166 | User: 180.037 | Kommentare: 340.306 |
Neueste Kommentare

3.2/5 (150 Votes)

Unsere Wochenend-Sex-Reisen

(Beichthaus.com Beichte 00034507)



Wir (m/31) und (w/26) sind verheiratet und beichten, dass wir uns des Öfteren eine Frau mit ins Bett holen. Uns macht das Spaß - wir fahren dann über das Wochenende in eine andere Stadt, nehmen uns ein Hotelzimmer und leben unsere Triebe aus. Wir verabreden uns dann mit einer Dame aus einem Sex-Portal. Oder wir bestellen uns eine Dame ins Hotel. Keiner aus unserem Freundeskreis weiß etwas davon, und als wir vor Kurzen wieder über das Wochenende weg wollten, sagte eine Bekannte, dass sie mal gerne mit uns auf so eine Reise gehen würde. Wir haben uns nur angegrinst, und meinten zu ihr, dass sie dann aber auch überall dabei sein müsse und sie sagte sofort zu. Jetzt überlegen wir, ob wir dieses Wagnis eingehen oder nicht. So nach der Art: Was am Wochenende in "Berlin" passiert, bleibt in Berlin. Wir beichten, dass wir versaute Gedanken haben und eine Freundin mit ins Bett holen wollen.



Beichte vom 05.12.2014, 09:50:58 Uhr

2.9/5 (166 Votes)

Das Sex-Date meines Mitbewohners

(Beichthaus.com Beichte 00034499)



Als mein Mitbewohner (m/20) einmal eine Freundin zu sich eingeladen hat, um sie flachzulegen, waren wir noch mit ein paar Freunden feiern. Nachdem es etwas später geworden war, sind wir irgendwann wieder nach Hause gefahren. Auf der Hin- und Rückfahrt habe ich (m/19) mich schon sehr gut mit dem Mädel verstanden. Als wir dann endlich bei uns zu Hause angekommen waren, haben wir noch etwas weitergetrunken und irgendwann ist mein Mitbewohner auch schlafen gegangen. Seine gute Freundin und ich haben dann noch etwas geredet und sie hat sich zum Schlafen auf das Sofa gelegt und ich bin auch in mein Bett gegangen. Nicht einmal zehn Minuten später kam sie dann in mein Zimmer geschlichen, hat sich neben mich gelegt und angefangen mit mir zu kuscheln. Eins kam zum Anderen, wir haben uns geküsst und schlussendlich auch Sex gehabt. Sie hat kurze Zeit später den Kontakt mit meinem Mitbewohner abgebrochen und er weiß immer noch nicht warum. Ich habe ihm bis heute nichts davon erzählt.



Beichte vom 04.12.2014, 15:06:20 Uhr

3.4/5 (115 Votes)

Auf der Couch des Professors

(Beichthaus.com Beichte 00034495)



Ich beichte, dass ich guten und heißen Sex mit der wissenschaftlichen Mitarbeiterin meines Professors habe. Sie ist bestimmt fünf Jahre älter als ich, aber wunderschön. Als sie das erste Mal mit dem alten Sack den Hörsaal betreten hat, war es um mich geschehen. Mein kleiner Hosenfreund deutete direkt auf das, was er haben wollte. Das nahm ich als eindeutiges Zeichen und sprach sie nach ein paar Wochen an. Wir verstanden uns auf Anhieb gut und kamen uns auch außerhalb der Uni näher. Dann kam es irgendwann zum ersten Mal. Sie bestand darauf, dass wir es im Büro des Profs machen. Das würde sie geil machen. Auf dem alten Ledersofa des Profs ging es dann zur Sache. Irgendwie ließ mich das Gefühl nicht los, dass der Alte sie dort auch schon hatte, aber das war mir egal. Ich rammelte wie ein Zuchtkaninchen und musste nur aufpassen, nicht zu laut zu stöhnen. Mittlerweile treffen wir uns regelmäßig in diesem Büro. Das kann auch mal gefährlich sein, da man nie genau weiß, wann der Alte zurückkommt. Bisher hat uns aber keiner erwischt.

Fast noch besser als die Vögelei ist aber die Vorlesung. Sie sitzt in der ersten Reihe, ich hinter ihr. Manchmal lasse ich unauffällig meine Hand auf ihrer Schulter ruhen. Sie mag das. Der Alte ist dagegen mit seiner Vorlesung beschäftigt. Manchmal schaut er sie schon lüstern an - gut, vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber ich glaube, er ahnt etwas und mag mich nicht. Aber das macht es nur noch geiler, wenn wir uns dann wieder bei ihm auf dem Sofa vergnügen. Ich möchte also beichten, dass ich eine wahre Schönheit im Büro meines Professors bumse und es mir vollkommen egal ist, ob der Alte sie auch ab und an hat, solange ich sie regelmäßig unter mir habe.



Beichte vom 04.12.2014, 01:15:35 Uhr

2.5/5 (139 Votes)

Der Freund meiner Schwester

(Beichthaus.com Beichte 00034484)



Ich (w) beichte, dass ich eine Affäre mit dem Freund meiner Schwester habe. Sie scheinen auf außenstehende Personen richtig glücklich zu wirken, doch in Wirklichkeit zieht er mich bei jedem Treffen zu dritt mit seinen Blicken aus, während meine Hand in seinem Schoß liegt. Es tut mir leid, aber ich kann ihm einfach nicht widerstehen. Schwesterchen - ich werde es dir sagen, wenn du nicht mehr mit ihm zusammen bist. Es tut mir wirklich leid!



Beichte vom 03.12.2014, 08:52:48 Uhr

2.6/5 (139 Votes)

Kiffen bei dem Loser-Freund

(Beichthaus.com Beichte 00034471)



Hiermit beichte ich, dass ich ein Parasiten-Dasein friste. Da ich zu Hause nicht rauche, kiffe oder trinke, weil es meiner Frau nicht gefällt, ging ich regelmäßig zu einem Kumpel, um [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 01.12.2014, 19:10:29 Uhr


831 Beichten insgesamt (Kategorie Schamlosigkeit).



Seiten (167):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.