Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.474 | User: 185.725 | Kommentare: 345.067 |
Neueste Kommentare

3.1/5 (151 Votes)

Vorgetäuschtes Mobbing

(Beichthaus.com Beichte 00034792)



In der fünften Klasse am Gymnasium hatte ich einen Jungen in der Klasse, der größer war als alle anderen. Schon damals hatte er ein ernsthaftes Aggressionsproblem, und wenn etwas nicht nach seiner Nase lief, hat er sich immer bei den Lehrern beschwert. Einmal ist er eine Stunde früher gegangen, weil "seine Oma gekocht hat" und die Lehrer haben nichts dagegen gesagt! Aber wie dem auch sei, er hat die anderen, die sich etwas in der Cafeteria kauften, um ihr Essen erleichtert und das haben sich alle gefallen lassen. Mit seinem Gewicht hat er sich auch manchmal auf die Kleinsten und Schwächsten aus der Klasse geworfen und sie auf den Boden bzw. gegen die Wand gedrückt. Anderen hat er an den Haaren gezogen, und so weiter. Kein Lehrer hat einem geglaubt, und weil wir noch kleiner waren, haben wir uns nicht gegen ihn gewehrt.

Dann gab es einmal eine Projektwoche zum Thema "Cybermobbing". Dort wurden uns unter anderem Links zu Foren, wo man sich über Mobbing austauschen konnte, gezeigt. Jetzt kommt meine Beichte. Ein Kumpel und ich haben uns da auf einer Seite einen Fake-Account erstellt und über diesen fiesen fetten Jungen geschrieben. Wir haben extra einen auf megaweinerlich gemacht, und viele haben uns geantwortet und versucht, zu helfen. Das fanden wir so lustig, dass wir mehrere Fake-Mobbing-Situationen geschildert haben und die Leute somit über Wochen hinweg verarscht haben. Wir kommentierten unsere Beiträge mit anderen Accounts auch noch und beleidigten uns selbst. Dann haben die anderen Mitglieder des Forums auch noch einen von uns verteidigt - also noch einmal zum Mitschreiben: Ich beichte, dass ich mich über Mobbing-Opfer und andere, die ihnen helfen wollten, lustig gemacht habe. Mobbing kann für zarte Gemüter wirklich schlimm sein und es tut mir leid.



Beichte vom 06.01.2015, 14:15:13 Uhr
Ort: Werrestraße, 32049 Herford

2.4/5 (105 Votes)

Die Pille danach

(Beichthaus.com Beichte 00034780)



Ich habe neulich mit meinem Ex geschlafen und es war wunderschön! Wegen seiner neuen Trulla tut es mir nicht leid, sie hatte mir gegenüber auch keine Skrupel. Aber nachdem, was man so hört, würde sie ihn zerfleischen, wenn sie es erfährt. Keine Ahnung, warum er sich so etwas antut und sich zum Weichei machen lässt. Mich verwöhnen kann er aber noch ziemlich gut. Nun zu meiner Beichte: Wir haben nicht verhütet und ich glaube, das ist ihm nicht mal klar! Er hat, kaum war ich zur Tür rein, gleich losgelegt, und bis ich etwas sagen konnte, wäre es eh schon zu spät gewesen. Die Pille danach soll zwar recht zuverlässig sein, aber mir ist trotzdem irgendwie ganz flau. Jetzt muss ich noch zehn Tage bangen, bis ich testen kann.



Beichte vom 05.01.2015, 20:42:53 Uhr

2.9/5 (263 Votes)

Wie man 10 Jahre jünger wird

(Beichthaus.com Beichte 00034779)



Ich bin vor 10 Jahren nach Deutschland gekommen. Ich hatte in meiner Heimat keine Perspektive, also habe ich im Internet einen deutschen Mann gesucht, um zu heiraten. Um bei deutschen [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 05.01.2015, 20:15:39 Uhr

2.9/5 (135 Votes)

Zocker-Wochenenden mit Drogen und Alkohol

(Beichthaus.com Beichte 00034774)



Ich (m/19) wirke nach außen so ziemlich wie das Paradebeispiel eines wohlerzogenen jungen Mannes. Ich habe einen gut bezahlten Job, fahre ein schönes Auto, sehe nicht sonderlich schlecht aus, kleide [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 05.01.2015, 15:12:25 Uhr

3.2/5 (167 Votes)

Traumfrau mit Prinzipien

(Beichthaus.com Beichte 00034759)



Nach meinem Abi habe ich (m/26) ein Studium in Ökologie und Umweltschutz aufgenommen. Da ich aus einer Familie stamme, die seit jeher Landwirtschaft betrieben hat, komme ich auch aus der Praxis. Vor Jahren bereits habe ich begonnen, Artikel für Fachzeitschriften zu verfassen. Um mich auf diese vorzubereiten, muss ich mich auch mit vielen verwandten Themen befassen. Daher bilde ich mich auch außerhalb der Uni weiter. Bei einem medizinischen Fachvortrag über die Wirkung von Umweltgiften in Bekleidung vor sechs Monaten war der komplette Saal ausgebucht. Die Plätze waren nummeriert und neben mir saß eine junge Frau. Ich habe sie im ersten Moment gar nicht richtig wahrgenommen. Während der Pause habe ich mich dann mit ihr unterhalten. Als ich ihr in die himmelblauen Augen blickte, ging mir das Herz auf. Diese Frau war eine Traumfrau. Keinerlei Schminke, sondern reine pure Schönheit. Sie ist ein Jahr älter als ich und studiert Ernährungswissenschaften. Nach dem Vortrag haben wir uns noch lange unterhalten, wir hatten so viele Gemeinsamkeiten, dass wir dann in einem Nachtcafé bis in den Morgen plauderten. Natürlich war eine Verabredung in den nächsten Tagen selbstverständlich. Wir haben uns die nächsten Wochen sehr häufig getroffen. Irgendwann kam es dann zu den ersten Zärtlichkeiten - kurz darauf waren wir ein Paar.

Ich vergöttere diese Frau aufgrund ihrer Intelligenz, mit ihr habe ich Gesprächsthemen, absolut auf Augenhöhe. Jetzt möchte ich allerdings auch auf die negativen Seiten ihrer persönlichen Einstellung zu sprechen kommen. Wie bereits erwähnt, sieht sie blendend aus. Sie lehnt es ab, sich zu schminken - was sie auch gar nicht nötig hat - ebenfalls lehnt sie Parfum oder künstlich hergestellte Körperpflegemittel ab. Sie ernährt sich streng vegan, mir persönlich ist vegetarisch ausreichend. Fernsehen lehnt sie ab und das Autofahren soll am Besten auch unterlassen werden. Ich persönlich gehe mit meiner Einstellung nicht so streng um und sie verlangt dies auch nicht von mir, im Gegenteil, sie lässt mir genügend persönlichen Freiraum. Das Zusammensein mit dieser Frau ist schön, aber auch ganz schön anstrengend. Essen gehen funktioniert nur in ganz gewissen Gaststätten. Ins Kino will sie nicht. Verhütet wird nur natürlich, also bedeutet das Disziplin. Wie jede Frau hat sie auch einen natürlichen Haarwuchs. Aber sie rasiert weder die Achseln noch die Beine noch sonst irgendwas, deswegen möchte ich mit ihr auch nicht mehr in die Sauna. Wie gesagt, sie hat eine sehr strenge Einstellung sich selbst gegenüber, ist jedem Menschen gegenüber allerdings sehr tolerant eingestellt.

Jetzt, nach einem halben Jahr werde ich ziemlich unsicher. Einerseits ist diese Frau ein Glückstreffer, andererseits stelle ich mir ein Leben mit ihr unsagbar schwierig vor. Wenn einmal Kinder ins Spiel kommen sollten, dann umso mehr. Klar reden wir über diese Dinge, aber an ihrer Lebenseinstellung hält sie auf Gedeih und Verderb fest. Sie hat mich gestern gefragt, ob ich mir denn ein ganzes Leben mit ihr vorstellen kann und ich habe bejaht, denn ich wusste, dass sie das glücklich machen würde. Allerdings möchte ich beichten, dass das eine Lüge war, denn jetzt, nach genauerem Nachdenken, kann ich es mir tatsächlich nicht vorstellen.



Beichte vom 04.01.2015, 11:28:57 Uhr


1198 Beichten insgesamt (Kategorie Lügen).



Seiten (240):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.