Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 20.617 | User: 157.976 | Kommentare: 313.070 |
Neueste Kommentare


2.7/5 (134 Votes)

Besuch von der angeblichen Tochter

(00032982)



Ich (m/31) habe mir vor Kurzem eine neue Wohnung zugelegt. Das klingt natürlich erst einmal richtig schön - ist es auch, aber ein Problem gibt es dennoch. Es gibt eine junge Dame, die mich zwei Mal in der Woche besucht. Das klingt natürlich harmlos, aber da meine Vermieterin eine alte Dame (65) ist, die nichts mehr zu tun hat und deshalb furchtbar neugierig ist, fragte sie mich, wer diese junge Frau denn sei. Da ich im Lügen recht gut bin, erzählte ich ihr, dass das Mädel meine Tochter sei - einfach, damit ich meine Ruhe habe. Deshalb möchte ich beichten, dass ich die Kleine im Bett jedes Mal hemmungslos ausnutze, und dass ich die alte Dame angelogen habe.



Beichte vom 02.04.2014, 08:54:26 Uhr

3.4/5 (124 Votes)

Die neue Identität

(00032973)



Ich (m/20) wohne in einem kleinen Dorf und bin dort jemand, der keinem auffällt und ein langweiliges Leben führt. Letzten September habe ich aber eine Schule in München begonnen und ich kannte keinen meiner Mitschüler. Nach anfänglicher Zurückhaltung fiel mir auf, dass ja niemand weiß, wie ich wirklich bin, und ich begann, ein neues "Ich" für die Leute in München zu schaffen. Angefangen von supergeilen Wochenenden, bis hin zu diversen Frauengeschichten - die natürlich alle frei erfunden waren - glaubten sie mir alles. Mittlerweile bin ich ein angesehenes Mitglied der Klassengemeinschaft und nicht, wie all die Jahre davor, nur der unscheinbarer Mitläufer. Auch wenn ich im Inneren genau weiß, dass dieses Bild von mir selbst nicht existiert, gefällt es mir trotzdem sehr gut. Warum also immer in derselben Haut gefangen bleiben, wenn man doch einen Neuanfang hat. Es tut mir nur für meine Klassenkameraden leid, weil ich sie seit Monaten belüge und keiner ahnt, dass ich in keiner Weise so bin, wie alle denken, dass ich es bin. Entschuldigung, aber mittlerweile gibt es kein zurück mehr.



Beichte vom 31.03.2014, 20:13:26 Uhr

3.8/5 (200 Votes)

Mein zweiter Lottogewinn

(00032969)



Es begab sich zum wiederholten Male, dass mich eine Lottofirma anrief - ich sollte doch unbedingt mitspielen. Nach unzähligen Anrufen schaltete irgendetwas in mir um! Ich sagte, dass ich doch bereits zwei Mal voll abgeräumt habe und dass nun jemand anderes eine Chance verdient hätte. Am anderen Ende der Leitung war Ruhe. Dann, nach einer gewissen Zeit, fragte die Dame, ob ich tatsächlich schon zwei Mal den Volltreffer gelandet hätte. Lachend bestätigte ich das und erzählte, dass ich nur mal kurz hier wäre, um meine letzten Sachen zu holen. Ich hätte mir eine tolle Villa gekauft, und wenn ich umgezogen wäre, würde ich mich in die Türkei begeben, um auf meinem frisch gekauften 24 Meter Gulet in exklusiver Atmosphäre zu entspannen. Das Leben einfach genießen! Ich habe mir auch einen Lamborghini gekauft und so weiter. Die Holde am anderen Ende der Strippe war ganz still, ehe sie mich fragte, ob das denn einfach so ginge, in der Türkei zu segeln, wenn daheim Frau und Kinder warten. Natürlich erwähnte ich dann, dass ich Single bin und wie erwartet fing die Schnalle dann an, mit mir zu flirten!

Ob man sich nicht mal treffen könnte, ich wäre ja mit zwei Gewinnen etwas sehr Besonderes und sie wäre ja auch recht hübsch. Mir ist fast das Ohr abgefallen! Dass sie nicht gleich ihre Maße angegeben hat, und gesagt hat, wie gut sie im Bett ist, ist alles. Ich teilte ihr mit, dass ich ihr Anliegen notieren würde und sie momentan an 268ter Stelle in meiner Datingliste rangieren würde. Zudem würde ich abartige sexuelle Praktiken von jeder Interessentin erwarten. Vom gekonnten Strip am Schiffsmast, bis zum frivolen Pöppeln im Schlauchboot auf dem Außenborder. Sie solle mal die Zeit nutzen und schon mal einen Kurs im Strip und Bauchtanz belegen, ich würde mich dann melden. Danach legte ich auf. Ich beichte hiermit, dass wohl noch heute eine Frau im Telefoncenter der Lottofirma in Bochum auf meinen Anruf wartet, dass sie endlich dran sei, und bitte daher um Absolution für mein fürchterliches Verhalten. Aber seitdem rufen sie nicht mehr bei mir an!



Beichte vom 31.03.2014, 12:26:57 Uhr

2.8/5 (109 Votes)

Urban Exploring

(00032965)



Ich möchte beichten, dass ich leichtfertig mit meinem Leben umgehe. Ich (m/24) war vor zwei Jahren in einer verlassenen Fabrik in Duisburg, die seit dreißig Jahren stillgelegt ist. Ich lief dort in ungefähr zwanzig Meter Höhe auf diesen Gitterböden, die in der Industrie häufiger Verwendung finden. Das Problem bestand nur darin, dass diese Gitter an einigen Stellen, zum Beispiel an den Treppen, gar keinen Boden haben, ich musste mich also mit beiden Händen festhalten und mit den Füßen auf dem Rand stehen. Wäre ich abgerutscht, hätte ich sterben können - und damit hätte ich auch gleich noch das Leben meines besten Freundes und das Leben meiner Familie versaut, nur um ein bisschen näher an die Schornsteine zu kommen. Erst im letzten Jahr ist dort ein Mädchen in die Tiefe gestürzt und gestorben. Ich bereue es wirklich, dass ich so leichtfertig mit meinem Leben umgegangen bin, und auch wenn ich heute noch Urban Exploring betreibe, werde ich so eine Nummer wohl nicht wieder abziehen.



Beichte vom 31.03.2014, 00:10:41 Uhr

2.2/5 (138 Votes)

Angst vor dem Alter

(00032964)



Ich habe so viel Angst davor, alt zu werden, dass ich mich, wenn ich 30 bin, umbringen werde. Die Einzige, die wirklich davon weiß, ist meine Schwester. Um alle anderen [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 30.03.2014, 21:00:39 Uhr


964 Beichten insgesamt (Kategorie Lügen).



Seiten (193):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.