Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.966 | User: 215.737 | Kommentare: 411.018
Neueste Kommentare

2.9/5 (112 Votes)

Ein Dreier in der Ehe

(Beichthaus.com Beichte 00038331)



Ich (m/36) und meine Frau (w/32) sind schon seit 14 Jahren miteinander verheiratet. Wir leben sehr glücklich miteinander und haben zwei Kinder zusammen. Das Sexleben könnte auch nicht besser sein. Im Großen und Ganzen ist alles wunderbar. So weit, so gut. Eines Tages, als wir mal alleine waren und etwas getrunken hatten, haben wir uns über unsere geheimen Fantasien und Wünsche unterhalten. Ich muss euch aber vorher sagen, dass sie vor mir noch nie etwas mit einem anderen Mann hatte. Wir sind schon seit unserer Jugend zusammen. Ich fragte sie also, was ihr geheimster Wunsch wäre. Sie sagte dann, dass sie schon seit längeren von einem Dreier träumte. Ich wusste in diesen Augenblick nicht, ob das ihr Ernst war oder sie es nur so gesagt hatte, um zu sehen, wie ich darauf reagiere. Ich muss zugeben, dass mich so etwas auch anturnt. Und dann sagte ich ihr auch, dass ich mir auch schon längere Zeit Gedanken darüber mache und es scharf fände, sie mit jemand anderem zu teilen. Da wir durch das Thema sehr erregt waren, hatten wir daraufhin richtig geilen Sex miteinander.

Es folgten Wochen und Monate, in denen wir uns ausgemalt haben, wie wir es umsetzen würden und uns Rollenspiele ausdachten. Ich muss zugeben, ich habe sie schon sehr durch meine Fantasien beeinflusst und manipuliert. Ich habe ihr das Thema so schmackhaft gemacht, dass sie voll abgeht, wenn ich es nur anspreche. Ich habe ihr Geschichten geschrieben, wenn ich bei der Arbeit war. Ich habe ihr erlaubt mit anderen Männern zu chatten und Fotos auszutauschen - sogar Videochats waren dabei. Es kam dann der Tag, an dem wir es wirklich wagen wollten und da bekam ich kalte Füße. Irgendwie war es für mich unmöglich, sie zu teilen. Der Gedanke, sie mit einem anderen Mann zu sehen, wie sie sich ihm hingibt, tat mir weh. Ich habe es ihr dann erzählt und wir legten das Thema auf Eis.

Aber ich spüre, dass sie immer noch ein starkes Verlangen danach hat. Hier und da chattet sie immer noch mit anderen. Aber jetzt fühle ich mich wie ein Arsch, weil ich sie so sehr manipuliert habe - damals zu meinen Gunsten. Ich kann sie ja verstehen, weil sie nie Erfahrungen mit anderen hatte und sich natürlich fragt, wie es wäre. Das ist ja ganz normal. Aber jetzt, wo ich sie so weit gebracht habe, spiele ich den großen Spielverderber. Und um ehrlich zu sein, habe ich große Angst, dass sie mal eine Affäre starten könnte. Aber da wäre ich wohl selbst schuld. Da habe ich echt etwas losgetreten.



Beichte vom 04.06.2016, 12:03:43 Uhr

3.1/5 (160 Votes)

Heimliche Besuche bei einer Domina

(Beichthaus.com Beichte 00038329)



Ich stehe auf Atemreduktion durch Plastiktüten und Bondage. Meine Freundin kann mit meinem Fetisch nichts anfangen, daher gehe ich ein Mal im Monat zu einer Domina, die mich schon eine [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 03.06.2016, 11:41:10 Uhr

2.7/5 (148 Votes)

Kuscheln unterm Sternenhimmel

(Beichthaus.com Beichte 00038326)



Vor langer, langer Zeit lernte ich über eine damalige Klassenkameradin ihren großen Bruder und seine Kumpels kennen. Ich (w) war damals ungefähr 13-14 Jahre alt und gleich stach mir einer von ihnen ins Auge. Er sah einfach unglaublich gut aus. Außerdem ist er fast sieben Jahre älter als ich, und da ich damals schon den Drang zu geringfügig Älteren hatte, fühlte ich mich sehr angezogen von ihm. Die Jahre vergingen und ab und zu sah ich ihn zufällig. Ich schwärmte zwar zwischendurch für andere Jungen, aber er ging mir nie wirklich aus dem Kopf. Als ich volljährig wurde, hatte ich gerade noch einen anderen Freund. Das wusste mein Schwarm damals auch. Nachdem ich mich kurz danach von meinem Freund getrennt hatte, meldete er sich bei mir. Wir schrieben einige Zeit lang, schließlich trafen wir uns. Wir fuhren lange in seinem Auto spazieren, er zeigte mir den Sonnenuntergang von einem Berg aus und beobachtete danach den Sternenhimmel mit mir.

Er war außerdem Raucher und Zigarettengeruch machte mich schon immer ein wenig an. Dann fuhr er mit mir zu seiner Wohnung, wo er mit mir zärtlichen Sex hatte. Daraufhin trafen wir uns öfter, nicht jedes Mal hatten wir Sex. Sex mit ihm war unglaublich. Er wirkte unglaublich männlich, beherrschend und gleichzeitig zärtlich. So etwas habe ich seitdem nicht mehr erlebt. Ich war ein dummes Kind und dachte, er wäre mein Eigentum, obwohl wir nicht in einer Beziehung waren. Nach und nach schlief ich mit drei anderen Männern, einfach um ihm eins auszuwischen. Einmal hatte ich sogar mit zwei Männern unabhängig voneinander Sex in derselben Nacht im selben Bett.

Im Nachhinein erfuhr ich, dass das alles nur Show war, um ihm die Zeit zu vertreiben. Ich bin mittlerweile über 1,5 Jahre in einer glücklichen Beziehung, doch schreibt er mir ab und zu Nachrichten wie früher. Ich würde meinen Freund nie betrügen, und doch muss ich beichten, dass ich mich manchmal sehr nach seinen zärtlichen Lippen mit Zigarettengeruch und seinen männlichen und zugleich zarten Händen an meinem Körper sehne. Außerdem denke ich gerne an die gemeinsamen Abende unter dem Sternenhimmel kuschelnd zurück. Nichtsdestotrotz hat mein jetziger Freund andere Qualitäten, er nicht vorweisen konnte.



Beichte vom 02.06.2016, 21:01:24 Uhr

3.1/5 (135 Votes)

Auf der Jagd nach Nacktbildern

(Beichthaus.com Beichte 00038313)



Ich (m/22) beichte, dass ich gestern mit einer Person (w/19) Nacktbilder getauscht habe und hoffe, dass meine Freundin, mit der ich seit fast einem Jahr zusammen bin, das nicht herausfindet. Aber ich vermisse ab und an eben das Gefühl "auf Jagd zu gehen" und die Tatsache, dass ich und die Dame vergeben sind, macht mich nur noch mehr an. Ich weiß echt nicht weiter...



Beichte vom 30.05.2016, 22:07:24 Uhr

3.4/5 (126 Votes)

Sex vor der Kamera

(Beichthaus.com Beichte 00038311)



Ich (m/31) habe aufgrund meiner Frustration einen sehr ungewöhnlichen Weg zur sexuellen Befriedigung beschritten. Nachdem ich mich von meiner letzten Freundin getrennt habe (vor drei Jahren, nach sieben Jahren Beziehung) [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 30.05.2016, 14:01:39 Uhr


1749 Beichten insgesamt (Kategorie Begehrlichkeit).



Seiten (350):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.