Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.558 | User: 213.727 | Kommentare: 401.368
Neueste Kommentare

3.1/5 (118 Votes)

Seitensprung in den Gedanken

(Beichthaus.com Beichte 00037831)



Ich (w/25) beichte, dass ich meinen Freund ständig in Gedanken betrüge. Immer, wenn wir Sex haben, träume ich davon, dass es mir ein anderer oder gleich mehrere Männer sehr hart [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 14.03.2016, 21:16:52 Uhr

3.0/5 (102 Votes)

Das Porno-Handy und mein Verlangen

(Beichthaus.com Beichte 00037829)



Ich (m) habe nun seit mehr als acht Monaten eine Freundin. Vor der Zeit mit ihr habe ich jedoch mit ein paar Freundinnen über Snapch*t immer wieder heiße Fotos ausgetauscht. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 14.03.2016, 18:56:30 Uhr

3.5/5 (67 Votes)

Mein einsames Leben ohne Freunde

(Beichthaus.com Beichte 00037813)



Ich bin, seit mich meine Frau vor sechs Jahren verlassen hat, unglaublich einsam. Ich habe seitdem keine echten Freunde mehr und sitze jeden Abend und jedes Wochenende alleine zu Hause. Obwohl einige Bekannte zu meiner Einweihungsparty der neuen Wohnung da waren und sie das Essen sehr gelobt haben, ist seitdem keiner mehr auf einen Kaffee rumgekommen. Ich bin nicht der Typ, der in Kneipen geht, stattdessen sitze ich zu Hause und heule mir die Seele aus dem Leib. All das, obwohl ich beruflich so taff bin. Ich weiß, das ist keine Beichte von irgendeiner schlimmen Sache, aber ich musste mir das mal von der Seele schreiben.



Beichte vom 12.03.2016, 19:15:59 Uhr


2.9/5 (127 Votes)

Alle Menschen sind hässlich!

(Beichthaus.com Beichte 00037798)



Ich kann mir nicht helfen, aber ich finde nahezu alle Menschen hässlich, egal welche Ethnie. Schwarze finde ich da noch am ästhetischsten. Mir ist in meinem ganzen Leben persönlich eigentlich nur ein einziger Mensch begegnet, den ich so anziehend fand, dass ich mir eine Beziehung mit ihm hätte vorstellen können. Allerdings konnte ich ihm optisch nicht das Wasser reichen. Und je älter ich werde, um so unansehnlicher finde ich die Menschen um mich herum, egal ob jung oder alt. Natürlich funktionieren die normalen Alltagskontakte, aber körperliche Nähe oder Sex mit irgendeinem von denen - komplett unvorstellbar. Da ich nun selber auch schon älter bin, ist die Chance, einen Partner zu finden, der mir gefällt und dem auch ich gefalle, nahezu Null. Und so verbringe ich eigentlich schon mein ganzes Leben in Einsamkeit und mittlerweile auch ohne Sex. Dafür schaue ich mir im Internet unentwegt Bilder schöner Menschen an, nur leben die alle nicht in Deutschland, sondern eher in Amerika.

Auch wenn man mich für oberflächlich hält oder für jemanden, der auf Äußerlichkeiten fixiert ist, so kann ich meine Augen und meinen Geschmack nun mal nicht belügen. Mir ist es ein Rätsel, wie die Menschen alle so einfach zusammenkommen und übereinander herfallen, aber bei all dem Zwist untereinander vermute ich auch eine heimliche "optische Unzufriedenheit" bei den anderen, es wird nur nicht zugegeben. Denn Schönheit ist ein Neidtabu bei den meisten, die selbst ja naturgemäß auch größtenteils hässlich sind. Warum gibt es nur so wenige schöne Menschen?



Beichte vom 10.03.2016, 21:46:27 Uhr
Ort: Fruchtallee, 20259 Hamburg

2.9/5 (83 Votes)

Ich kann ohne Sex nicht leben

(Beichthaus.com Beichte 00037788)



Ich bin Student (m/25) und habe irgendwann aufgehört zu zählen, mit wie vielen Frauen ich geschlafen habe. Zwölf Frauen waren es alleine im letzten Monat, diesen Monat drei oder vier. Angefangen hat es vor anderthalb Jahren: Tinder, clubben oder auf der Straße Mädels ansprechen, ich kann einfach nicht anders. Ich fühle mich nach ein paar Tagen ohne Sex total aufgekratzt, kann mich nicht konzentrieren und denke nur noch daran, wo ich das nächste Mädel auftreiben kann. In letzter Zeit kamen auch noch jede Menge Dreier dazu, eine Erasmusfreundin von mir ist da sehr aufgeschlossen und zusammen sind wir einfach ein gutes Team. Ich habe auch eine Freundin, die mich im Leben unterstützt und die ich wirklich sehr liebe. Aber Sex und Liebe sind bei mir zwei getrennte Dinge. Sie weiß, dass ich oft Mist baue, aber in letzter Zeit glaubt sie mir, dass ich mich im Griff habe und nur noch sie will. Es ist eine Fernbeziehung und dadurch, dass ich mit anderen Frauen schlafe, ist alles auch einfach viel entspannter. Wir machen Pärchendinge, Ausflüge und es dreht sich eben nicht mehr alles nur um Sex. Ich weiß nicht, was ich machen soll, in allen anderen Dingen bin ich vernünftig und bodenständig, aber bei Sex macht es Klick und der Kopf ist aus.



Beichte vom 10.03.2016, 15:14:22 Uhr


1593 Beichten insgesamt (Kategorie Begehrlichkeit).



Seiten (319):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.