Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.037 | User: 211.284 | Kommentare: 391.366
Neueste Kommentare

3.3/5 (148 Votes)

Die süße Maus und die XXL-Kondome

(Beichthaus.com Beichte 00037423)



Im Drogeriemarkt bei uns im Ort hat im letzten Jahr eine süße junge Verkäuferin angefangen. Sie ist wirklich hübsch und nicht auf den Mund gefallen. Leider ist sie eine harte Nuss. Sie will sich mit niemandem treffen - auch nicht nach der Arbeit. Am Wochenende trifft sie sich lieber mit Freunden von dort, wo sie lebt, trifft aber niemanden aus dem Dorf. Und keiner weiß wirklich, von wo sie genau ist, denn sie kommt jeden Tag mit dem Zug und fährt abends mit diesem auch wieder weg. Da mir die süße Maus keine Ruhe gelassen hat, habe ich begonnen, bei ihr im Geschäft Kondome zu kaufen. Allerdings die übergroßen Kondome. Ich bin durchschnittlich gebaut und die XXL-Kondome sind mir eindeutig zu groß. Doch zum Glück haben die Kondome ihre Wirkung nicht verfehlt. Beim ersten Mal hat sie mich nur so eigenartig angesehen - dazwischen waren dann drei Wochen, in denen ich nur mal so im Geschäft war, belangloses Zeug gekauft und ein bisschen mit ihr gequatscht habe.

Dann habe ich wieder eine Packung der riesigen Gummis gekauft und siehe da, sie fragte mich, ob ich abends Zeit hätte und sie nach der Arbeit abholen würde. Das Ende vom Lied war, dass wir vom Freitagabend bis Montagmorgen nur beim mir waren und uns das Hirn rausgevögelt haben. Am Montagmorgen, bevor ich selbst zur Arbeit gefahren bin, habe ich sie dann bei ihr im Geschäft abgesetzt. Seitdem führen wir eine sehr intensive Sexbeziehung. Sie hat mich auch nie auf die Kondome angesprochen, welche ich ja nicht verwende. Ich möchte hiermit beichten, dass ich mit einem kleinen Trick eine süße Maus ins Bett bekommen habe. Da nichts Schlimmes dabei ist und wir seitdem gemeinsam unseren Spaß haben, bitte ich um Vergebung dafür.



Beichte vom 18.01.2016, 08:52:29 Uhr

3.1/5 (86 Votes)

Ich kann nicht mit Frauen reden!

(Beichthaus.com Beichte 00037417)



Ich (m/24) bin durch und durch Beta und sorge damit besonders bei den Frauen für Kopfzerbrechen. Zu meiner Schulzeit hatte ich leider wenig Erfolg bei den Frauen und wurde lediglich als "bester Freund" abgestempelt, weil ich so ein netter Kerl und Zuhörer bin. Jedes Mal, wenn ich eine Frau kennenlernte, die ich ins Herz geschlossen habe, wurde ich zurückgewiesen. Mein Ego war dementsprechend bald im Eimer und ich verlor ausnahmslos das Interesse an Frauen. Fünf Jahre habe ich ohne jegliche Nähe zu Frauen verbracht. In der Uni konnte ich, wegen meines Studienfaches (Informatik) und dem Umzug in eine andere Stadt, auch nicht sonderlich viel Kontakt zu Frauen aufbauen. Partys und Ausgehen standen auch nicht oft an, dafür aber im Keller hocken und sich wie blöd aus der Welt schießen. Das ging dann irgendwann so weit, dass ich depressiv wurde und mental zu einem ein Wrack mutierte. Ich war nichts anderes als ein Geist in der Gesellschaft, der von niemandem mehr wahrgenommen wurde.

Irgendwann hatte ich genug von der ganzen Situation und beschloss etwas zu ändern. Ich meldete mich im Fitnessstudio an und versuchte, mein Leben wieder in den Griff zu kriegen. Nach zwei Jahren läuft mein Studium nun endlich wieder besser und ab und an lerne ich neue Leute kennen. Das Ganze fühlt sich einfach nur schön an, endlich wieder bemerkt zu werden und sich einen Platz in der Welt zu erschaffen. Mein größtes Problem ist nun aber, dass ich durch die versäumte Zeit keinerlei Erfahrung mit Frauen habe und weder Flirten kann, noch weiß, wie ich mich verhalten soll. Durch die Zeit im Fitnessstudio habe ich eine Statur aufgebaut, für die mich die meisten Männer wohl beneiden würden und das führt zu einem weiteren Problem. Die Frauen, die ab und an Interesse zeigen, spielen in der Liga, von der ich früher nur geträumt habe. Sobald ich angelächelt oder angetanzt werde, setzt bei mir echt alles aus. Ich kriege kein vernünftiges Wort aus dem Mund und fühle mich total überfordert.

Das führt dann dazu, dass ich auf Durchzug schalte und versuche, das Ganze einfach nur auszusitzen. So habe ich einmal ein 3-stündiges Konzerte nicht mitbekommen, weil solch eine süße Maus an mir klebte und tanzte. Meine ganze Welt drehte sich zu diesem Zeitpunkt nur um sie und ich konnte sie nicht einmal nach ihrem Namen fragen, weil ich kein Wort rausbekommen habe. Nach dem Konzert habe ich nur ihren enttäuschten Blick gesehen und durfte dann einige Gemeinheiten ihrer Freunde über mich ergehen lassen. Noch schlimmer wird es, wenn die Damen nicht alleine sind, sondern mit einer Freundin oder einer Gruppe. Ich habe dann so fürchterliche Angst, mich vor ihr und ihren Freunden zu blamieren, dass ich es dann nicht einmal versuche. Vielleicht wird es sich ja irgendwann ändern und ich kann euch die Aufmerksamkeit und das Interesse widmen, das ihr euch erhofft. Aber bis dahin will ich euch wissen lassen, dass es mir leidtut - es liegt nicht an euch, sondern am mir. Beta as fuck!



Beichte vom 17.01.2016, 13:50:11 Uhr

3.0/5 (107 Votes)

Ich will lieber Sex mit meiner Ex!

(Beichthaus.com Beichte 00037412)



Meine Freundin hat mit mir (m/19) vor sieben Wochen Schluss gemacht. Ich verstehe, warum sie mit mir Schluss gemacht hat, sie war meine erste Freundin und ich habe viele Fehler in der Beziehung gemacht. Auf jeden Fall habe ich seit knapp drei Wochen mit einer Frau aus meinem Freundeskreis was. Sie steht schon länger auf mich, was ich natürlich auch gemerkt habe. Sie glaubt zwar, dass wir zusammen sind, aber letztendlich will ich nur nicht alleine sein. Ich möchte also beichten, dass ich mit einer Freundin Sex habe, sie in dem Glauben lasse, dass es etwas Ernstes ist und dass ich jedes Mal, wenn wir Sex haben, an meine Ex denke. Es tut mir wirklich leid um sie, aber ich will einfach nicht alleine sein.



Beichte vom 16.01.2016, 20:25:21 Uhr


3.2/5 (113 Votes)

Angst vor dem ersten Mal

(Beichthaus.com Beichte 00037409)



Ich (m/20) beichte, dass ich immer noch Jungfrau bin. So weit nicht schlimm, werden einige von euch vermutlich sagen. Doch ist es. Gerade als Soldat, wo eines der typischen Männerthemen "Frauen" ist. Einige Kameraden ziehen mich allerdings immer wieder damit auf. Ich bin weder besonders schön, noch entstellt, ich mache Sport, bin gepflegt, habe keine kranken Angewohnheiten oder Ähnliches. Ich bin also ein normaler Mensch. Auch habe ich kein Problem, mich mit Frauen zu unterhalten, wenn ich diese zum Beispiel über Freunde kennenlerne. Allerdings bin ich gegenüber Frauen in Discos oder im Netz eher schüchtern und weiß nie so recht, was man da großartig sagen soll. Ich bin aber auch nicht überzeugt, dass man dort seine große Liebe findet. Der Kernpunkt an der Sache ist folgender: Ich will mein erstes Mal einerseits für meine erste richtige Freundin aufheben, andererseits natürlich auch nicht ewig warten müssen und diese Erfahrung endlich machen.

Eine aus meinem Freundeskreis hatte zwar Interesse an mir, aber ich wollte ihr andererseits auch nicht wehtun und sie nur "ausnutzen", da sie nicht mein Typ ist. In ein Bordell will ich auch nicht, irgendwie finde ich so etwas unromantisch und auch langweilig, wenn ich sie dafür bezahle. Das Problem: Ich habe Angst, dass wenn ich mal eine Freundin finde, sie mich auslacht, weil ich noch Jungfrau, total unerfahren und schlecht im Bett bin. Außerdem habe ich Angst, dass Frauen mich nicht wollen, weil ich noch Jungfrau bin. Es ist eben wie ein Teufelskreis. Ich bereue meine Angst vor dem ersten Mal und meinen Stolz, nicht zu einer "Professionellen" zu gehen.



Beichte vom 16.01.2016, 02:50:37 Uhr

3.2/5 (116 Votes)

Träume von anderen Frauen

(Beichthaus.com Beichte 00037408)



Ich (m/26) bin seit sechs Jahren mit meiner Freundin zusammen und wir haben auch eine einjährige Tochter. Mir persönlich ist Sex total wichtig und ich hätte es auch gerne jeden Tag. Allerdings sieht meine Freundin das ganz anders. Ganz am Anfang unserer Beziehung hatten wir fast täglich Sex, und auch sehr oft auf ihr Verlangen hin, doch bereits nach knapp einem Jahr wurde es immer weniger! Ich habe das auch immer mal angesprochen, und sie verspricht dann auch Besserung, aber das hält leider nie für lange. Sie sagt immer nur, dass sie es eben nicht so häufig bräuchte. Jetzt, wo unsere Kleine da ist, läuft eigentlich gar nichts mehr.

Früher machte sie es mir wenigstens ab und an mal mit der Hand, aber jetzt läuft wirklich nichts mehr! Das Schlimme ist, dass ich bereits anfange, von anderen Frauen zu träumen und dann auch total deprimiert bin, wenn ich wach werde. So bin ich jedes Mal total hin- und hergerissen zwischen Fremdgehen oder einfach bei ihr bleiben und es hinzunehmen.



Beichte vom 15.01.2016, 22:44:57 Uhr


1517 Beichten insgesamt (Kategorie Begehrlichkeit).



Seiten (304):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.