Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.821 | User: 189.805 | Kommentare: 350.149
Neueste Kommentare

2.8/5 (250 Votes)

Zwei gescheiterte Ehen

(Beichthaus.com Beichte 00035202)



Ich (w) habe die Schnauze voll von Männern. Ich bin noch nicht einmal 30 Jahre alt und schon zwei Mal geschieden. Mein erster Mann war einfach zu doof zum Kacken und hat nichts gebacken gekriegt. Mit 26 hatte er immer noch keine fertige Ausbildung, hat es nie geschafft, sich rechtzeitig auf Prüfungen vorzubereiten und hat stattdessen lieber gekocht und Rezepte ausprobiert. Im Bett war er eine absolute Niete und hat mich auch sonst eher wie einen Kumpel behandelt und mir nie das Gefühl gegeben, begehrt zu sein. Ich habe das damals immer auf meine Gewichtszunahme geschoben, bis mir klar wurde, dass das Problem bei ihm liegt. Ich wollte einen richtigen Mann und habe ihm deswegen gesagt, dass ich mich scheiden lassen will. Auch darauf hat er absolut gleichgültig reagiert - wie gesagt, hatte ich genug von Weicheiern. Ich wollte einen richtigen Mann und habe deswegen wieder Kontakt zu meinem alten Jugendschwarm aufgenommen, an den ich während meiner Ehe immer wieder denken musste, wenn mir mal wieder klar wurde, was mein Mann für ein Weichei ist.

Leider haben wir dann völlig überstürzt geheiratet, ich bin für ihn sogar zurück ins Heimatland meiner Eltern gezogen, weil er kein Deutsch kann. Na ja, jedenfalls hat sich herausgestellt, dass dieser "richtige Mann" leider eine Schwäche für viele Frauen hatte. Er hat am Anfang unserer Ehe schon öfter Bemerkungen darüber gemacht, wie sexy die und die Frau doch sei, was mein Selbstvertrauen ziemlich runtergemacht hat. Ich habe daraufhin sogar mit einer Diät angefangen. Wenigstens habe ich diesem Mistkerl zu verdanken, dass ich jetzt einigermaßen schlank bin und mich wohl in meinem Körper fühle. Na ja, es hat sich letztendlich herausgestellt, dass er mich in unserer nicht mal zweijährigen Ehe mindestens vier Mal betrogen hat. Als das rauskam, habe ich einen Schlussstrich gezogen und gesagt "Ich hab die Schnauze voll von Männern." Damit geht es mir jetzt besser, das Einzige, was mich traurig macht, ist, dass ich jetzt, wegen meinem zweiten Mann, in einem anderen Land lebe als meine Eltern und meine Schwestern, die alle in Deutschland leben. Ich vermisse sie wahnsinnig. Aber ich habe mir jetzt hier ein Leben aufgebaut, mich eingewöhnt und eigentlich liebe ich das Land. Ich denke mir auch, nichts passiert ohne Grund und es wird schon seinen Sinn haben, dass es mich hierher verschlagen hat. Trotzdem leide ich auch darunter, dass ich in so jungen Jahren schon doppelt geschieden bin. Welcher Mann will denn so Eine haben? Ich beichte, dass ich nach außen hin die starke Frau spiele, mich innerlich aber total verloren fühle.



Beichte vom 05.03.2015, 18:46:33 Uhr

3.5/5 (331 Votes)

Warum mag niemand asiatische Männer?

(Beichthaus.com Beichte 00035200)



Ich (m/22) bin in Deutschland geboren, meine Eltern kommen aber beide aus Vietnam. Ich würde sagen, dass ich von der Mentalität her durch und durch Deutsch bin, da ich halt hier aufgewachsen bin und meine Eltern außerdem auch immer besonders großen Wert auf Anpassung gelegt haben. Ich fühle mich hier sehr wohl, Rassismus habe ich noch nie wirklich erfahren, aber eine Sache stört mich gewaltig. Ich komme einfach bei den Frauen nicht an.

Dabei bin ich nicht hässlich, bin freundlich und aufgeschlossen und immer für einen Spaß zu haben. Ich habe auch viele Freunde, aber hatte bisher noch nie intimen Kontakt mit einer Frau, noch nicht mal Flirten war drin. Auch bei den asiatischen Frauen hier bin ich nicht begehrt. Ich habe das Gefühl, dass niemand auf asiatische Männer steht. Höchstens Schwule. Aber Frauen? Keine Chance. Weiße Frauen stehen auf schwarze Männer, asiatische Frauen stehen auf weiße Männer, gerechterweise müssten jetzt schwarze Frauen auf Asiaten stehen, aber nein. Das habe ich schon von vielen asiatischen Männern hier gehört. Unser Typ ist bei Frauen einfach nicht gefragt. Und irgendeine Anime-Fan-Tussi, die mich für eine Manga-Figur hält, kann ich auch nicht gebrauchen. Ich beichte, dass ich wahrscheinlich aus Frustration schwul werden muss.



Beichte vom 05.03.2015, 13:40:53 Uhr

3.1/5 (129 Votes)

Mein Sex-Inserat

(Beichthaus.com Beichte 00035197)



Ich bin noch keine 25 Jahre alt und habe eine extrem starke Libido bzw. ein großes Verlangen nach Sex. Ich bin zu fast jedem Fetisch bereit und hätte nicht einmal ein Problem damit, mich zu prostituieren. Leider lebe ich in einer Beziehung, mit der viel Verantwortungsbewusstsein einhergeht, und demnach bleibt es nur eine Fantasie. Ich stelle mir jedoch regelmäßig die Frage, ob ich meinen derzeitigen Partner einweihen sollte. Vorhin habe ich außerdem ein Inserat aufgegeben, um zu sehen, was für Anfragen eintreffen. Geht das schon zu weit? Ist das schon Fremdgehen? Ich bereue das Inserat grade ein wenig, jedoch reizt mich das Verborgene.



Beichte vom 05.03.2015, 06:19:43 Uhr





3.4/5 (125 Votes)

Erfolgreiches Leben vs. Hartz IV

(Beichthaus.com Beichte 00035191)



Ich (m/29) möchte Folgendes beichten: Ich bin ein fleißiger Mann und arbeite auch hart für nicht gerade wenig Geld. Soviel zumindest, dass meine Frau nicht arbeiten müsste, und wir uns [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 04.03.2015, 08:49:40 Uhr

2.9/5 (277 Votes)

Der Soldat von Gegenüber

(Beichthaus.com Beichte 00035188)



Im September ist in der Wohnung gegenüber ein Soldat eingezogen. Ab und zu beobachte ich ihn durch seine Fenster - ich bin einfach verliebt. Er ist groß, gut aussehend, und wenn ich ihm abends beim Training auf seiner Hantelbank zuschaue, verfalle ich in Schwärmerei und schmutzige Gedanken. Wenn er gegen halb fünf von der Arbeit kommt, schmachte ich ihm aus meinem Zimmer entgegen. Leider hat er wohl eine Freundin, so ein blondes Miststück, die erst nur am Wochenende kam und jetzt wohl bei ihm eingezogen ist. Wenn ich manchmal sehe, wie er sie abends, wenn sie vor dem PC sitzt, von hinten umarmt und küsst, könnte ich jedes Mal ausrasten. Ich beichte, dass ich dieser hässlichen Tussi Elend wünsche und keine Sekunde zögern würde, wäre ich mir sicher, dass der Mann einem Seitensprung zustimmen würde.



Beichte vom 03.03.2015, 17:59:30 Uhr


849 Beichten insgesamt (Kategorie Begehrlichkeit).



Seiten (170):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.