Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.037 | User: 211.284 | Kommentare: 391.366
Neueste Kommentare

3.0/5 (64 Votes)

Ich bin eine Schlampe

(Beichthaus.com Beichte 00037588)



Ich (w/29) habe in den knapp vier Jahren zwischen meiner letzten Beziehung und meiner Jetzigen rumgehurt, wie es im Buche steht. Meine damalige Beziehung endete nach vier Jahren mit einem riesigen Knall und dementsprechend war das Interesse an etwas Ernsthaftem bei mir recht niedrig angesiedelt. Aber Bedürfnisse hat man ja trotzdem. Nun ja, anscheinend hatte sich dieses Bedürfnis in dieser Phase zu einem Grundbedürfnis wie Essen und Trinken entwickelt, was rückwirkend betrachtet schon fast unnormal erscheint.

Jedes Wochenende gesellten sich zu meiner Männersammlung 1-3 neue Exemplare, teilweise sogar unter der Woche, je nachdem was die Arbeit an Freizeit hergab. Ich wohnte mitten in der Stadt, wo es niemanden interessiert, wer kommt und geht. Das perfekte Umfeld. Um das Ganze auf den Punkt zu bringen: Ich habe nach etwa 1,5 Jahren und 31 Männern aufgehört zu zählen. Es folgten noch gut zwei Jahre, bis ich meinen jetzigen Partner kennenlernte. Eine Zahl kann ich unmöglich festlegen. Meine Beichte: Wenn mich jemand als Schlampe bezeichnen würde, dürfte ich demjenigen nicht einmal böse sein, denn er hätte recht.



Beichte vom 12.02.2016, 12:03:04 Uhr

3.0/5 (65 Votes)

Auf der Suche nach dem perfekten Mann

(Beichthaus.com Beichte 00037587)



Ich (w/22) beichte, dass ich meinen Vater meinen Zukünftigen aussuchen lasse. Und ehrlich gesagt habe ich absolut nichts dagegen. Allerdings würde ich das niemals jemanden erzählen. Meine Familie und ich kommen ursprünglich aus Italien und wurde somit weitestgehend konservativ erzogen. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum ich unbedingt mit spätestens 25 Jahren Kinder haben und heiraten möchte. Es war schon immer ein Lebenstraum von mir, jung Mutter zu werden. Es ist mir furchtbar peinlich, dass ich mich von der eigenen Familie verkuppeln lasse. Jedoch sehe ich keine andere Möglichkeit, da die meisten Männer, die ich kennenlerne, nur Sex oder eine möglichst lockere Beziehung wollen. Oder einfach gar keine Kinder möchten - und schon gar nicht in naher Zukunft.

Das Lustige daran ist, dass ich sonst weitestgehend selbstständig lebe. Ich besitze ein Auto, wohne allein mit festem Einkommen und studiere nebenbei. Nur bei der Männersuche versage ich kläglich und finde einfach nicht den Richtigen. Aus diesem Grund bin ich froh, dass mein Vater nun die Sache in Hand nimmt. Ich wurde mehrere Male bitter enttäuscht, sogar betrogen wurde ich. Ich habe einfach keine Lust mehr verarscht zu werden und hoffe, dass meine Familie ein besseres Gespür für den richtigen Mann hat. Ich hoffe bloß, dass mein Zukünftiger und ich uns eine gute Kennenlernstory einfallen lassen, statt mit der Verkupplungswahrheit rauszurücken.



Beichte vom 12.02.2016, 10:32:37 Uhr

3.1/5 (45 Votes)

Liebeserklärung am Valentinstag

(Beichthaus.com Beichte 00037581)



Ich (m/34) habe vor vier Monaten ein nettes Mädel kennengelernt. Wir haben täglich Kontakt und oftmals landen wir zusammen im Bett. Ich möchte beichten, dass ich nicht fähig bin, ihr mit meinen 34 Jahren meine Gefühle mitzuteilen. Ehrlich gesagt liebe ich sie. Am Valentinstag versuche ich, über meinen eigenen Schatten zu springen.



Beichte vom 11.02.2016, 14:20:53 Uhr


3.2/5 (63 Votes)

Die Katzengeräusche meiner Ex

(Beichthaus.com Beichte 00037577)



Ich (m/39) vermisse meine Ex nach fast fünf Jahren immer noch. Sie war zwar um einiges jünger, aber es klappte fast sechs Jahre gut mit uns. Keine Beziehung hielt seither länger als vier Wochen, weil ich immer verglichen und auch zu viel von ihr gesprochen habe. Was mit besonders fehlt, ist, dass wir zum Spaß eine von Katzengeräuschen, also Maunzen und Schnurren, abgeleitete Fantasiesprache benutzen, was besonders bei ihr total süß wirkte. Ein Fragewort, das für alle im jeweiligen Kontext stehenden Fragen stand, maunze ich manchmal heute noch ins leere Zimmer und dann stehen mir wieder die Tränen in den Augen - oder ich fange direkt an zu weinen. Auch wenn du manchmal ein Miststück sein konntest, du fehlst mir noch immer. Ich werde dich nie vergessen, Kätzchen. Leider gibt es keine Möglichkeit, es noch einmal zu versuchen.



Beichte vom 10.02.2016, 18:10:52 Uhr

3.4/5 (45 Votes)

Die Unterwäsche meiner heißen Bekannten

(Beichthaus.com Beichte 00037575)



Ich (m/30) muss etwas echt Verrücktes beichten. Meine kleine Schwester ist 19 Jahre alt und hat eine beste Freundin, die knackige 18 ist. Diese ist nun im Gesicht nicht unbedingt [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 10.02.2016, 15:41:30 Uhr


1517 Beichten insgesamt (Kategorie Begehrlichkeit).



Seiten (304):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.