Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.960 | User: 202.367 | Kommentare: 369.817
Neueste Kommentare

2.7/5 (108 Votes)

Diebische Elster

(Beichthaus.com Beichte 00034403)



Ich (w/21) beichte, dass ich eine verdammte kleine diebische Elster bin. Ich bin äußerst knausrig. Wie der sprichwörtliche Drache sitze ich auf meinem Ersparten und drehe jeden Cent zweimal um, bevor ich ihn ausgebe. Ich fühle mich manchmal wie Dagobert Duck, nur halt mit deutlich weniger Geld. Leider stehle ich selten etwas Nützliches. Das kommt nur zwischendurch mal vor. Im Supermarkt stecke ich mir das eine oder andere Brötchen oder so in die Tasche. Der Rest ist dann ein Alibi-Einkauf. Klappt wunderbar. Oder in meinem Lieblingsladen, da ist es fast am Schlimmsten. Gerade jetzt im Winter. Ich trage im Winter immer eine sehr dicke Jacke, bei der man kaum sieht, ob ich etwas darunter verstecke. Mein Lieblingsladen ist ein Geschäft für alle möglichen Büroartikel. Also von der einfachen Grußkarte über Druckerpatronen bis hin zu ganzen Staffeleien ist dort, über fünf Stockwerke verteilt, alles zu finden. Meistens stecke ich mir ein, zwei Stifte in die Ärmel und kaufe mir dann einen Alibi-Bleistift, einfach weil dieses Designerzeug viel zu teuer ist. Wenigstens sind das die Dinge, die ich brauchen kann und bisher waren es auch nur so Kleinigkeiten. Nur habe ich neulich etwas im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen, was mich jetzt im Nachhinein schon sehr wurmt, da ich eigentlich eine sehr wohlerzogene Person bin und meine Eltern mir den Hals umdrehen würden, würde ich ihnen das erzählen.

Ich frage mich, wann der Tag kommt, an dem ich erwischt werde. Es ist jedes Mal unheimlich, mit einem gestohlenen Gegenstand durch die Lichtschranke zu gehen, ohne auffällig zu wirken und zu hoffen, dass das Teil nicht lospiept. Hin und wieder klaue ich auch an Marktständen. Besonders so kleine glitzernde Steine haben es mir angetan, da die meistens in kleinen offenen Behältern ausgestellt werden. Und da man die anfassen kann und darf, verschwindet rasch mal einer in meinem Ärmel. Nur, was soll ich bitte mit den blöden Steinen? Ich weiß es selbst nicht. Ich habe mir schon oft überlegt, ob ich vielleicht den ganzen gestohlenen Betrag zurückzahlen soll. Ich bereue es nämlich schon ziemlich, dass ich nicht einfach wie jeder andere ehrliche Mensch bezahlen kann. Und meiner Meinung nach rechtfertigen auch die Alibikäufe mein Verhalten nicht. Ich bitte um Absolution.



Beichte vom 24.11.2014, 21:52:58 Uhr

3.2/5 (157 Votes)

Tipps zum Wasser sparen

(Beichthaus.com Beichte 00034373)


9 Kommentare

Anhören

Geiz


Da ich vor Kurzem in meine erste eigene Wohnung gezogen bin und nicht weiß, welcher Betrag mich auf der Wasserabrechnung bald erwartet, spare ich viel Wasser. Beim kurzgehaltenen Duschen kommt ein Eimer unter die Brause, weil es ewig dauert, bis das Wasser warm wird - das aufgefangene Duschwasser nutze ich dann statt einer oder manchmal auch zwei Klospülungen. Wenn ich nachts aufs Klo muss, spüle ich oft gar nicht, bis zwei oder drei Mal gepinkelt ist. Dann lohnt es sich wenigstens. Beim großen Geschäft wird natürlich direkt gespült. Das Klo selbst reinige ich dennoch ganz normal, es stinkt auch nicht. Extreme Pfennigfuchser lache ich offiziell jedoch immer aus und ich würde die Wasserspar-Sache auch nie offiziell zugeben. Es tut mir leid!



Beichte vom 20.11.2014, 22:22:23 Uhr

2.9/5 (227 Votes)

Mietfrei Wohnen

(Beichthaus.com Beichte 00034307)



Ich (m/27) habe damals mit 19 meine Ausbildung beendet, hatte einen festen Job und eine frische Beziehung. Da will man natürlich nicht mehr bei den Eltern wohnen, sondern etwas Eigenes, also habe ich mir eine hübsche 4-Zimmer-Wohnung in der nächsten größeren Stadt gesucht. Mein damaliger Vermieter besaß mehrere Wohnungen, war früher mal Zahnarzt und ungefähr 75 Jahre alt. Ein Bekannter von mir, der auch mal dort zur Miete wohnte, sagte mir dann einmal, dass besagter Vermieter nie kontrolliert, ob die Mieten gezahlt werden, da er auf das Geld eh nicht angewiesen sei. Irgendwann wollte ich es dann wissen und zahlte einfach mal einen Monat lang keine Miete - und siehe da, er hat es nicht bemerkt. Als nach zwei Monaten immer noch keine Reaktion kam, habe ich das Ganze wiederholt, und wieder blieb es unbemerkt. Ab diesem Zeitpunkt habe ich dann gar keine Miete mehr gezahlt. Meine Beichte ist also, dass ich drei Jahre lang komplett mietfrei gewohnt habe, ohne dass es jemandem aufgefallen wäre und damit knapp 25.000 Euro sparte. Meinen Treppenhaus-Dienst habe ich übrigens auch nie gemacht. Auf der einen Seite tut mir das wirklich leid, auf der anderen Seite freue ich mich heute noch darüber. Ich bin ein furchtbarer Mensch.



Beichte vom 12.11.2014, 15:24:16 Uhr


2.8/5 (168 Votes)

Verletzte Künstlerseele

(Beichthaus.com Beichte 00034128)



Ich möchte hiermit beichten, dass ich einer Künstlerseele (Autorin) heute auf den Schlips getreten bin. Besagte Autorin ist bei einem großen Internetversandhändler sehr erfolgreich mit ihren E-Books. Sie veröffentlicht dort unter einem Pseudonym in Eigenverlag ihre Geschichten. Laut ihrer Autoreninfo ist sie, im realen Leben eine bekannte deutsche Autorin. Im folgenden Fall geht es um eine Buch-Reihe, die auf acht einzelne E-Books verteilt ist. Sie schreibt wirklich gut und ich bin ein großer Fan von ihr und besagter Buch-Reihe. Dementsprechend habe ich damals auch ihre anderen Seiten geliked, um schnellstmöglich informiert zu werden, wenn es etwas Neues gibt. Jetzt hat sie ihren ersten Sammelband, also die ersten vier Teile ihres Buches als Printversion für knapp elf Euro auf den Markt gebracht. Was sie der Welt ganz stolz über ihre Seite präsentierte. Daraufhin hinterließ ich ihr folgenden Kommentar: "Für den stolzen Preis warte ich lieber auf das gesamte Band." Der Sammelband hat übrigens knapp 250 Seiten, aber das nur am Rande. Keine fünf Minuten später war der Kommentar von ihr gelöscht worden.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich unterstütze gern den Büchermarkt und würde mir, trotz E-Books, auch die Printausgabe besorgen wollen, um damit das Bücherregal zu schmücken. Aber für den Preis überlege ich es mir drei Mal, zumal sie den E-Book-Sammelband für einen Apfel und ein Ei verhökert. Ich bin auch gerne bereit, für den gesamten Band, also alle acht Teile, mehr zu bezahlen, als nur die üblichen 8,99 Taschenbuch-Preis. Ich weiß ebenso, dass Papier und der Druck etwas kosten und auch die besagte Plattform ihre Hand aufhält, aber für knapp 250 Seiten 11 Euro zu verlangen, finde ich einfach überzogen! Zumal ich dann ja auch den zweiten Sammelband mit den restlichen vier Teilen haben möchte, womit wir bei einem Gesamtpreis von knapp 22 Euro wären! Ich bitte hiermit um Vergebung, knauserig zu sein und dadurch der armen Künstlerseele auf den Schlips getreten zu sein. Ich nahm unverschämterweise an, dass eine "bekannte deutsche Autorin" mit Kritik umgehen könne.



Beichte vom 17.10.2014, 17:04:55 Uhr

3.2/5 (202 Votes)

Gutschein-Deals für Fast Food

(Beichthaus.com Beichte 00034022)



Ich fälsche seit ungefähr sechs Jahren Gutscheine für eine bekannte US-amerikanische Fast-Food-Kette, die auch im deutschsprachigen Raum sehr bekannt ist. Ich downloade mir die Gutscheine als PDF, entferne mit spezieller [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 27.09.2014, 12:07:40 Uhr


245 Beichten insgesamt (Kategorie Geiz).



Seiten (49):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.