Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.585 | User: 213.875 | Kommentare: 401.817
Neueste Kommentare

2.3/5 (144 Votes)

Freiheit für meine sexuellen Wünsche

(Beichthaus.com Beichte 00037817)



Ich (w/29) beichte, dass ich eine Affäre habe. Meine beste Freundin hat seit sieben Jahren einen Freund. Seit ich ihn kennengelernt habe, erzähle ich ihr, wie scheiße ich ihn finde. In Wirklichkeit schlafe ich seit fast fünf Jahren fast täglich mit ihm und muss sagen, dass es der geilste Sex meines Lebens ist. Ist es wirklich so schlimm, seinen sexuellen Wünschen freien Lauf zu lassen? Oder ist unsere Gesellschaft so verklemmt, dass man keinen Spaß mehr haben kann, mit wem man will? Ich meine, ich will ihn ihr ja nicht wegnehmen, sollen sie glücklich sein. Ich will nur seinen Körper und meine Befriedigung! Außerdem habe ich quasi keine andere Wahl als mit ihm zu schlafen, da mein eigener Mann im Bett wirklich erbärmlich ist und ich mir ja irgendwo Befriedigung holen muss.



Beichte vom 13.03.2016, 00:04:58 Uhr

2.8/5 (69 Votes)

Mitbringsel vom Klo der Lust

(Beichthaus.com Beichte 00037814)



Ich habe eine Vorliebe, für die mich vermutlich viele hassen werden: Es macht mir ungeheuren Spaß, meine Lustmuskete in ein sogenanntes Glory Hole auf der Bahnhofstoilette zu stecken. Dort kann man völlig anonym seinen Trieben nachgehen - mit Männern, die genauso gerne mal eine Fleischrakete im Mund haben wollen, wie sich diese verwöhnen zu lassen. Allerdings ist mir jetzt etwas passiert, was mich zu dieser Beichte bewegt hat. Seit genau zwei Jahren habe ich nun eine feste Freundin und sie hat keine Ahnung von meinen Ausflügen ins Klo der Lust. Naja, jedenfalls bis vor drei Tagen. Beim letzten Besuch habe ich mir wohl etwas abgeholt und es unwissentlich an sie weitergegeben. Sie hat mich zur Rede gestellt und ich habe alles gestanden. Was dann folgte, war das übliche Szenario, für das ich natürlich vollstes Verständnis habe. Wir haben nun keinen Kontakt mehr. Ich will hier also beichten, dass ich nicht nur ein Fremdgeher bin, sondern auch meine und vor allem die Gesundheit meiner Freundin gefährdet habe. Ich entschuldige mich für mein lasterhaftes Verhalten.



Beichte vom 12.03.2016, 21:34:31 Uhr

3.2/5 (59 Votes)

Werde ich meine lesbische Beziehung bereuen?

(Beichthaus.com Beichte 00037805)



Ich bin 23 Jahre alt und nun seit über fünf Jahren in einer lesbischen Beziehung. Ich habe nun Angst davor, irgendwann dieses Leben zu bereuen! Ich liebe sie wirklich sehr, aber ich habe mir eigentlich immer ein Kind und einen Mann gewünscht. Ich muss dazusagen, dass sie meine erste Frau ist, davor hatte ich nur Beziehungen mit Männern. Das nächste große Problem ist, dass ich mich nach körperlicher und sexueller Nähe zu einem Mann sehne! Ich habe sie im Laufe unserer Beziehung auch schon drei Mal betrogen, und das immer mit Männern! Ich will ihr das nicht mehr antun, weil ich weiß, wie sehr ihr das wehtut, und ich liebe sie ja auch! Ich habe nun Angst, dass ich dem Verlangen nicht standhalten kann und mich wieder auf etwas einlasse. Was soll ich nur tun?!



Beichte vom 12.03.2016, 07:28:25 Uhr


2.9/5 (83 Votes)

Ich kann ohne Sex nicht leben

(Beichthaus.com Beichte 00037788)



Ich bin Student (m/25) und habe irgendwann aufgehört zu zählen, mit wie vielen Frauen ich geschlafen habe. Zwölf Frauen waren es alleine im letzten Monat, diesen Monat drei oder vier. Angefangen hat es vor anderthalb Jahren: Tinder, clubben oder auf der Straße Mädels ansprechen, ich kann einfach nicht anders. Ich fühle mich nach ein paar Tagen ohne Sex total aufgekratzt, kann mich nicht konzentrieren und denke nur noch daran, wo ich das nächste Mädel auftreiben kann. In letzter Zeit kamen auch noch jede Menge Dreier dazu, eine Erasmusfreundin von mir ist da sehr aufgeschlossen und zusammen sind wir einfach ein gutes Team. Ich habe auch eine Freundin, die mich im Leben unterstützt und die ich wirklich sehr liebe. Aber Sex und Liebe sind bei mir zwei getrennte Dinge. Sie weiß, dass ich oft Mist baue, aber in letzter Zeit glaubt sie mir, dass ich mich im Griff habe und nur noch sie will. Es ist eine Fernbeziehung und dadurch, dass ich mit anderen Frauen schlafe, ist alles auch einfach viel entspannter. Wir machen Pärchendinge, Ausflüge und es dreht sich eben nicht mehr alles nur um Sex. Ich weiß nicht, was ich machen soll, in allen anderen Dingen bin ich vernünftig und bodenständig, aber bei Sex macht es Klick und der Kopf ist aus.



Beichte vom 10.03.2016, 15:14:22 Uhr

2.5/5 (141 Votes)

Ich will es wieder ungeschehen machen!

(Beichthaus.com Beichte 00037755)



Ich habe den größten Fehler meines Lebens gemacht. Es war am Freitagnachmittag, meine Frau und ich haben uns in der Stadt getroffen, waren shoppen und haben danach etwas getrunken. Wir hatten ewig nichts mehr getrunken, zu Hause haben wir dann weitergetrunken und schon war es Abend. Meine Frau musste dann aber ins Bett, da sie am Samstag arbeiten musste. Ich habe dann meine Spielekonsole angemacht, irgendwann wurde mir langweilig und ich bin bei einem sozialen Netzwerk online gegangen und fing an, mit einer Bekannten zu schreiben. Nach kurzer Zeit flirteten wir schon etwas, sie sagte, ich könne vorbeikommen, denn sie sitze auch alleine zu Hause und trinke etwas - ihr Mann wäre auch schon am Schlafen, weil er morgen noch losmüsse.

Da habe ich meiner Frau einen Zettel geschrieben, mir nichts dabei gedacht und bin ein paar Blöcke die Straße runter, auf dem Weg dachte ich noch: "Oh Junge, ich bin ganz schön voll!" Bei ihr angekommen hörten wir Musik und redeten bis in die Morgenstunden, dann stand ihr Mann in der Tür, er sagte: "Ihr habt es gut, ich muss noch los." Als er weg war, waren unsere Alkohol-Reserven am Ende und wir bestellten kurzerhand noch etwas per Taxi. Dann fingen wir an, alte Lieder zu hören und tanzten. Bei einen bestimmten Lied küssten wir uns dann, rissen uns die Kleider vom Leib und hatten ungeschützten Sex. Uns wurde danach klar, dass es ein riesiger Fehler war. Mir ist klar, dass meine Frau sich sofort trennen wird, wenn ich es ihr beichte. Ich kann mit dieser Lüge nicht leben - ich will sie aber auch nicht verlieren. Ich weiß, dass es meine Schuld ist und dass Alkohol keine Ausrede ist. Wenn ich nur wüsste, wie ich das ungeschehen machen könnte.



Beichte vom 06.03.2016, 09:14:25 Uhr


1219 Beichten insgesamt (Kategorie Fremdgehen).



Seiten (244):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.