Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.249 | User: 195.061 | Kommentare: 357.196
Neueste Kommentare

3.1/5 (169 Votes)

Schöne Frauen im Schwimmbad

(Beichthaus.com Beichte 00034898)



Ich (m/36) gehe zwei bis drei Mal je eine Stunde die Woche schwimmen, um meine Kondition für das Bergsteigen im Sommer zu trainieren. Meine Beichte: "Zufällig" schwimme ich immer in der Nähe schöner Frauen, die auch oft zu zweit nebeneinander schwimmen und sich unterhalten. Jedes Mal sind einige richtig hübsche Frauen dabei. Ich schwimme absichtlich etwas versetzt hinter ihnen und schaue mir ihre Figur unter Wasser an. Besonders interessant finde ich es, wenn sie beim Brustschwimmen die Beine spreizen, dann stelle ich mir vor, wie sie beim Sex wohl von hinten aussehen. Ich geile mich nicht direkt daran auf, es ist mehr so, dass ich ihre Figuren interessant und ästhetisch finde. Ich stelle mir vor, sie wären nackt und wenn sie zum Grätsch-Schwung ansetzen, wie dann wohl ihre kleine Muschi zwischen den Beinen aussehen würde. Wenn eine dieser Frauen früher mit Schwimmen fertig ist, als ich, und sie geht aus dem Becken, tue ich so, als würde ich eine Pause machen und beobachte aus dem Schutz meiner Schwimmbrille, wie ihre perfekte Figur aussieht.

Besonders schön finde ich knackige, runde, sportliche Hintern. Oft ist es allerdings so, dass diese Frauen zwar eine geile Figur haben, aber ihr Gang zur Dusche total unsexy ist. Viele bewegen sich an Land fort wie der letzte Bauer, was nicht so recht zum heißen Body passt. Weiterhin aufgefallen ist mir, dass insbesondere schöne Frauen oft nicht richtig Brustschwimmen können. Statt normal die Beine zu grätschen, machen sie eine seltsame Scherenbewegung, also das linke Bein kommt von unten und das rechte von oben. Normal wäre ja eine synchrone Bewegung beider Beine. Warum das gerade bei schönen Frauen so ist, hat sich mir bis heute noch nicht erschlossen. Sorry Mädels für das Geglotze, aber ich finde eure Körper einfach zu schön und Schwimmen kann verdammt langweilig sein!



Beichte vom 18.01.2015, 17:20:58 Uhr
Ort: Ifflandstraße, 22087 Hamburg

3.3/5 (124 Votes)

Den Po versohlt

(Beichthaus.com Beichte 00034867)



Ich (m/52) möchte Folgendes beichten: Als Kind habe ich sehr oft von meiner überlasteten Mutter bei Fehlverhalten den nackten Hintern versohlt bekommen. Irgendwann, in der Pubertät, habe ich positive Gefühle dabei entwickelt, also ist mir die Idee gekommen, meine Mutter regelrecht zu provozieren, damit ich den Po versohlt bekomme. Dies ist mir auch gelungen. Heute schäme ich mich manchmal regelrecht dafür. Schon das wäre ein Grund, dass mir heute als längst Erwachsener mal wieder tüchtig der blanke Hintern versohlt werden müsste. Mangels solcher Gelegenheit überlege ich, zur Befriedigung meiner Gelüste zu einer professionellen Dame zu gehen.



Beichte vom 15.01.2015, 13:19:34 Uhr

2.8/5 (210 Votes)

Knackpopo ohne Tanga

(Beichthaus.com Beichte 00034866)



Ich war gestern mal wieder im Fitnessstudio und dort waren natürlich auch ein paar knackige junge Studentinnen am Trainieren. Es gibt für mich dann nichts Schöneres, als mir das "richtige" Trainingsgerät auszusuchen und die geilen Hintern der Damen zu betrachten. Wenn sich durch eine der knallengen Sporthosen dann auch noch ein heißer Tanga abzeichnet oder gar herausguckt, ist das für mich immer der Himmel auf Erden und ich stelle mir vor, was ich alles mit diesem geilen Arsch anfangen könnte. Wenn ich jedoch einen geilen Arsch sehe, wo sich deutlich zeigt, dass diese Dame eine normale Unterhose drunter trägt, bekomme ich halb das Kotzen. Ich würde dann am Liebsten zu der Dame hingehen und ihr mal die Meinung sagen. Wie kann man nur eine normale Unterhose tragen, wenn man einen sexy Knackpopo hat? Das verunstaltet doch den gesamten optischen Eindruck!



Beichte vom 15.01.2015, 12:17:34 Uhr

3.2/5 (134 Votes)

Das Stöhnen der Nachbarn

(Beichthaus.com Beichte 00034842)



Viele werden sich jetzt sicher fragen, was der Typ für ein Problem hat - grundsätzlich habt ihr damit ja Recht, da es ja eigentlich auch wirklich nicht geil ist. Aber mittlerweile kann ich gar nicht mehr ohne. Jeden Abend geht es bei meinen Nachbarn ab und ich bin ihr heimlicher Zuhörer. Das geht mittlerweile so weit, dass ich am eigentlichen gesellschaftlichen Leben gar nicht mehr teilnehme, da ich es nicht lassen kann, zu lauschen. Mittlerweile mache ich mir echt Sorgen um mein Leben, da dieses Thema mein Leben zentral beherrscht. Ich habe bereits alles Mögliche versucht, komme aber nicht davon los, denn es ist wie eine Sucht. Das macht mich echt verrückt, da es doch auch noch andere Dinge im Leben gibt. Gott sei Dank unterstützt meine Lebensgefährtin mich noch, aber ich weiß natürlich nicht, wie lange das noch so sein wird.



Beichte vom 12.01.2015, 13:11:31 Uhr

3.4/5 (144 Votes)

Meine Liebe zu Zehen

(Beichthaus.com Beichte 00034802)



Ich habe seit mittlerweile sechs Jahren eine Freundin und bin überglücklich mit ihr, wirklich! Wäre da nur nicht diese eine Sache: Ich liebe Zehen, ich küsse sie gern, ich mag sonstige Sachen, die Frauen mit ihren Zehen an diversen Körperteilen an mir machen. Meine Holde konnte das von Anfang an nicht verstehen. Und das ist mein Problem! So sehr ich sie liebe, sie berührt mich nicht so, wie ich es gerne hätte. Selbst nach langen Gesprächen, die als Ergebnis Mitleid, Verständnislosigkeit, Trotz, Kompromisslosigkeit und ähnliche Gefühle hatten! Ich fühle mich weder verstanden noch befriedigt oder akzeptiert. Ich liebe meine Freundin über alles, aber dieses eine Gefühl treibt mich fast so weit, Schluss zu machen. Ich bin richtig verzweifelt! Sie hat auch ihre "Vorlieben", wieso akzeptiert sie meine nicht? Mir ist das echt wichtig!

Die Beichte: Vergangenen Sommer fing in unserer Firma eine Neue an. Da es teils unerträglich heiß war, liefen wir in Sommerklamotten herum. Da sah ich ihre Zehen und war sofort verliebt. Nach diversen kollegialen Gesprächen und nach der kürzlichen Weihnachtsfeier ahnte ich, dass ebendiese Kollegin mir auch nicht abgeneigt war. Ich würde meine Freundin NIEMALS betrügen. Aber der Drang, die Füße meiner Kollegin zu liebkosen, ist wahnsinnig groß. Ich weiß nicht mehr weiter. Es klingt fast zwanghaft, aber etwas, das man sich wünscht, von einer fremden Person zu bekommen, was einem zu Hause verwehrt wird, ist absolut nicht einfach! Ich will nicht fremdgehen, ich will nur wissen, dass meine Bedürfnisse akzeptiert werden. Nur kommt die Akzeptanz von der falschen Frau - und mit meiner Holden darüber zu reden ist aussichtslos.



Beichte vom 07.01.2015, 03:26:30 Uhr


374 Beichten insgesamt (Kategorie Fetisch).



Seiten (75):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.