Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.329 | User: 166.439 | Kommentare: 326.646 |
Neueste Kommentare

3.4/5 (146 Votes)

Die geheimen Vorlieben des Chefs

(00032960)



In meiner Karriere war ich einmal für die Datensicherung unseres Unternehmens verantwortlich. Anstatt die Sachen ordentlich auf Bänder zu schreiben, wurde alles einfach auf DVDs gebrannt - entsprechend aufwendig war der Prozess auch. Irgendwann haben ein Kollege und ich beschlossen, mal eine zweite Kopie des Back-ups anzufertigen, damit wir uns die Verzeichnisse ansehen konnten, auf die wir normalerweise keinen Zugriff hatten. Der Chef war da immer sehr restriktiv und keiner durfte irgendetwas über sein Geschäftsgebaren wissen. Nachdem wir einen Eindruck davon hatten, wie viel unsere Kollegen so verdienten, welche krummen Tricks im Gesellschaftervertrag standen und wussten, wer so als Erbe auftreten würde und die Trickserien mit den 400-Euro-Jobbern entdeckten, fanden wir unseren Schatz - das persönliche Laufwerk des Chefs! Okay, keine Hinweise auf Affären oder andere Betrügereien, dafür dann aber Tierpornos und Tentakel-Hentais, uns ist fast schlecht geworden. Dieser trockene und strenge Mann steht also darauf, wie ein Pferd eine Frau von hinten nimmt.



Beichte vom 30.03.2014, 01:19:49 Uhr

2.9/5 (151 Votes)

Putzfrauen-Fetisch

(00032956)



Ich arbeite in einer großen Bürogemeinschaft. Immer, wenn ich sehe, dass die Putzfrau kommt, um die Männertoilette zu putzen, beeile ich mich und husche vor ihr hinein. Dann stelle ich [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 29.03.2014, 22:19:29 Uhr
Ort: Erhardtstraße, 80331 München

3.1/5 (151 Votes)

Natursekt-Spiele

(00032936)



Ich möchte beichten, dass ich einmal eine sehr seltsame und eklige Phase hatte. Es bereitete mir (m/28) zunehmend Erregung, mit meinem Urin zu spielen. Dies fing damit an, dass ich eines Tages in sexuell erregtem Zustand bewusst meine Unterhose nass machte. Der besondere Reiz lag darin, gegen den physischen und psychischen Widerstand des eigenen Körpers das Wasser zum Laufen zu bringen. Es gefiel mir überaus gut, mit nasser und nach Urin duftender Unterhose in der Wohnung herumzulaufen, jedoch mussten im Laufe der Zeit Steigerungen her. Alsbald also begann ich damit, auch meine langen Trainingshosen (und ungewollt den Teppich) einzunässen.

Es war ein Gefühl völliger Freiheit. Doch irgendwann war mir auch das nicht mehr genug, und ich sah die nächste Steigerung darin, mich in mein Bett zu legen und zu versuchen, mir ins Gesicht zu pinkeln. Ich zielte besonders auf meinen Mund. Das klappte dann auch recht gut und zufriedenstellend, allerdings fand der Strahl nicht immer sein Ziel. So ging jedes Mal einiges vom Pipi aufs Kopfkissen und auf die Matratze, die von Mal zu Mal gelber wurde und natürlich streng zu riechen begann. Da ich zurückgezogen lebte, war es mir jedoch relativ egal. Ich gurgelte und schluckte, brauchte immer stärkere Kicks, und so kam es, dass ich bald in der Badewanne lag und mich im eigenen Urin nur so wälzte. Der Duschvorhang bekam dabei auch immer viel Flüssigkeit ab, sodass sich der allgemein vorherrschende Uringeruch in meiner Wohnung in den kommenden Wochen noch verstärkte. Quasi jede tägliche Dusche endete im Urinbad, wobei ich mir einredete, dass Eigenurin ja schließlich auch gut für Haare und Haut sei.

Dieser Gedankengang führte dazu, dass ich immer öfter bewusst statt Tagescreme den Urin in meinem Gesicht verteilte und vollständig einziehen ließ. Den traurigen Höhepunkt meiner Piss-Phase markierte dann irgendwann ein selbst gemachter Urin-Einlauf. Dazu benutzte ich eine 1,5-Liter-Pfandflasche, die ich in mehreren Schritten nach und nach befüllte, um sie dann mehr oder weniger genüsslich in der für Einläufe vorgesehenen Körperöffnung zu entleeren. Mich schaudert es, wenn ich daran zurückdenke. Das alles ist jetzt viele Jahre her, und ich bin froh, dass ich diese Begierden komplett ablegen konnte. Teppichboden, Bett und Duschvorhang habe ich entsorgt. Mittlerweile bin ich wieder gesellschaftstauglich, achte sehr auf mein Äußeres und werde von Frauen als sehr gepflegt wahrgenommen. Diesbezüglich werden mir immer wieder Komplimente gemacht. Zum Glück weiß niemand, dass ich ganz im Gegenteil eine Zeit lang ein Ferkel war.



Beichte vom 27.03.2014, 16:31:53 Uhr

3.1/5 (167 Votes)

Die Füße schöner Frauen

(00032907)



Ich (m/38) möchte an dieser Stelle beichten, dass ich seit meiner Jugend auf den Geruch von Frauenfüßen stehe. Das an sich finde ich jetzt gar nicht so schlimm. Aber die [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 22.03.2014, 11:35:05 Uhr

3.0/5 (195 Votes)

A Shot full of ...

(00032889)



Meine Freundin möchte beim Oralverkehr leider nicht schlucken, weil sie das eklig findet. Aus Spaß habe ich mal mein Sperma in ein Shot-Glas geschossen, welches ich ihr vorgesetzt habe. Und [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 19.03.2014, 17:02:09 Uhr


259 Beichten insgesamt (Kategorie Fetisch).



Seiten (52):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.