Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.955 | User: 191.809 | Kommentare: 352.155
Neueste Kommentare

3.1/5 (256 Votes)

Das perfekte Leben dank Arbeitslosigkeit

(Beichthaus.com Beichte 00035097)



Ich bin arbeitslos und fühle mich endlich frei und unbelastet. Ich habe knapp 20 Jahre lang die Schulbank gedrückt - über Abitur, Ausbildung und Studium. Ich bin die Krone der Industrie, mehr kann man in dem Berufszweig nicht werden. Ich habe sehr gut verdient und habe mir alles gekauft, was ich wollte. Ich war dreckiger, als manch anderer hier, um mein Geld zu verdienen. Ich fahre eine "Bonzenkarre" und auch sonst ist meine Wohnung eingerichtet wie ein Hochglanz-Herrenlifestylemagazin. Jetzt zu meiner Beichte. Ich bemühe mich nicht wirklich, einen neuen Job zu finden, obwohl ich mit meinen Qualifikationen und Zeugnissen sowie Arbeitszeugnissen mit Kusshand genommen würde. Aber das erste Mal in meinem Leben ist alles so ungezwungen und frei. Ich kann alles machen was ich will und wann ich es will. Jeder in meinem Umfeld glaubt, dass ich alles Menschenmögliche tue, um einen neuen Job zu bekommen. Dabei lungere ich den ganzen Tag nur rum und mache, was mir grade einfällt. Vom Arbeitslosengeld her bekomme ich mehr als so mancher der 40 Stunden pro Woche ackern geht.



Beichte vom 17.02.2015, 07:43:03 Uhr

3.4/5 (134 Votes)

Die fette Olga seilt kräftig einen ab

(Beichthaus.com Beichte 00035022)



In unserer Firma ist eine Putzfrau tätig, die echt abartig ist. Sie ist exorbitant fett, trägt immer die gleichen Klamotten (Marke 9-XL oder so...) stinkt wie drei Wochen nicht gewaschen und redet wie die letzte Asoziale. Ihr Talent beim Putzen ist etwa so groß wie mein Talent beim Singen. Die Frau schafft es nicht mal, die einfachsten Dinge zu erledigen, z. B. Kloreiniger ins Klo und mit der Bürste durchgehen oder den Boden trocken zu wischen. Der Spiegel im Badezimmer sieht auch aus wie Sau. Mülleimer werden auf die Toilette oder auf Stühle abgestellt, Flüssigseife wird jedes Mal ans andere Ende des Raumes gestellt und Handtücher wechseln ist für die Frau ein Fremdwort.

Zusätzlich geht dieses Schwein jedes Mal aufs Firmenklo, um einen übel riechenden Obama ins Weiße Haus zu schicken und danach wird schön mit Kotzduft aus der Dose nachgesprüht. Das Zeug hat sie geholt und nutzt auch nur sie. Fenster öffnen? Fehlanzeige. Meist schafft sie es dann noch, die Klotür offen zu lassen, damit sich der gesamte Darmgestank im Haus verbreitet. Auf Zureden und Hinweise reagiert sie dann einmal und dann ist alles wieder beim Alten. Die Frau ist nicht mal 30 und ich verstehe nicht, wie man so ranzig sein kann. Ich beichte, dass sie dank meiner Hingabe nun schon in der ganzen Firma als die fette Olga bekannt ist (auch wenn sie ganz anders heißt), die jedes Mal kräftig einen abseilt und dann nicht mal die Kackstreifen wegmacht.



Beichte vom 05.02.2015, 16:10:49 Uhr

2.8/5 (167 Votes)

Kiffen und Faulenzen

(Beichthaus.com Beichte 00035019)



Ich (m/20) beichte hiermit, dass ich fast den ganzen Tag - während der Arbeit - nur hier rumhänge und Beichten lese. Mittlerweile habe ich schon so viele gelesen, dass ich [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 05.02.2015, 09:43:12 Uhr
Ort: Güterstrasse, 3008 Bern





3.2/5 (139 Votes)

Fettsack vorm PC

(Beichthaus.com Beichte 00035007)



Ich (m/33) bin ein richtiger Versager. Warum? Nun ja, ich wiege 150 Kilo, hatte noch nie eine Freundin bzw. Sex und bin seit sieben Jahren ohne Job. Alles fing an, als ich mit 25 Jahren das ominöse Spiel "World of Warcraft" mein Eigen nennen durfte. Dieses Spiel fand ich so faszinierend, dass ich fast 19 Stunden am PC verbrachte, während ich eingentlich einen Job hätte suchen müssen. Mit der Zeit wurde ich eben etwas fülliger und immer mehr von der Gesellschaft zurückgezogen. Dabei war ich früher integriert in der Gesellschaft, hatte einen festen Freundeskreis und so weiter.

Jetzt will ich einen Schlussstrich unter das ganze Theater ziehen, doch leicht ist es nicht. Wie zur Hölle soll ich einen Job finden? Kein Mensch stellt einen Fettsack ein, der sieben Jahre nicht gearbeitet hat! Außerdem weiß ich nicht, wie ich das ganze Fett loswerden soll. Das muss ja ewig dauern, bis es weg ist. Dann gibt es noch das Thema Frauen. Weder bin ich attraktiv genug, um mir eine zu angeln, noch habe ich die nötige Erfahrung dazu. Frauen ansprechen war bislang nicht so mein Ding. Ihr seht, ich bin ein hoffnungsloser Fall ohne Perspektive. Ich möchte zwar alles wieder ins Reine bringen, nur geht das leider nicht ohne die nötige Motivation. Es ist einfach schwierig, alles alleine wieder hinzubiegen. Wahrscheinlich werde ich auf ewig der Fettsack aus der Nachbarschaft sein, den die Kinder liebevoll aufgrund seines Gestanks "Tonne" nennen. Eins kann ich euch sagen: Fangt nicht mit Videospielen an! Die sind der letzte Mist, denn die Welt da draußen ist besser!



Beichte vom 03.02.2015, 21:03:58 Uhr
Ort: Ritterstraße, 33602 Bielefeld

3.2/5 (128 Votes)

Bierflaschen unter der Spüle

(Beichthaus.com Beichte 00035006)



Ich (w/22) bin ein schlechter Mensch. Unter der Woche trinke ich öfter mal ein Bier, auch wenn man das nicht machen soll. Und ich komme dann nie dazu, die Pfandflaschen [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 03.02.2015, 20:24:27 Uhr


682 Beichten insgesamt (Kategorie Faulheit).



Seiten (137):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.