Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.147 | User: 164.346 | Kommentare: 323.250 |
Neueste Kommentare

2.7/5 (92 Votes)

Mein Kumpel, meine Freundin und die Magersucht

(00030149)



Ich (m/27) beichte, dass ich vor meiner Freundin (w/22) verheimliche, dass ich magersüchtig bin. Sie war lange Zeit mit einem Kumpel von mir zusammen, der ebenfalls eine ziemlich schwere Essstörung hatte und vor 3 Jahren verstorben ist. Ich lernte ihn damals in einer privaten Klinik kennen. Erst ein ganzes Jahr später lernte ich während eines größeren Events auch seine Freundin kennen und war sofort begeistert. Sie war unglaublich fürsorglich, merkte fast instinktiv wann ihrem Freund eine Situation (zu langes Stehen, Temperaturen, etc.) zu viel wurden und konnte ihm so helfen, wenn er es brauchte. Ihre Handtasche war ein wahres Notfall-Arsenal an Traubenzucker und Müsliriegel und sie war lange Zeit die einzige, die meinen Kumpel zum Essen bewegen konnte. Und das will was heissen! Ohne sie wäre er ganz sicher mindestens 2 Jahre früher gestorben. Niemand erwähnte damals ihr gegenüber, dass ich ihn aus der Klinik kannte (wer redet da schon freiwillig drüber) und da es mir zu der Zeit gesundheitlich gut ging, merkte man mir auch nichts an. Ein Jahr nach der Beerdigung meines Kumpels liefen wir uns wieder über den Weg und begannen uns zu treffen. Mir ging es richtig gut. Ich hatte seit der Beerdigung von meinem Kumpel keinen Rückfall mehr gehabt und ich war zwar dünn, aber noch im normalen Bereich. Ich gehöre übrigens wie viele Männer zu den atypischen Anorektikern, die keine Körperdysmorphie haben.

Man merkte, wie ihre letzte Beziehung sie mitgenommen hatte. Sie hatte schlimme Alpträume und machte sich noch immer Vorwürfe. Aber in dem Moment war ich schon so in sie verschossen, dass ich ihr einfach verheimlichte, dass ich selber magersüchtig bin und wir wurden schnell ein Paar. Ich redete mir ein, dass ich einfach nie wieder einen Rückfall haben werde und dass sie es nie zu erfahren braucht. Um auch keinen Verdacht erwecken zu lassen, brach ich all meine Therapien komplett ab und wechselte sämtliche Ärzte, die meine Vorgeschichte kannten. Wir waren jetzt 2 Jahre glücklich zusammen. Sie hat es nie über sich gebracht das Notfall-Arsenal in ihrer Handtasche aufzugeben, aus Sorge ich würde irgendwann unterwegs unbedingt was zu Essen brauchen. Sie schläft kaum eine Nacht durch, da jedes kleines Geräusch sie sofort aufwachen lässt. Eine alte Gewohnheit, da mein Kumpel sich gerne mal Nachts weg schlich, um zu trainieren und dabei regelmäßig zusammenbrach.

Vor 3 Wochen wurde ich nun von meiner Firma entlassen und seitdem geht es mit meinem Gewicht nur bergab. Seit gestern bin ich zum ersten Mal seit Jahren wieder untergewichtig und das obwohl ich mich mühsam dazu zwinge etwas zu Essen, wenn ich bei ihr bin. Ich habe panische Angst davor, dass sie es herausfindet, denn entweder sie wird durchschauen, dass ich sie die ganze Zeit angelogen habe und mich verlassen oder ich werde ihr als weitere Lüge erzählen müssen, dass ich erst in den letzten Monaten eine Essstörung entwickelt habe und dann wird sie sich erst recht die Schuld für alles geben. Dabei verfolgt mich das schon seit fast 10 Jahren.

An alle Leser da draußen: Seid verdammt noch mal vernünftig genug, damit ihr nie so endet wie ich oder mein Kumpel! Mein Kumpel ist mit 28 an Herzversagen gestorben, bei einem Gewicht von 42 kg auf 1.80m. Seine Zähne, Nägel und Haare waren total kaputt. Seine Knochen haben Tag und Nacht weh getan und er konnte gegen Ende kaum länger als 15 Minuten aufrecht stehen ohne umzukippen. Momentan geht es mir verglichen mit ihm noch verdammt gut, aber es ist sowieso nur noch eine Frage der Zeit bis die ganze Sache auffliegt, ich wieder alleine bin und mich nichts mehr daran hindert mich endlich wieder abzumagern.



Beichte vom 06.08.2012, 22:56:31 Uhr

beichten

Facebook Kommentare



Kommentar zu dieser Beichte schreiben

Hinweis: Eine respektvolle Ausdrucksweise und ein höflicher Umgang miteinander gehören zu den Grundlagen im Beichthaus. Es ist nicht gestattet, andere Menschen negativ hervorzuheben, zu mobben oder lächerlich zu machen. Beleidigungen jeglicher Art, diskriminierende oder sonst anstößige Veröffentlichungen führen zur sofortigen Sperrung des Accounts! Kein WENN! Kein ABER!

Beichthaus Bewohner Kommentare

pamela23 Beichthaus Hipster

Sprich mit ihr darüber! Da führt wohl kein Weg dran vorbei. Vor allem weil sie Dir auch helfen kann. Ich finde es toll, dass Du hier darüber sprichst - das ist ein Anfang. Vor allem ist vielen Lesern hier wahrscheinlich gar nicht bewusst, dass auch Männer von Magersucht betroffen sein können.

+0

09.08.2012, 20:35 Uhr


kerlchen24 Gemeindemitglied

ich bin da ganz der meinung meiner vorgängerin. sprich mit ihr drüber. ich bin sicher sie wird dich nich verlassen sondern dir als stütze dienen. dann bekommst auch alles wieder auf die reihe. viel glück für die zukunft

+0

09.08.2012, 22:11 Uhr


LaMango Stammuser

Meine Sorge an deiner Stelle wäre weniger, dass alles auffliegt, sondern eher dass du so endest wie dein Kumpel. Aber... ich werde dir nicht in deine Krankheit hineinreden. Du musst dir helfen lassen wollen. Punkt. Zu deiner Freundin... Du solltest dich ihr anvertrauen. Du hast in ihr eine perfekte Co-Anorektikerin gefunden, ohne dass Sie es (zumindest dieses Mal) weiß. Ich denke, das arme Mädchen hat mit dem Verlust Ihres letzten Freundes genug durchgemacht. Und sie verdient es zu wissen, in was du sie da (schon wieder) hineinreitest.

+0

09.08.2012, 22:40 Uhr


Rotschopf42 Gemeindemitglied

Solche Esstörungen sind wirklich übel. Ich habe auch den Verdacht das viele extrem Übergewichtige im Grunde genommen nur eine umgedrehte Magersucht haben. Klingt jetzt wie ein blöder Tip. Aber ich würde an deiner Stelle meinen Gaumen mal richtig verwöhnen. Besorg dir ein paar richtige Feinschmecker Spezialitäten, dein Geist mag hungern wollen, dein Körper wird sich dann aber durchsetzen.

+0

09.08.2012, 22:42 Uhr


Krachbum Beichthaus Hipster

Ich nehme mal an, dass sie sich schon ihren Teil denkt, sie ist ja sicher nicht auf den Kopf gefallen. Vielleicht hat sie genauso Angst davor, die Sache anzusprechen, wie Du. Auf jeden Fall musst Du jetzt die Initiative ergreifen und die Karten auf den Tisch legen. Egal wie sie reagiert - letztlich ist Dein Leben wichtiger als die Beziehung. Sag ihr, wie es ist und such Dir dann professionelle Hilfe. Ich würde auf keinen Fall versuchen, weiterhin etwas zu verheimlichen.

+0

09.08.2012, 22:45 Uhr


MeinSenfDazu Beichthaus VIP

Deine Freundin scheint ein Helfersyndrom zu haben, und zieht dadurch wie ein Magnet genau diese Menschen an, die sie brauchen - nach ähnlichem Prinzip wie es auch bei Co-Alkoholikern funktioniert oder jenen, die immer nur gewalttätige Partner haben. Wahrscheinlich braucht die junge Frau einen Menschen um sich, um den sie sich besonders kümmern kann. Vertraue dich ihr an. Ihr könntet beide stärker werden, wenn du es schaffst, deine Essstörung in den Griff zu kriegen (Wende dich bitte auch an eine Selbsthilfegruppe). Gut möglich, dass sie irgendwann von ihrem alten Helfer-Schema wegkommt, wenn sie sieht, dass du auch alleine, von dir aus, Fortschritte machst. Ich denke, so viele Sachen spielen sich unterbewusst ab, Ehrlichkeit ist der erste Schritt um aus dem Dilemma herauszukommen.

+0

09.08.2012, 23:14 Uhr


Lif Beichthaus Hipster

Ne doch, war bestimmt ne super Idee alle Therapien sang- und klanglos abzubrechen.

+0

10.08.2012, 00:42 Uhr


lord-doofie Stammuser

Ich habe jetzt nicht viel Ahnung von Essstörungen, aber hast du denn keine Lieblingsspeise? Irgendwas, was du gerne isst?

+0

10.08.2012, 00:57 Uhr


son-of-sin Beichthaus Hipster

Magersucht ist ein abstoßendes Luxusproblem. Die Leute sind so verwöhnt, dass sich perversen Auswüchse entwickeln können, wie seinen ureigensten Lebenserhaltungstrieb zu ignorieren. "(...) obwohl ich mich mühsam dazu zwinge, etwas zu essen" - eine himmelschreiende Verhöhnung aller Hungernden dieser Welt und derer sind nicht wenige. Reiß dich gefälligst zusammen, Mann! Irgendwie muss man doch deinen Appetit erwecken können. Es kann dir doch nicht so schwer fallen, Respekt für das Leben zu entwickeln, dass du dich tothungerst. Ich möchte fast so weit gehen zu sagen, in diesem Fall hättest du es nicht anders verdient, aber das wäre dann wohl doch zu hart. Arbeite halt an dir! Da muss es einen Weg geben. Leute die inmitten von Nahrungsüberfluss verhungern, das kann einfach nicht angehen.

+0

10.08.2012, 03:06 Uhr


BeichtFetischt Stammuser

Dein Problem ist nicht Deine Magersucht (Körperdysmorphie hast Du ja auch keine), sondern Deine Depressionen, deren primäres Symptom sich bei Dir als Magersucht bemerkbar macht. Leite Massnahmen ein, um die Depressionen zu bekämpfen und schon geht es auch wieder mit dem Gewicht.

+0

10.08.2012, 04:35 Uhr


bonzo Hausfreund

@son-of-siin: Magersucht ist eine Krankheit, und zwar eine von einer ganz anderen Sorte als eine Grippe. Da kann man sich nicht einfach so zum essen überwinden. Informiere dich ein bisschen, bevor du hier so ausfällig wirst! @beichter: Es wurde schon gesagt: Es führt kein Weg daran vorbei, dir helfen zu lassen. Und zwar nicht in erster Linie von deiner Freundin. Aber wenn du sie liebst, führt auch kein Weg an Klartext vorbei. So heftig das wird! Alles Gute.

+0

10.08.2012, 06:29 Uhr


scheisshaus_benutzer Stammuser

Wenn du Leben willst, geh wieder zur Therapie. Wenn du ein reines Gewissen willst und deine Freundin liebst, sprich mit mir. Hast du beides schon aufgegeben, weißt du wie es enden wird. Noch hast du die Wahl. Wähle weise und gib dich nicht auf!

+0

10.08.2012, 07:11 Uhr


greenhorn Stammuser

@bonzo Ganz unrecht hat er nicht, es ist einfach nur Kopfsache. Es ist keine "wirkliche" Krankheit sondern stumpfe Kopfsache und hat etwas mit Willenskraft zutun, ich kenne eine Person die Magersucht erfolgreich besiegt hat. Das Problem war nicht die Magersucht selbst sondern ihr Minderwertigkeitsgefühl. (In seinem Fall ist es etwas ähnliches : "wurde entlassen -> esse nichtsmehr" ...) Andere "bekämpfen" solche Probleme mit Alkohol, das ist das die selbe scheiße und macht diese Person kaputt. Aber es eine Krankheit zu nennen, na ich weiß ja nicht,.. Die Magersucht ist zwar eine Reaktion, aber nicht die Ursache. Ich rate dem Beichter die Karten auf den Tisch zu legen, und direkt!!!!! professionelle!!!!! Hilfe zu suchen. Evt. kannst du nicht mal was für deine Entlassung, also lass dich davon nicht so runterziehen...!

+0

10.08.2012, 07:33 Uhr


pastor Beichthaus VIP

Deinen letzten Absatz solltest du selbst mehrmals lesen und dir die Frage stellen, ob du das (auch) willst. Wenn nicht: Belüge deine Freundin endlich nicht mehr und sag ihr die Wahrheit. Gemeinsam findet ihr eine Lösung. Sonst machst du zwei Leben kaputt...

+0

10.08.2012, 08:28 Uhr


Swizzie92 Hausfreund

ganz im Ernst: rauch Cannabis, hilft enorm mit dem Appetit

+0

10.08.2012, 10:21 Uhr


Crusy Hausfreund

Sag mal gehts noch. Diese Frau opfert sich für dich auf, sorgt sich und hat eh schon sehr zu kämpfen und du hast nichts besseres zu tun als sie anzulügen und ihr weh zu tun. Mach mit deinem Leben was du willst aber man spielt nicht mit dem eigenen und schon gar nicht mit dem Leben anderer! Reiss dich mal zusammen, sei ehrlich und bekomm dein Leben auf die kette und hör auf dich zu bemitleiden! Wie du mich aufregst! Entschuldige den Ton aber dir könnte es so gut gehn nur dein beschissener Kopf hält dich davon ab! Ich würd dir so gern eine zimmern! Wenn du auf dich scheisst dann wenigstens nicht auf das Mädchen! Streng dich an

+0

10.08.2012, 10:29 Uhr


ello Gemeindemitglied

Wenn deine Freundin dich wirklich liebt - und es schaut ganz danach aus - dann wird sie dich auch nicht im Stich lassen, wenn du ihr sagst, bzw. sie merkt was los ist...Auch wenn ihre letzte Beziehung sie mitgenommen hat!

+0

10.08.2012, 10:46 Uhr


Xin Stammuser

"Momentan geht es mir verglichen mit ihm noch verdammt gut, aber es ist sowieso nur noch eine Frage der Zeit bis die ganze Sache auffliegt, ich wieder alleine bin und mich nichts mehr daran hindert mich endlich wieder abzumagern." Endlich? Endlich wieder abzumagern? Auch wenn Du nicht mit ihr darüber sprechen willst, sieh zu, dass Du wieder zu Deinen alten Ärzten kommst und setze die Therapie fort. Meinetwegen heimlich. Du musst eine Entscheidung treffen. Den Job zu verlieren ist eine Sache, aber wenn Du Dich entscheidest zu leben - für Dich selbst und für die Beziehung - dann such Dir einen neuen Job und Hilfe. Es ist okay, sich Hilfe zu suchen. Du schreibst nichts darüber, dass die Beziehung in einer Krise ist. Dein einziges Problem ist also Deine Selbstwahrnehmung und dass Du einen Job hast. Deine Selbstwahrnehmung trügt - darum die Therapie - und das Jobproblem lässt sich auch lösen. Viel Erfolg!

+0

10.08.2012, 11:20 Uhr


killerbienchen Stammuser

Ich kenne das Krankheitsbild, schließe mich aber son-of-sin an, indem ich sage, dass es eine "Luxus"Krankheit ist. Es sterben jeden Tag tausende von Menschen, weil sie nichts zu essen haben und überall auf der Welt gibt es Leute, die mit ihrer Psyche nicht klar kommen und ihr Leben wegwerfen. Hoffentlich merkt der Beichter bald, dass er seine eigenen Tips befolgen sollte. Und Selbstmitleid und Abbruch sämtlicher Therapien ist wirklich nicht empfehlenswert. Ich wünsche dir sehr viel Glück im weiteren Krankheitsverlauf.

+0

10.08.2012, 11:38 Uhr


Vicco Beichthaus VIP

Geh zu deinen alten Ärzten und beginn wieder mit deiner Therapie. Du musst deine Freundin, wenn du sie wirklich liebst, vor deiner Krankheit und dir mit aller Kraft schützen. Reis dich ihr zu liebe zusammen, und krieg das Problem SCHNELL wieder in den griff, damit du sie damit nicht belasten musst. Noch so ein Erlebnis wie mit ihrem verstorbenen Freund wird sie zerstören.

+0

10.08.2012, 12:27 Uhr


VcS Beichthaus VIP

Du siehst dich schon wie deinen Kumpel enden, aber bis vor kurzem warst du überhaupt nicht im kritischen Bereich. Sprich mit deinem Mädel, akzeptier deine Schwächen (du bist nur ein Mensch), mach dir deine Stärken deutlich (du hast zumindest ein tolles Mädel für dich begeistert) und such dir einen sinnvollen Zeitvertreib (wenn du so schnell keine neue Arbeit findest). Vor allem nimm ein paar Kohlenhydrate (Brot, Nudeln, Reis etc.) zu dir, um deine Antriebslosigkeit und Depressionen besser in den Griff zu kriegen.

+0

10.08.2012, 14:26 Uhr


Dogma02 Beichthaus Bewohner

Umgib dich mit einem Freundeskreis aus dicken Menschen, die abnehmen wollen. Das unterstützt das schlechte Gewissen auf beiden Seiten. Und sorry, falls du gerade keinen Humor übrig hast. Es ist doch so: Wenn du deiner Freundin keinen reinen Wein einschenkst, wird es auf jeden Fall schlimmer. Andererseits, wenn du es ihr beichtest, KANN es besser werden. Vernunft macht keine Spass, aber sie funktioniert.

+0

10.08.2012, 16:27 Uhr


Der Seher Beichthaus Hipster

Es geht schleichend und Betroffene merken es oft nur durch Zufall. Ich habe 2003 eine magersüchtige Freundin gehabt, und im Internet damals eine Seite für Betroffene, Angehörige und Partner gesucht. Über meine 70 Kilo bei fast 190 cm hab ich mir keine Gedanken gemacht. Bis ich den Test ausgefüllt habe, der eigentlich nur IHRE Probleme bestätigen sollte. Fragen wie: "Stellen sie in Stressituationen die Nahrungsaufnahme unwillkürlich ein, ohne es zu merken?" habe ich selbst bejahen müssen. Aber ich habe zum Glück den Absprung geschafft. Ich werde zwar nie über 80-85 kg rauskommen (gehöre zu denen die essen können was sie wollen ohne wirklich zuzunehmen) aber ich achte drauf, genug zu essen. Viel Glück wünsch ich dir. Und ich sage mal so, kläre deine Süße auf, denn irgendwann kommt es so oder so raus. Und besser, sie erfährt es von dir. Scham ist keine Schande, und wenn sie dich wirklich liebt, und so scheint es, dann vergibt sie dir.

+0

10.08.2012, 16:51 Uhr


Edwood Stammuser

Sag es ihr. Und versuchs mal mit Fast Food.

+0

10.08.2012, 18:02 Uhr


Pfötchen Armer Sünder

Auwei...hab selten so was trauriges gelesen....ich wünsch dir/euch alles alles gute!!

+0

10.08.2012, 19:02 Uhr


Jojo1977 Beichthaus Hipster

Wenn Du jetzt in eine Klinik gehst bzw. Dir wieder professionelle Hilfe suchst dann dürftest Du eine gute Chance haben sowohl deiner Angebeteten zu zeigen das du es nicht so weit kommen lassen willst als auch Dir selbst zu zeigen das Du stärker bist als die Krankheit.

+0

10.08.2012, 19:42 Uhr


bofrostmann Beichthaus Hipster

Der letzte Satz ist echt gruselig. Lies dir den ein paarmal durch und frage dich, ob du oder die Magersucht ihn geschrieben hat. Und dann tu was, alles beginnt im Kopf!

+0

12.08.2012, 20:38 Uhr


Lemontoss Stammuser

Wow, die Arme... Es ist ja generell selten, dass Männer Magersucht haben... Und sie erwischt gleich zwei!

+0

14.08.2012, 18:02 Uhr


maggieo Armer Sünder

Ich kann gar nicht viel dazu schreiben. Ich finde diese Geschichte einfach nur traurig und hoffe, dass du einen Weg aus dieser Situation herausfindest.

+0

15.08.2012, 00:09 Uhr


Jen Armer Sünder

Du musst unbedingt mit ihr darüber reden und vorallem musst du mit den therapien wieder anfangen. Ich weiß genau wovon du redest bin selber Magersüchtig aber mein Mann und die therapien die ich bis her gemacht habe,haben mir sehr geholfen ich weiß das ich noch nen verdammt langen und harten weg vor mir habe und das es auch immer wieder tage gibt an denen es mit dem essen nicht so gut läuft. In meinen schlimmsten zeiten habe ich bei einer größe von 1,65 nur noch knapp 36 kg gewogen heute wieger ich wieder 42kg und das hab ich vorallem durch die unterstützung meines mannes erreicht. Ich wünsch dir alles gute

+0

15.08.2012, 11:57 Uhr


Ronnie_Kimmel Gemeindemitglied

Das ist schön, dass du das vor deiner Freundin verheimlichst! Was geht es sie auch an? Ehrlichkeit in einer Beziehung wird überbewertet.

+0

15.08.2012, 12:11 Uhr


Ähnliche Beichten

00032781Ich (w) war letzten Sommer mit einem Typen verabredet, auf den ich wirklich sehr stand. Es war so ausgemacht, dass ich zu ihm in seine Wohnung komme und [... mehr]
00031386Ich (w/18) glaube ich habe ein ernsthaftes Problem. Seit fast einem Jahr habe ich einen Freund. Vorher hatte ich noch nie eine Beziehung, ich hatte einfach [... mehr]




Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.