Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.156 | User: 164.400 | Kommentare: 323.400 |
Neueste Kommentare

4.2/5 (648 Votes)

Teilzeitpolitesse

(00029261)



Als ich (w/20) letztens in der Stadt zu meinem Auto gegangen bin, brüllte mich plötzlich eine mir wildfremde Frau von weitem an. Beim Näherkommen schnappte ich neben diversen Beleidigungen Satzteile [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 13.08.2011, 20:03:08 Uhr
Ort: Regen

beichten

Facebook Kommentare



Kommentar zu dieser Beichte schreiben

Hinweis: Eine respektvolle Ausdrucksweise und ein höflicher Umgang miteinander gehören zu den Grundlagen im Beichthaus. Es ist nicht gestattet, andere Menschen negativ hervorzuheben, zu mobben oder lächerlich zu machen. Beleidigungen jeglicher Art, diskriminierende oder sonst anstößige Veröffentlichungen führen zur sofortigen Sperrung des Accounts! Kein WENN! Kein ABER!

Beichthaus Bewohner Kommentare

Gewürzcola Stammuser

Find ich gut[DoppelDach] Hoffentlich hat sie noch wirklich einen Strafzettel bekommen[DoppelDach]

+2

15.08.2011, 05:48 Uhr


robobaer Gemeindemitglied

Müsste man in so einem Provinznest nicht alle Politessen bei Vornamen wissen? Alles richtig gemacht, außer diese dunkelblaue Trenchcoat. Haha

+2

15.08.2011, 05:52 Uhr


SündigerM Hausfreund

Das kann man dir so nicht vergeben, denn dieser Verstoß kostet mindestens 25€...Für die beleidigung hätte ich nochmal 5€ draufgeschlagen.

+1

15.08.2011, 07:48 Uhr


Irrlicht Stammuser

Respekt dafür, dass du weißt, was ein Cayenne ist. Viele Frauen können Autos nur nach der Farbe unterscheiden.

+0

15.08.2011, 08:09 Uhr


Tidus79 Stammuser

So wie du dich benommen hast, benimmt man sich aber auch nicht! Den Cayenne als Vorwand nehmend, der Frau Geld aus der Tasche ziehen zu können, ist genauso unter aller Sau, wie das Verhalten der Frau. Also glaub ja nicht, dass du besser warst als sie!

+0

15.08.2011, 09:17 Uhr


HardEddy Hausfreund

Ich denke, irgendwann mal gelesen zu haben, dass Strafzettel ungueltig sind, wenn die Politesse dabei keine "Muetze" traegt.

+0

15.08.2011, 10:15 Uhr


Kenny Stammuser

Absolution, da die Frau es nicht anders verdient hat. Wie kann man den Politessen überhaupt so anfahren? Die machen nur ihren Job und wenn ich kein Ticket ziehe bin ich es selber Schuld. Die verbalen Ausrutscher sind sowieso unterste Schublade. Entweder man spielt mit dem Risiko mal ein Knöllchen zu bekommen oder sorgt vor...

+1

15.08.2011, 10:37 Uhr


mopmop Stammuser

@ HardEddy: Das gilt glaube ich nur in England. Zur Beichte: Finde ich okay, denn das war Lehrgeld für die Frau, die dermaßen frech war.

+1

15.08.2011, 11:13 Uhr


elcuido1 Stammuser

Immer das Gelaber vonwegen, wer ein teures Auto fährt, kann sich auch dies und das leisten. Umkehrschlussfolgerung: Du kannst dir ein normales Auto leisten, das heisst du schuldest mir genau 10 Euro. Melde dich doch damit ich dir meine Kontodaten geben kann. PS: Ich weiss, diese Leute können es sich wirklich leisten. Aber wer von euch schmeisst jedem Strassenmusikanten einen Euro hin, nur weil man sich das eh leisten kann? Korrekt, ca. 1% der Beichthauser.

+0

15.08.2011, 12:58 Uhr


G.Now Beichthaus VIP

Witzige Beichte!! Richtig gemacht. Wer so schlechtes Benehmen hat und fremde Leute grundlos so angeht, hat es nicht anders verdient. Ausserdem schön blöd, jemandem einfach so Geld zu geben ohne zu checken, dass das so richtig ist.

+1

15.08.2011, 13:10 Uhr


G.Schwätz Beichthaus Hipster

15 Euro?? Sehr günstig. Ich hätte schon für die Beschimpfungen mindestens, wenn nicht noch mehr verlangt... Ja, so wäre ich gewesen. Falls ich mich sowas überhaupt getraut hätte.

+1

15.08.2011, 13:32 Uhr


pastor Beichthaus VIP

Also irgendwie habe ich gelacht bei der Beichte... Finde ich lustig, dass die Frau was bezahlt hat. Sie gehört wohl zu den Menschen, die sich gerne zeigen, aber andererseits um jeden Cent feilschen... Allerdings sind Beleidigungen (wenn sie solche auch ausgesprochen hat) viel, viel teurer...

+1

15.08.2011, 15:21 Uhr


ich_nicht_du Stammuser

Soll die Frau mal froh sein, dass ihr aufgrund der Beleidigungen nicht mehr passiert ist... An sich bin ich meistens dagegen Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, aber hier hats eindeutig nicht die falschen erwischt. Vor allem da sie nun sicher doppelt Zahlen muss ^ ^

+1

15.08.2011, 20:16 Uhr


Genkidama Hausfreund

hahah sauber hätt ich genauso gemacht

+0

16.08.2011, 11:46 Uhr


Leerchen Stammuser

Der letzte Satz ist ein bisschen uncool, aber insgesamt eine lustige Situation. Sehr geistesgegenwärtig gehandelt.

+1

16.08.2011, 20:15 Uhr


dragon82 Gemeindemitglied

Ich musste lachen, und fand es eine schlagfertige Aktion. Von mir eine Absolution!

+1

16.08.2011, 23:30 Uhr


tuff.gong Stammuser

Da fällt mir jemand ein, der wegen 5€ rumheult...ABSOLUTION

+0

17.08.2011, 01:46 Uhr


haku Hausfreund

Das hat was! Gefällt mir gut. Hast meine Absolution!

+1

17.08.2011, 19:51 Uhr


Mistkäfer Hausfreund

Wieder so eine unglaubwürdige Beichte. Pfui...

+0

18.08.2011, 21:19 Uhr


OnkelGertrud Gemeindemitglied

Haha genial! Respekt fur die schnelle Reaktion

+1

30.08.2011, 11:56 Uhr


ReicherSünder Hausfreund

Beleidigungen rechtfertigen ein Schmerzensgeld. Auf dem kurzen Dienstweg ist es günstiger. Ist ein nettes Geschäftsmodel. Wo gibt es den dunkelblauen Trenchcoat?

+1

13.10.2011, 00:28 Uhr


Ähnliche Beichten

00033651Ich (m/23) habe längere Zeit für eine Bank gearbeitet und möchte nun einiges aus dieser Zeit beichten. Besagte Bank, die zu einem deutschlandweiten [... mehr]
00028798Vor einiger Zeit habe ich (w) mir aus reiner Langeweile im Bus folgenden Spaß erlaubt: Ich setzte mich beabsichtigt auf den Platz neben einer Person, [... mehr]




Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.