Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.183 | User: 164.750 | Kommentare: 323.951 |
Neueste Kommentare

4.1/5 (380 Votes)

Teurer Spaß mit Lebensgefahr

(00024886)



Ich habe eine versprochene 16-jährige Türkin entjungfert. Da ich sie nicht heiraten wollte, schwebte ich umgehend in Lebensgefahr. Vater und Brüder haben mir mein baldiges Ableben durch Unfalltod vorausgesagt. Durch [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 02.10.2008, 17:54:16 Uhr
Ort: Krefeld

beichten

Facebook Kommentare



Kommentar zu dieser Beichte schreiben

Hinweis: Eine respektvolle Ausdrucksweise und ein höflicher Umgang miteinander gehören zu den Grundlagen im Beichthaus. Es ist nicht gestattet, andere Menschen negativ hervorzuheben, zu mobben oder lächerlich zu machen. Beleidigungen jeglicher Art, diskriminierende oder sonst anstößige Veröffentlichungen führen zur sofortigen Sperrung des Accounts! Kein WENN! Kein ABER!

Beichthaus Bewohner Kommentare

zambrottagirlie Beichthaus VIP

Hm, tönt ja schon krass. Ich würde auch sagen, deine nächsten (mikrigen) 3.5 Minuten legst du dann besser an. Viel Glück dabei und lass dich nicht wieder erwischen!

+3

02.10.2008, 19:10 Uhr


Der Seher Beichthaus Hipster

Du bist nicht allein, ich habe so etwas auch schon erlebt. Nur, ich habe nicht bezahlt, ich habs so durchgestanden, auch wenns am Ende für alle Beteiligten sehr schmerzhaft wurde...

+2

02.10.2008, 19:20 Uhr


Großmutter Beichthaus VIP

wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um!

+1

02.10.2008, 19:26 Uhr


Asha Stammuser

Es ist eine Unverschämtheit wie sich diese Leute hier aufführen. Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter!! Was sind das denn für Zustände? "Ehrenmorde", "Versprochen sein", "Familienehre". Das sind alles Dinge, die weder mit Demokratie, Emanzipation noch dem 21. Jahrhundert zu vereinbaren sind. Daran sieht man deutlich, dass ein großer Teil der türkischen Bevölkerung in Deutschland nach knapp 50 Jahren immer noch nicht in unserer Gesellschaft angekommen ist. Das liegt nicht an irgend welchen "intoleranten Deutschen", sondern an ihnen selbst. Warum lassen wir dies in und unserem eigenen Land geschehen?

+35

02.10.2008, 19:36 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Beichter, ich möchte dich bitten folgendes zu erklären: Erstens, warum habt ihr nicht die Polizei eingeschaltet sondern vor der Gewalt kapituliert? Zweitens, fühlst du dich nicht für das Mädchen und ihre jetzige Situation verantwortlich? Drittens, wo siehst du den Zusammenhang zu Migration im Allgemeinen? @Asha, der Grund sind Gleichgültigkeit und mangelnde Zivilcourage, wie dieser Fall hier zeigt.

+9

02.10.2008, 19:38 Uhr


rem Hausfreund

die internationale unterschicht wie sie leibt und lebt.

+6

02.10.2008, 19:46 Uhr


G.B.hindert Stammuser

10000 Euro? Ich hätte keinen Cent an diese Leute mit ihrer mitteralterkichen Weltanschauung bezahlt. Höchstens ne Anzeige wegen Morddrohung hätten die von mir bekommen. Aber das Mädel tut mir doch leid. Wer weiß, was die jetzt mit ihr machen.

+12

02.10.2008, 20:03 Uhr


Gregorius Beichthaus Hipster

Warum machste auch so nen Mist? 16? Warum zum Teufel muss jeder so früh rummachen? Ich beneide die ältere Generation die früher nicht so unter Druck stand und nicht schon als frigide abgestempelt wurde, wenn man mit 18 noch Jungfrau war.

+2

02.10.2008, 20:05 Uhr


Der Seher Beichthaus Hipster

@Gregorius: Das Alter der Person spielt unter den gegebenen Umständen eine eher untergeordnete Rolle. Wäre sie 18 oder 21 gewesen, hätte das nichts an der Situation geändert.

+10

02.10.2008, 20:13 Uhr


Principia_Diskordia Stammuser

Polizei? Anzeige wegen Morddrohung? Bei bestimmen Personenkreisen ist man gut beraten, einen großen Umweg um sie zu nehmen. Denn die Polizei, unser Freund und Helfer, kann in derlei Fällen nur wenig bewirken. Traurig, aber wahr...

+11

02.10.2008, 20:14 Uhr


Principia_Diskordia Stammuser

Übrigens,w erte Asha, der Grund hierfür ist weder Gleichgültigkeit noch mangelnde Zivielcourage, sondern ein pervertiertes Verständnis von einer multikulturellen Gesellschaft.

+5

02.10.2008, 20:18 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Principia, was glaubst du, warum sie die Morddrohung nicht der Polizei gemeldet haben: Weil sie irgendwelchen Multi-Kulti-Idealen anhängen, oder aus Angst und Gleichgültigkeit? Die Antwort ist eindeutig, und genau hier liegt der Hund begraben. Der Schlüssel zur Freiheit ist individuelle Verantwortung.

+5

02.10.2008, 20:37 Uhr


Frostspeer Beichthaus VIP

Für 400 Euro bekommst du eine Kalashnikov, wäre vielleicht sinnvoller gewesen.. solche Typen kannst du nur durch Furcht oder Geld beeinflussen. Und ich sehs nicht ein, solchen Typen auch nur 1mm zurückzuweichen..

+4

02.10.2008, 20:51 Uhr


Frostspeer Beichthaus VIP

@Hayek Ich hatte letztens unverschuldet 3 Türken vor meiner Wohnungstür, die Sturm geklingelt und Telefonterror gemacht hatten. All das nur, weil ich mein Auto verkaufen wollte.. ich hab die Polizei gerufen und wollte die wegen Hausfriedensbruch und Nötigung anklagen, aber die Polizei war sich offenbar zu fein dafür. ("Blabla rufen sie uns nicht wegen zivilrechtlichen Angelegenheiten" wenn die ständig zu dritt bei mir vor der Tür stehen und meine Nerven töten) Das nächste Mal bestell ich mir die Skinheads/Footballer/Punker, die mir mein Kumpel schon angeboten hatte.. bringt eindeutig mehr. Letzte Option wäre natürlich ein Konterschlag, hatte eh schon Splitterschutzweste an, einen axtscharfen Spaten sowie ein Kampfmesser parat.

+5

02.10.2008, 20:57 Uhr


Principia_Diskordia Stammuser

@Hayek: Weder aus Angst noch aus Gleichgültigkeit ist es dazu gekommen, dass in gewissen Stadtteilen sowie unter gewissen Bevölkerungsschichten der Rechtsstaat ausgehebelt wurde und der Staat das Gewaltmonopol verloren hat. Vielmehr ist es das Egebnis einer verfehlten Politik, die multikulturelles Beisammensein propagiert, letztendlich jedoch auf die Entstehung von gesetzlosen Parallelgesellschaften hingewirkt hat. Wobei, "Angst" ist eigentlich ganz zutreffend - nämlich die Angst davor, entgegen dem Meinungsdiktat der politischen Korrektheit zu handeln. Ich kann dem Beichter nicht verübeln, dass er sich aus Angst um seine körperliche Unversertheit der Erpressung einer unkultivierten Clique gebeugt hat. Denn zur Freiheit und "individuellen Verantwortung", wie Du es so schön ausdrückst, gehört vor allem eins: am Leben bleiben. Tot nützen sie einem nichts.

+4

02.10.2008, 21:23 Uhr


Asha Stammuser

@Principia Ich habe nie etwas von "Zivilcourage" oder "Gleichgültigkeit" geschrieben @Hayek "Zivilcourage". Wenn ich dieses Wort schon höre, kommt mir die Galle hoch. Das könnte unter Umständen daran liegen, dass es nur viel zu gerne von unserer Herrscherrschicht benutzt wird, um dem Bürger eine Art von individueller Schuld an ihrem Versagen einzureden. "Zivilcourage" hier oder her. Wenn mich ein paar Türken bedrohen würde, wäre es wohl das letzte was sie in ihrem Leben machen würden. Als "couragierter Bürger" würde ich aber dennoch nicht dastehen. Dann würde sich wieder die Systempresse einschalten und alles und jeden als "rechtsradikalen Ausländerfein" deklarieren und die Verantwortlichen im Staat wären wieder achso betroffen.

+4

02.10.2008, 22:50 Uhr


Unkrautvernichter88 Beichthaus Hipster

DASS waren, wie ca 90% der restlichen Türken assoziale Leute die dieses Land hier niemals betreten dürften. Mangelnde Integration ist die Schuld der Einwanderer nicht die des deutschen. Sacken sich im sozial Staat soviel wie möglich ein und drohen dem Volke auchnoch. @Beichter hättest mal die Rechten gebeten dir zu helfen oder einfach treue Deutsche diese hätten die Türken schon verjagt ...

+4

02.10.2008, 23:45 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Unkrautvernichter88, von jemandem mit deinem Namen habe ich keine anderen Äußerungen erwartet. @Asha, wenn die "Herrscherschicht" versagt, dann liegt dies daran, dass es den Bürgern offenbar mehrheitlich an Eigenverantwortung und Mut mangelt, sich bei der Lösung von Problemen eben nicht auf Vater Staat zu verlassen, sondern selbst die Initiative zu ergreifen. Selbstredend nicht allein, denn staatliche Strukturen sind nicht die einzig mögliche Form der gesellschaftlichen Kooperation. Die Verantwortung bei anderen zu suchen, wenn man selbst hätte handeln können, ist ein Zeichen von Unmündigkeit. Zivilcourage hingegen bedeutet nicht, sich selbst unnötig in Gefahr zu begeben. Es bedeutet, die Augen nicht zu verschließen, sondern zu handeln. @Principia, es gibt kein "Meinungsdiktat der politischen Korrektheit". Es gibt nur Leute, die mit ihren Ansichten nicht durchkommen und dann erklären, aufgrund der herrschenden politischen Korrektheit kämen sie nicht zum Zuge. Das ist jedoch nur eine Ausrede der Leute, die sich und ihre Meinungen nicht durchsetzen können, und dies meist zu Recht.

+1

03.10.2008, 00:17 Uhr


Captain Kelly Stammuser

DIESE Logik müsste mir mal einer von denen erklären: Nähen die dann den Hymen wieder dran mit der Kohle, oder was? Denn nur weil die Sippe erfolgreich 10.000 Flocken erpresst, ist die Tochter doch immer noch gef**kt worden? Sich im Nachhinein Geld für Sex mit Familienmitgliedern bezahlen zu lassen ist doch NOCH schäbiger als wenn Madame nur entjungfert worden ist, oder was?

+11

03.10.2008, 00:20 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

Nachtrag: In gewisser Weise stimme ich Frostspeers erstem Eintrag trotz der martialischen Ausdrucksweise sogar zu. Vor Gewalt darf man nicht zurückweichen. Wenn die staatliche Ordnung Recht und Rechtsstaat nicht schützen kann, muss man selbst handeln. Solange die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleibt und man Gewalt niemals selbst initiiert, ist dies völlig legitim und hat meine volle Unterstützung.

+0

03.10.2008, 00:23 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Captain, es verhält sich hier ähnlich wie bei arrangierten Ehen in vielen orientalischen Ländern, wo Sexualität ein Tabu ist, jedoch vor der Hochzeitsnacht oft die gesamte Familie vor der Schlafzimmertür des Brautpaares lauscht. Diese Bigotterie ist natürlich die direkte Folge der inkonsistenten Moralvorstellungen der meisten Religionen, aber damit erzähle wohl niemandem etwas neues.

+2

03.10.2008, 00:27 Uhr


Principia_Diskordia Stammuser

Hayek, Hayek, Hayek... noch nie im einschlägigen Milqu utnerwegs gewesen, was? Jedenfalls leist sich Dein Geschreibe wie das eines Schreibtischhelden an. Anonymität schafft Heldentum.

+3

03.10.2008, 00:33 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Principia, ich sage NICHT, dass ich bewaffneten Menschen nur aus Prinzip unbewaffnet entgegentreten würde, noch rate ich irgendjemandem dazu. Ich rate zu diesem Thema trotz der meilenweiten politischen Unterschiede zwischen ihm und mir zu Bertold Brechts Kurzgeschichte "Maßnahmen gegen die Gewalt". http://www.yolanthe.de/stories/brecht02.htm Denn auch Herr Keuner zeigt Zivilcourage. Er nimmt seine Verantwortung auf sich, er steht zu seinen Prinzipien, er beugt sich nicht. Und genau das macht ihn zum Helden.

+1

03.10.2008, 00:50 Uhr


Benny82 Hausfreund

@Beichter: LOOOOL, du hast doch nicht etwa Schiss vor ein paar lächerlichen Türken??? Wir reden hier von TÜRKEN, keine Bevölkerungsgruppe hat in diesem Land weniger Respekt verdient und bekommt ihn auch weniger, als TÜRKEN, deren gesammte Gesellschaft in diesem Land absolut GAR NICHTS zu melden hat und absolut NICHTS darstellt, in der Welt. Es gibt sicher einige Leute, vor denen man Respekt haben sollte und vorsichtig sein sollte, aber das Letzte, was in diese Sparte gehört, sind die lächerlichste Bevölkerungsgruppe allerzeiten: Natürlich die Türken, wer sonst? Ich würd mich lieber mit 1000 schwer bewaffneten Türken anlegen, als mit 1 Russen, dem die Arme und die Beine abgehackt sind...

+1

03.10.2008, 04:15 Uhr


Page Hausfreund

Ach kommt schon. Ohne die Türken gäbs ja gar nichts zu lesen in den Zeitungen..

+1

03.10.2008, 09:11 Uhr


BigDaddy Beichthaus Bewohner

Die Türken legen meiner Meinung nach viel zu viel wert auf so Sachen wie "Ehre" und "Respekt". Das soll jetzt nicht heißen, das mir das nichts bedeutet, aber...ich mein, da werden sogenannte "Ehrenmorde" verübt...Was soll das?!? Stimme Benny82 übrigens teilweise zu!

+0

03.10.2008, 10:55 Uhr


Asha Stammuser

@Hayek "wenn die "Herrscherschicht" versagt, dann liegt dies daran, dass es den Bürgern offenbar mehrheitlich an Eigenverantwortung und Mut mangelt" und "es gibt kein "Meinungsdiktat der politischen Korrektheit". Es gibt nur Leute, die mit ihren Ansichten nicht durchkommen und dann erklären, aufgrund der herrschenden politischen Korrektheit kämen sie nicht zum Zuge." An solchen Aussagen kann ich deutlich sehen, dass du NIE in einer wirklichen Opposition zum Staat standest. Große Reden schwingen kann jeder. Aber wenn dich mal der Staatsschutz terrorisiert hat, du deine Arbeit verlierst, weil deine politischen Ansichten von der Presse als Nonplusultra des Bösen dargestellt werden, sich deine Freunde gegen dich stellen, weil sie den sozialen Druck nicht mehr standhalten können, der durch die Medien aufgebaut werden, DANN will ich mal hören wie es mit deinem Widerstand aussieht.

+2

03.10.2008, 10:57 Uhr


kaev Armer Sünder

@Benny82 DU bist hier derjenige,der lächerlich ist. Deine Äußerung,dass die Türken in dieser Welt nichts darstellen ist einfach nur rassistisch. Des Weiteren verwechselst du "Angst" mit "Respekt". Diese beiden Sachen sind vollkommen verschiedene Zustände. Ich würde dir raten ein wenig mehr Weltoffenheit an den Tag zu legen und ein bisschen mehr zu differenzieren. Laut deinem Alter müsstest du eigentlich dazu in der Lage sein.

+1

03.10.2008, 13:38 Uhr


funKy_style Hausfreund

ob türken,russen, oder iwelche anderen herzugewanderten, das problem ist dass bei allen bemühen der deutschen diese bevölkerungsgruppen zum größtem teil nicht integriert werden möchten, sondern nur im paradies - sozialstaat deutschland leben möchten

+3

03.10.2008, 14:45 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Asha, ich interpretiere deine Äußerung als Bekenntnis zum Rechtsextremismus. Nun gut, jedem das seine. Selbstverständlich stehe ich in Opposition zum Staat oder genauer zur Herrschaft und Entmündigung im Allgemeinen. Von dir und deinesgleichen kann man letzteres jedoch nicht behaupten, ihr wollt lediglich ein Herrschaftssystem durch ein anderes ersetzen. Der Grund für die weitgehende Ablehnung eurer Ansichten ist NICHT Medienterror oder was auch immer ihr dafür verantwortlich macht, sondern die Tatsache, dass eure Gesinnungsgenossen vor 70 Jahren dieses Land und ganz Europa in den Ruin getrieben und Millionen Menschen ermordet haben, und dass euch jegliches Empfinden für die GLEICHEN Rechte eines JEDEN Menschen auf Leben und Freiheit und Eigentum fehlt. Die Menschen wissen dies, und DAS ist der Grund für ihre Ablehnung. Die Tatsache, dass diese ablehnende Grundhaltung von Medien und Staat für ihre Zwecke genutzt wird, ist ein anderer Punkt, doch ihrer Urheber sind sie nicht - das seid ihr selbst. Meine Arbeit kann ich aufgrund meiner Gesinnung übrigens nicht verlieren, denn ich bin selbstständig. Und aufgrund meiner Ablehnung der herrschenden Zustände erwäge ich die baldige Auswanderung in freiere Länder wie USA oder die Schweiz. Auch das ist Opposition.

+1

03.10.2008, 16:10 Uhr


-Kein_Name- Stammuser

Ich hab zwar nich alles durch gelesen aber ich denke über die hälfte der kommentare sind in die rechte richtung. traurig sowas.

+1

03.10.2008, 16:17 Uhr


rem Hausfreund

als kind einer mischehe schäme ich mich für rückständige türken gleichermaßen wie für rückständige deutsche. bei beiden drückt sich die rückständigkeit u. a. in kollektiven stolz und ehrgefühl aus. und da in diesem thread mehr bildungsferne deutsche schichten vertreten sind und dies ausdrücken, schäme ich mich momentan mehr für meinen deutschen anteil.

+1

03.10.2008, 17:01 Uhr


Cooyy Hausfreund

hayek ich bitte dich...nich in die USA ._. uuund man schweift vom thema ab....ich glaube der beichter nimmt das was er getan hat nicht allzu ernst...kommt ziemlich locker rüber. "Durch einen 10.000 Euro Kredit meines Vaters"......10.000 EURO!JUNGE! vllt kommt man aus sehr guten verhältnissen, gerichtsverhandlungen will man vermeiden. oder aus etwas ärmeren, aber dann bezahlt man erst recht nicht. warum gerade so viel? türkische ehre ist also in DE 10k euro wert....ich guck gleich ma bei ebay..

+1

03.10.2008, 17:18 Uhr


Allchix Gemeindemitglied

Absolut falscher Ansatz Hayek, und dass du deine, zu anfangs noch 2 Sätze lange Äuserung immer länger gestaltest, macht sie nicht richtiger. Wenns so wäre wie du sagst, sollte nur Deutschland das Problem haben, jetzt frage ich dich, sind wir die Einzigen mit Imigrationsproblemen? Du verbindest hier zu viele Sachen miteinander, die nicht an erster Priorität stehen, und siehst dabei nicht das einfach, wesentliche Menschlichedenken, oder du willst es nicht wahrhaben.

+3

03.10.2008, 17:32 Uhr


xamos Gemeindemitglied

Das Problem ist meines Erachtens eher dieses, dass ethnische Minderheiten sich bewusst isolieren und gegenüber ihrer Umwelt abschotten. Ich persönlich bin nicht der Meinung dass man hier die Schuld bei mangelnder "Integration" suchen muss. Wie sähe diese "Integration" aus? Türkische Schulen und Universitäten in Deutschland?... Mir persönlich mangelt es schlicht und einfach an Verständnis für Leute die in Deutschland leben wollen aber nicht bereit sind sich - wenn schon nicht in kultureller Hinsicht - wenigstens an das deutsche Rechtssystem anzupassen. Ferner bin ich der Meinung dass sämtliche Diskussionen über zB Staatsterror in gewisser Hinsicht lächerlich sind, denn 99% aller Menschen würden sich in solchen Extremsituation anders verhalten als sie sich selbst und ihrer Umwelt glauben machen wollen. Ansonsten hätte es NaziDeutschland und die DDR nicht gegeben.

+1

03.10.2008, 17:35 Uhr


Asha Stammuser

@Hayek Haha, ich wußte es. Jetzt kommt die Nazikeule. Ich habe mich weder keinerlei Extremismus wie auch immer bekannt. Ich stehe weder rechts noch links. Ich stehe weit ab vom System! Das sollten Leuten, wie du endlich mal begreifen. Es ist einfach herrlich anzusehen, wie du hier offenbar auf den Nazireflex baust, der uns Deutschen zeit Jahrzenten eingetrichtert wird und in das gleiche Horn stößt, wie die, die uns die Wahrheit verschweigen, uns manipulieren und knechten. Mit dieser Aussage hast du dich eindeutig als verkappter Gutmensch präsentiert. Hut ab :-D

+3

03.10.2008, 18:04 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Asha, wieso Nazikeule? Jedem seine Meinung, auch Nazis. Aber aus deiner Selbstbeschreibung konnte ich nichts anderes schließen. Ich bin gespannt: Wo siehst du das Problem, wo die Lösung, und welche Wahrheit wird uns deines Erachtens verschwiegen? Den Begriff Gutmensch empfinde ich im Übrigen als Beleidigung. @Allchix, wenn mein Ansatz (welcher?) falsch ist, welcher ist dann deines Erachtens der richtige? Ich bleibe bis auf weiteres dabei: Immigration ist NICHT das Problem, sondern eine Notwendigkeit und ein Grundrecht. Das Problem bei dieser Beichte ist das zurückweichen vor der Gewalt, dass die Gewalttäter in ihrem Handeln bestätigt und ihre Tochter in eine vermutlich äußerst prekäre Situation gebracht hat.

+0

03.10.2008, 18:14 Uhr


Unkrautvernichter88 Beichthaus Hipster

@Hayek wieso wegen dem 88 ?? Bezieht sich auf mein Geburtsdatum aber Vorurteile haste sons keine wa? Ich schätze mal du bist ein der weniger draußen unterwegs is oder denn auf der Straße sind, und dass ist die Wahrheit besonders gewaltbereit Türken! Was sagste gegen die realen Zahlen dass 80% der Intensivtäter Migranten sind?

+2

03.10.2008, 18:25 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

Nachtrag zu meiner Replik auf Allchix' Äußerung: Nicht nur in Deutschland ist die Furcht vor der eigenen Verantwortung ein Problem, und ich konnte aus meinen Äußerungen auch nicht schließen, wo ich etwas derartiges gesagt habe. Unmündigkeit und Bequemlichkeit sind universelle Probleme, keine Frage. Ebenso findet Immigration in viele Länder der Welt statt, und oft gibt es keinerlei Probleme mit den Einwanderern. In arabischen Ländern wie Dubai gibt es tausende, ja Millionen indischer Gastarbeiter. In den USA gab es ganze Einwandererviertel wie Chinatown oder Little Italy in vielen Städten. Sind diese Länder und ihre Gesellschaften daran zerbrochen? Im Gegenteil, sie haben davon profitiert. Freier Verkehr von Menschen und Waren über Grenzen hinweg ist Grundlage von Frieden, Freiheit und Wohlstand. Die Geschichte zeigt dies eindeutig. Wer also behauptet, dass Immigration an sich das Problem sei, greift zu kurz.

+1

03.10.2008, 18:29 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Unkrautvernichter, dazu hätte ich gerne eine Quellenangabe. Und, mit Verlaub, deine Äußerung war so platt, dass eine politische Interpretation deines Namen nahe lag.

+1

03.10.2008, 18:32 Uhr


Unkrautvernichter88 Beichthaus Hipster

Hab mit den 80% bei "Hart aber Fair" gesehen daher leider keine Quellenangaben. Dort waren Staatsanwälte und Polizisten anwesend die unabhängig voneinander sagten dass Türken einfach die Kriminellsten sind. Integration wäre auch was schönes wenn die Leute sich integrieren würden. Mit dem ChinaTown ist auch kein Wunder denn wer hat schon Probleme mit Chinesen dass ist ein friedlebendes Volk. Wenn Türken um hier zu leben kein Wort deutsch beherrschen müssen läuft was falsch, die Moschee unterstützt die Einwanderer und ist eher kontraproduktiv für das Zusammenleben.

+3

03.10.2008, 18:41 Uhr


Asha Stammuser

@Hayek Es ist interessant zu lesen, wie du in meinen Ausführungen auf eine Selbstdarstellung gekommen bist. Ich habe dich mit einem Bild geködert und du bist sofort drauf angesprungen. Darauf kamen deine Ausführungen über Rechtsextremismus (heutiger Beitrag 16.10) genauso wie sie einem braven Bürger von den Systemmedien eingetrichtert wurden. Das wirklich makabere an deiner Situation ist, dass du dich als oppositionellen Freidenker darstellst, auf der anderen Seite aber auf geprägte Feindbilder anspringst. Ontopic: Das Problem ist hier eindeutig die ausländische Subgesellschaft. Darüber brauchen wir nicht lange zu diskutieren. Es sind zu viele, sie sind weder integriert, noch wollen sie das. Du gehst vielleicht einfach von einem falschen Bild bei den heutigen "Migranten" aus. Es sind nicht die jungen Pioniere, die sich in den USA eine neue Heimat aufbauen wollten, oder die Inder in Dubai, die dort hinkommen, um nach einen halben Jahr mehr verdient zu haben, als in Indien in 5. Weiterhin sind es nicht die polnischen Gastarbeiter, die vor dem WKI in den Ruhrpott kamen, um zu arbeiten. Schau dir doch mal das Klientel und vorallem ihre Zahl an! Eine gesunde Gesellschaft kann eine gewisse Zahl an Einwanderer absorbieren. Das kann zu einem regen kulturellen Austausch führen und beidseitigem Nutzen. Allerdings funktioniert das nicht, wenn die Einwanderer eigene Subkulturen bilden, die sich völlig von unserem Glauben und Wertesystem abhebt und gleichzeitig diese bis aufs Blut verteidigen. Gegen dieses Problem wird natürlich nichts unternommen, außer die Kritiker mundtot zu machen, da es viel zu verstrickt ist. Eine Lösung kann es natürlich auch geben, die allerdings für Gutmenschen aller Färbung zu radikal ausfallen würde. (Weiterhin ist das mein letzter Beitrag. Diese Diskussion ist zwar interessant nur habe ich sie schon hunderte Male geführt. Ich weis, dass ich dich nicht umstimmen kann und aus dem Alter um mich im Netz verbal zu messen, bin ich raus. Trotzdem Grüße wohin auch immer)

+1

03.10.2008, 19:02 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Unkrautvernichter, der Punkt ist ja, dass Chinesen, Italiener usw. sich gerade NICHT integriert haben, sondern in ihren Vierteln von den sonstigen Bürgern abschotteten. Die meisten Chinesen sprachen auch kein Wort Englisch, und die indischen Arbeiter in Dubai sprechen vermutlich zu 99% auch kein Arabisch. Die entscheidenden Faktoren sind meines Erachtens zweierlei Dinge: Zum einen die finanzielle Lage der Einwanderer und zum anderen ihre moralischen Überzeugungen, konkret also (geistige) Armut und Islamismus. Mit Integration und Immigration im Allgemeinen haben diese beiden Punkte jedoch nichts zu tun, und darauf hinzuweisen ist eines meiner Anliegen hier.

+0

03.10.2008, 19:03 Uhr


Hayek Beichthaus VIP

@Asha, du schreibst: "wenn dich mal der Staatsschutz terrorisiert hat, du deine Arbeit verlierst... usw." Diese Beschreibung, die ich (offenbar fälschlich) als Selbstbeschreibung interpretiert habe, entspricht 1:1 dem, was ich von vielen Rechtsextremen als Beschreibung ihrer eigenen Situation gehört habe. Mit einem Bild, das mir angeblich eingetrichtert wurde, hat dies nicht viel zu tun. Meine Ablehnung des Nationalsozialismus und verwandter Ideologien entspringt im Übrigen keiner Prägung durch "Systemmedien", sondern ist integraler Bestandteil meiner Überzeugungen als, wie du es so schön nennst, "oppositioneller Freidenker". Zum Thema ausländischer Subgesellschaften habe ich mich in meinem letzten Beitrag bereits geäußert, und sie selbst sehe ich nicht als das Problem. Chinesen in den USA, Japaner in Deutschland, Inder in UK usw. waren und sind oft überhaupt nicht integriert und dennoch kein Problem. Zur "Absorption" von Einwanderern: Die USA bestehen zu 99% aus Einwanderer, gab es da Probleme mit der Absorption? Das Problem ist die Aggressivität und der Wille zur Expansion bestimmter islamischer Einwanderergruppen, da stimme ich dir zu, doch wurde dieses Problem hier zumeist unzulässig generalisiert. Dass dies dein letzter Beitrag ist, ist schade, denn auf deine "radikale Lösung" wäre ich dann doch sehr gespannt gewesen.

+1

03.10.2008, 19:15 Uhr


xamos Gemeindemitglied

Herrlich, hier wird mal wieder um die Wette pauschalisiert. Man kann Amerika nicht einfach mit Deutschland vergleichen.

+2

03.10.2008, 20:40 Uhr


Spiderschwein Hausfreund

Meine Fresse, geht das schon wieder los. Unkrautvernichter: Mach dich nicht lächerlich, das kauft dir keiner ab. @Asha: Klär doch das Missverständnis auf: In welcher Opposition standest du zum Staat ? Welche Erfahrung hast du Hayek voraus ? Oder dürfen wir diese Aussage als hohles Getue ansehen ? Und @Xamos: Natürlich kann man, warum sollte man nicht ? Zum Schluss noch was an den Beichter: Üble Geschichte - aber - solange die Leute sich derartigen Erpressungen beugen, werden diese Kriminellen nicht damit aufhören. Meiner Meinung nach hättest du zur Polizei gehen sollen.

+1

04.10.2008, 02:25 Uhr


Unkrautvernichter88 Beichthaus Hipster

@Spider was kauft mir keiner ab? Guck dir die Kriminalstatistik an die lügt nicht. Okay außer dass viele Straftaten von Migranten nicht als solche erfasst werden weil die meisten ja "deutsch" sind!

+1

04.10.2008, 04:36 Uhr


malus Hausfreund

Kann ich mir in Krefeld richtig gut vorstellen. Da gibts ja genügend Tote jedes Jahr und immer mehr potentielle Täter. Was ein Glück, dass ich seit mehreren Jahren täglich dort bin. :/

+0

04.10.2008, 13:45 Uhr


Spiderschwein Hausfreund

Unkrautvernichter: Nicht den Teil, der stimmt ja teilweise sogar, du übertreibst nur mit den Zahlen (und das ist vielleicht nicht mal Absicht, kann sein dass du die Statistik missverstanden hast, als du sie gelesen hast). Ich meine den Teil, in dem du behauptest, du seist nicht rechts.

+1

04.10.2008, 15:10 Uhr


freeWorld Gemeindemitglied

omg, hayek: ich hab knapp 4 Jahre in der Schweiz gelebt, glaub mir wenn du gegen Rechts und für freies Denken bist, bleib hier! Alles läuft über Bürokratie und eine mit der NPD vergleichbare Patei hat ein Drittel der Stimmen. Ausserdem hast du dort kaum eine Chance als Ausländer, da du nicht in den Filz integriert bist. Zur Diskussion sag ich jetzt mal nichts, es ist jawohl klar, dass die rechten Ansichten hier Scheisse sind...

+1

04.10.2008, 18:00 Uhr


xamos Gemeindemitglied

@Spiderschwein: Warum man Deutschland im Punkt Immigration und Integration nicht mit Amerika vergleichen kann? Es gibt durchaus ein paar Unterschiede dieser Hinsicht bei den beiden Ländern, meinst du nicht auch? Davon abgesehen unterliegt jedes Land da seiner eigenen Entwicklung. In der Nachkriegszeit hat man die Gastarbeiter noch freudig willkommen geheißen, heutzutage ... @Unkrautvernichter: Ich glaube keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe... nicht? Ich kenne Statistiken welche besagen das "Ausländer" in keinster Weise überproportional an Gewaltdilikten beteiligt sind. Ich habe auch schon die Meinung von irgendwelchen Nazis lesen dürfen dass es den Holocaust nie gab und es max. 60.000 tote Juden im 2.WK waren... selbst wenn ist es nicht ein Problem der Abstammung, sondern ein Problem des sozialen Umfelds...

+1

04.10.2008, 20:05 Uhr


Unkrautvernichter88 Beichthaus Hipster

@Spider Woher möchtest du wissen dass ich Rechts bin? Okay eventuell halb rechts... jetzt kommt aber dass große ABER(!) Ich respecktier jeden Menschen egal welcher Herkunft und mag sogar viele Türken doch bei Gewaltverbechen jeglicher Art hört meine Toleranz auf.Auch von deutschen. Ich weiß ja nicht wie es bei euch aussieht und ob ich zufällig nur von Migranten angemacht worden bin aber es ist numal meine Erfahrung dass Migranten, wie ich täglich erlebe den meisten Stress machen. @xamos Ja weil sehr viele Migranten unter deutsch fallen. Die meisten haben doch den deutschen Pass.

+0

05.10.2008, 00:42 Uhr


bettyford Stammuser

Unkrautvernichter88, wenn Dir Deutschland so wichtig ist, dann mach mal was um Deine zum Teil haarsträubende Rechtschreibung zu verbessern. Sonst könnte man denken Du wärst nur ein dummer Rechter!

+2

05.10.2008, 00:54 Uhr


Unkrautvernichter88 Beichthaus Hipster

Wo hab ich denn schonwieder geschrieben dass Deutschland mir so wichtig ist??

+1

05.10.2008, 01:31 Uhr


Spiderschwein Hausfreund

Xamos: Ja, es gibt da Unterschiede zwischen Deutschland und Amerika - wenns die nicht gäbe wärs auch schwer zu erklären, warum es da anders läuft als hier. Tatsache ist, dass Amerika ein Beispiel für eine Gesellschaft ist, in der Immigration unproblematisch ist. Das reicht, um zu zeigen, dass die Immigration an sich nicht das Problem ist. Insofern kann man sehr wohl vergleichen.

+0

05.10.2008, 12:46 Uhr


Großmutter Beichthaus VIP

@ Hayek, mein Lieber. Du scheinst ein großer Theoretiker zu sein. Beruflich bin ich jede Woche in der Schweiz, da bekommt man eine Menge mit. Und glaub mir, die HABEN ein Migrationsproblem. Und es gibt dort gewaltige rechte Strömungen. Und glaubst Du wirklich, dass es in den USA diese Freiheit gibt, die Du suchst? Ich hatte 1 Austauschjahr in Jacksonville und habe dann einige Jahre später ein Semester in Seattle studiert und das Leben dort hautnah miterlebt. Beide Städte kann man nun wirklich nicht als die sozialen Brennpunkte der Nation beschreiben. Aber selbst im sehr liberalen Seattle ist die Freiheit, wie wir sie in Deutschland kennen nicht gegeben. Die Beschränkungen massiver, die soziale Absicherung fast überhaupt nicht, die Bestrafungen für Vergehen deutlich härter. Nee, nee, das ist nicht alles Gold, was da im TV in den USA-Reiseberichten glänzt. Und Dein Beispiel mit Dubai als Gastarbeiterland. Das klappt nur, weil die Gastarbeiter eine befristete Aufenthaltserlaubnis bekommen, die in Ausnahmefällen verlängert wird. Danach MÜSSEN sie wieder zurück in ihr Heimatland. Sie sollen erst gar nicht integriert werden. Sie sollen/dürfen dort arbeiten, sind in der Zeit krankenversichert und verdienen verhältnismäßig viel Geld. Und aufgrund der allmächtigen Staatsgewalt mit einem drakonischen Rechtssystem traut sich dort von den Zugereisten keiner eine Straftat zu begehen. Ein leichtes Vergehen hätte die sofortige Ausweisung zur Folge. Richtige Verbrechen werden dort deutlich anderes geahndet. Ich könnte Dir kein Land nennen, indem Du es mit normalem Verdienst besser hättest als in Deutschland. Wenn Du sehr reich bist, kannst Du überall entspannt leben.

+2

06.10.2008, 08:46 Uhr


Slingba Hausfreund

Ich finde es einfach ganz schön krank, was sich die Migranten hier in DE leisten dürfen! Vor einem halben Jahr habe ich noch in einem Viertel mit hohem Ausländeranteil gelebt und habe es mitbekommen, wie es da zugeht. Die Jungen f**en deutsche Mädchen und wenn man als Deutscher eine Türkin nett findet, kommen gleich ihre Brüder und wollen einen umlegen. Wo sind wir denn hier, wenn die kein Deutsch sprechen müssen? Wieso dürfen die Moscheen bauen? Wenn man in der Türkei eine christliche Kirche bauen wollte, dann würde man gesteinigt! Was ist das für eine Kultur, in der Frauen unterdückt, einem Mann "versprochen" werden? Wo bitteschön ist die Gerechtigkeit? Ganze Familie bekommt Hartz4, aber alle fahren sie einen BMW oder einen Benz und machen mehr oder weniger legale Geschäfte... Warum können die das so machen? Weil in Deutschland falsche Scham herrscht! Nur weil wir mit unserer Vergangenheit angepackt werden können... Unsere Vergangenheit ist nicht schlimmer als die der Amis, Briten, Türken, Spanier oder sonstwem!Am schlimmsten sind diese "Ehrenmorde", wenn die Tochter "zu westlich" lebt. Die Tochter versucht, sich anzupassen und macht das einzig richtige und der Rest der Familie lebt wie im Mittelalter mit einer idiotischen Einstellung. Am besten: Raus mit dem Volk zurück in die (bis auf wenige Ausnahmen) mittelalterliche Türkei!

+1

12.10.2008, 09:27 Uhr


babyblue Hausfreund

@Beichter: Die 3,5 Minuten scheinen sich ja wirklich gelohnt zu haben! *rofl* *lol* Tja, was soll ich dazu sagen? Selber Schuld! Weiß doch jedes kleines Kind, dass man sowas nicht macht und auch warum! Ich find's aber nicht richtig, dass die türkischen Jungs alles dürfen und die Mädchen nichts! Ist aber nicht zu ändern!

+0

20.12.2008, 19:17 Uhr


zoogooz Hausfreund

Also wenn jemand meine Verlobte knallt wär ich auch nicht gerade ruhig..

+2

02.03.2009, 18:51 Uhr


Deadfire Stammuser

wie krank ich hät die erst ma fest angezeigt oder ein tonband hinterlassen das wenn du stirbst die polizei bei denen suchen soll =). naja bist ja nochmal davon gekommen =)

+0

28.04.2009, 23:28 Uhr


flai91 Gemeindemitglied

naja und da sieht man wieder das diese abge**kte türkenvolk sich alles nur um kohle dreht und habe soweiso was gegen dieses volk weil die einfach ein zu grosse schnauze haben aber nix dahinter ich hätte mir geünscht du hättest sie nochmal ordentlich von hinten geknallt und ich verstehe soweiso gar nicht was das soll die vergehen sich an unseren deutschen mädchen wie nix und spielen den was weiss ich vor und wir sollen nicht an ihre dummen aisches randürfen muhahaha vergess ma

+0

24.05.2009, 00:49 Uhr


Straubinho Hausfreund

Das ist der Wahnsinn, was hier wieder für Vorurteile in die Welt gesetzt werden. Das macht mich traurig. Und das in 2009. Wann wird die Welt endlich eins? Liebe Türken, die diese Beichte inklusive der diversen Kommentare gelesen haben: Ich möchte mich bei euch als deutscher Staatsbürger stellvertretend im Namen aller Deutschen für diejenigen "Deutschen" entschuldigen, die so einen niveaulosen, rassistischen Schwachsinn in das Kommentarfeld geschrieben haben. Wir lieben euch Türken, fühlt euch wohl in unserem Land. Ihr gehört zu uns, denn ohne euch wäre Deutschland nicht so farbenfroh. Dank euch ist ein Stück anderer Kultur im Land. Ich erinner mich gerne an die WM 2006 zurück, als man gemeinsam für Deutschland die Flagge hoch hielt, oder an den netten Türken in seinem kleinen Imbisswagen, der mir die 50 Cent erlassen hat, weil ich feststellen musste, dass ich gar nicht genug Geld für den Döner dabei hatte. Und dann noch etwas zur Beichte selbst: Das was dir passiert ist, tut mir natürlich unendlich leid für dich, ABER: Man darf jetzt nicht von dieser Familie auf alle türkischen Mitbewohner schliessen. Das ist eine Minderheit. Oder glaubt ihr etwa im Ernst, dass alle türkischen Mädchen erst Sex nach der Eheschließung haben? Die meisten sind gar nicht mehr so streng religiös, weil sie sich Deutschland anpassen. Die türkische Familie, über die hier geschrieben wurde, stammt sicherlich aus der Türkei und ist hier eingereist. Die Tochter wurde womöglich schon hier geboren. Der streng muslimisch gehaltene Glauben, der vom Vater hierher gebracht wird, stammt aus erster Hand. Soll heissen: Wartet mal noch 2 Generationen, bis die hier geborenen Türken Kinder und Enkel bekommen. Die wachsen doch hier ganz anders auf als in der Türkei. Da wird es solche Probleme gar nicht mehr geben. Auf das Gleiche hoff ich übrigens auch für uns Deutschen - wenn der Krieg mal 150 Jahre weg ist, gibt es hoffentlich kaum noch Neonazis. Leute wacht doch endlich mal auf! Vor 20 Jahren wurde Deutschland eins, jetzt wird Europa eins. Wenn hier jeder für sich etwas dazu gibt, dann kann auch die Welt eins werden. Und das sollte nicht nur den Usern von Beichthaus zu denken geben, sondern jedem Menschen auf der Welt! Vielen Dank!

+3

29.05.2009, 05:57 Uhr


pamela23 Beichthaus Hipster

@Straubinho Du wunderst Dich über die Meinungen über die am schlechtesten integriertesten Migranten? Dann schau Dir mal bitte den NDR Panorama Bericht an! Teil 1: www.youtube.com/watch?v=nOkjdoEmk1A Teil 2: www.youtube.com/watch?v=WhsDhJ2CcH0

+0

29.05.2009, 09:04 Uhr


Straubinho Hausfreund

@Pamela Habe mir den NDR-Beitrag über den Berliner Stadtteil Neukölln angeschaut. Ein sehr interessanter Bericht der einen sehr kritischen Punkt anspricht. Aber glaubst du, dass es weiterhilft, wenn hier weiterhin Türken beschimpft werden? Damit die wiederum einen Grund haben auf Deutsche zu schimpfen? So kommt man niemals auf einen gemeinsamen Nenner. Dass kann nicht das Ziel sein. Ausserdem möchte ich einfach mal behaupten, dass zwei türkische Jungen, die in einem Gebiet wohnen, dass hauptsächlich von Deutschen besiedelt ist und in eine Schule gehen, die logischerweise auch zu 95% von Deutschen besucht wird, ein ähnliches Problem haben wie die gezeigten Kinder aus dem NDR-Bericht. Ich würde mich sehr gerne ausführlicher mit dir darüber unterhalten wenn du willst. Bist du eventuell auf Lokalisten angemeldet oder hast du MSN oder Skype? So ein PM-System täte dem Beichthaus übrigens auch mal gut...

+0

30.05.2009, 07:27 Uhr


Wicked Ninja Stammuser

@ Straubinho: Danke! Du gibst mir die Hoffnung das es da draußen tatsächlich noch mehr Leute mit Grips und genügend Weitsicht gibt! Ich kann dir nur voll und ganz zustimmen und schließe mich dir an! Achja, ich bin ebenfalls Deutscher und habe im übrigen eine türkischstämmige Freundin, welche mehr deutsch ist als viele die hier posten!

+0

12.06.2009, 09:46 Uhr


dlx_rec Gemeindemitglied

oh man schon wieder sone "die haben in UNSEREM land nichts verloren" kacke. das land gehört euch nicht. es gehört nicht mal denn verdammten penner die das land regieren. die erde wurde nur von ein paar machtgierigen alten männer aufgeteilt(meistens durch krieg). die interessieren sich sowieso nicht für das volk. ihr seit für die nur geldsche*ssende naive esel. denen ist egal wie gut es euch geht. deshalb hass ich den westen(usa und europa), die arroganz von wegen wir sind ja so fortschritlich. ihr seit nicht mehr als ameisen, nur da um "der königin" als futter zudienen. doch der mensch hat dazu noch einen eigenen willen und damit das volk nicht rebelliert gaukelt man ihnen vor sie könnten wählen und hätten freizeit. jetzt noch wegen dem "mittelaltertümlich", wieviele christen glauben heute noch an das himmel,hölle,gott und jesus zeugs? sowas hat mit magie und so zutun und soweit ich weiss glaubten früher im mittelalter die leute auch an magie. viele glauben auch das uri geller wirklich zaubern kann. aber nein dass was der weisse mann sagt stimmt immer. ich hasse die weisse rasse dafür was sie anderen rassen angetan haben und zum teil immer noch tun. kommt mir jetzt bloss nicht mit sonem "du bist deutschland" geschwafel an. ich bin eidgenosse und hasse es das zusein. nunja lebt ihr schön weiter in eurer kleinen traumwelt. peace

+0

02.07.2009, 17:31 Uhr


spoon Hausfreund

Ich kann echt nicht mehr ^^ Auf der einen Seite die extrem "hochgestochenen" Beiträge, auf der anderen Seite die Liken welche wie immer ihren Senf dazugeben müssen. Dabei ist es so einfach: Ich selbst komme aus der grössten Stadt der Schweiz, bin dort aufgewachsen und Lebe immernoch dort. Der Anteil der AUsländer steigt Jahr um Jahr an und paralell dazu auch die Körplerichen übergriffe. Ich selbst erlebe es Wochenende für Wochenende, sie sind überall, man darf sie nicht anschauen, um Feuer betenoder sonstawas, am besten man ist nicht in ihrer Nähe. Ausländer. Dies ist nicht rasistisch sondern FAKT! Ich lade JEDEN gern zu mir Nachhause ein und gehe mit ihm am Wochenende in die Stadt, da kann er sich gerne selbst ein Bild machen. Ausländer welche nur rumpöbeln, Leute ausnehmen oder einfach ohne jeglichen Grund verprügeln, das ist an der Tagesordnung! Ich habe nichts gegen den Typ Ausländer, der sich integrieren will,d er die Sprache lernen will, der sich einen anständigen Job sucht, aber diese sind schon fast in der Minderheit! Man könnte das Problem einfach aus der Welt schaffen, radikal aber wie andere Länder beweisen sehr wirkungsvoll: Jeder Ausländer welcher in eine kriminelle aktivität verwickelt ist, wird sofort zurückgeschickt. Was meint ihr, wie viele es noch wagen, grundlos auf einen am Boden liegenden einzudreschen? Wie viele wagene s mich beim Spazieren auszunehmen, nur weil ich keine Zigaretten habe? KEINER! Mir ist klar, dass es auch Schweizer gibt,w elche sich auf so ein tiefes Niveau herunterlassen, jedoch sind auch diese in der Minderheit! Ich habe während eines Wahlkampfes verschiedener Parteien gelesen, dass 70% aller Gewaltdelikte von Ausländern begangen werden! Und da sind die Eingebürgerten nichtmal dabei! Wie gesagt, ich habe einige Freunde, welche aus dem balkan oder der Türkei stammen, alle sprechen akzentrfreies Schweizerdeutsch, haben einen Job und sind anständig, absolut kein Problem für mich! Aber wenn ich nur schon sehe, dass jemand 20 Jahr in der Schweiz ist und kein Wort Deutsch spricht oder sonst eine Landessprache, muss ich mich echt fragen "was mecht er hier?" FInde ich absolut nicht in ordnund. Ebenfalls finde ich das Beispiel mit dem Bau einer Kirche ind er Türkei Super! Niemals würde dies geschehen, aber wenn wir fordern, dass sich Einwanderer anpassen (und ja, da gehört die Religion dazu!)schreit halb Europa, dass wir doch ein Rassistisches Land seien (Im bezug zum Minaret verbot) Zum schluss noch etwas zum nachdenken: Norwegen ist das Land mit der niedrigsten Verbrechensrate in Europa! Ebenfalls bürgert Norwegen keine Ausländer ein, ohne, dass diese einen oder eine Ansässige heiraten... nun denkt mal darüber nach ;) Sorry wegen den Schreibfehlern, musste den Text in meiner Pause irre schnell eintippen ;)

+3

11.08.2009, 11:27 Uhr


Tütenträger Beichthaus VIP

Du kannst nur 3,5 Minuten? Du armer :-P

+1

11.08.2009, 14:00 Uhr


Winterbreath Hausfreund

Ich habe diese Diskussion erst sehr sehr spät gesehen... @ Hayek: Ich danke dir

+0

02.10.2009, 11:20 Uhr


DummeNuss Hausfreund

An*lverkehr ist doch schon was tolles. Damit entjungferst Du sie technisch nämlich nicht und ihr könnt noch mehrfach Spaß haben. ;-)

+1

08.10.2009, 21:38 Uhr


dlx_rec Gemeindemitglied

@spoon natürlich gibt es solche ausländer,aber das schweizer,deutsche oder was auch immer viel weniger gewaltätig sind stimmt überhaupt nicht. von wem werden schulmasaker ausgeführt? wieviele aus dem balkan stammenden sind pädophil? sowas hört immer nur von den westlichen bürgern. ausserdem wieso müssen die unsere religion, kultur usw. übernehmen? wir leben in einem freiem land, in dem jeder glaubensfreiheit besitzt und kulturfreiheit. die sprache ist auch sowas, schaut euch mal "goodbye deutschland" und wie die ganzen sendungen heissen, 99% der deutschen die auswandern können kein wort der dortigen sprache oder nur sehr sehr gering, aber trotzdem haben sie das gefühl jeder würde sie sofort einstellen und sie hätten nur auf sie gewartet. zum minaretten verbot, natürlich kann man in der türkei keine kirche bauen, aber wieso müssen wir schauen wie es die anderen machen? unsere gesetze sollten so gemacht werden, dass es am volk besser geht. was stört es dich wenn jetzt in "deinem" zürich eine minarette gebaut wird? zerstört das deine kultur? wird dadurch dein glauben irgendwie verdrängt? wir sollten vlt mal aufhören immer an unsere kultur und so weiter zudenken und einfach mal anfangen zuleben. und zwar so das man einfach nur dass man einmal nicht über irgendwelche probleme nachdenkt sondern einfach nur zu allen leuten nett sein und das gute im leben sehen. natürlich muss man die (jugend)gewalt unbedingt eindämmen, aber es auf die ausländer zuschieben ist für mich einfach so als ob es das erste war was den politiker eingefallen ist und wie man es schon bei den "killerspielen" merkt bleiben sie gerne bei den "einfachsten" lösungen. gruss dlx_rec

+0

19.10.2009, 17:54 Uhr


Dothv Armer Sünder

Ich wollte hier nur anmerken das man ein Hymen sehr wohl operativ wieder herstellen kann, laut manchen arabischen Ärzen machen sie das auch oft ^^

+0

26.10.2009, 00:25 Uhr


Frostspeer Beichthaus VIP

Später Nachtrag zu später Stunde, aber das muss sein. @Hayek USA und super Ausländerpolitik? Ich sag nur Cosa Nostra, Triaden usw. Ich hatte immer und habe Freunde mit Migrationshintergrund und esse regelmäßig Döner Kebap, bin sogar gebildet (sofern man das von sich behaupten kann).. ich war auch in den berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (sowas wie Berufsvorbereitungsjahr..).., ich kann also was über bildungsresistente und arbeitsscheue Schichten erzählen.. ("Isch bin nur wegen dem Geld hier" (statt dass er sich fürs Arbeitsleben qualifizieren will). Das Lustige ist, dass selbst Bekannte mit türkischem MGH oft die meisten Türken und Araber nicht ausstehen können.. und dass mein urlinker, gebildeter Kollege, seines Zeichens Postbote, Probleme beim Zustellen an der städtischen Moschee hatte.. aber ich darf das ja als Deutscher ohne MGH nicht sagen, weil dann bin ich ja rassistisch, vorurteilsbehaftet und so. Nein, ich halte die Deutschen auch nicht für das Maß aller Dinge, aber die meisten Probleme machen eben noch die, die aus muslimischen Kulturen, insbesondere Türken und Arabien stammen. Oder wie erklärst du dir, dass insbesondere Asiaten und Europäer sich prima in unsere Gesellschaft integrieren können? Längst nicht alle Einwanderungskritiker sind Rassisten..! Wenn ich z.B. im Oman leben wollte, würde ich sofort die Sprache, Kultur usw. erlernen und respektieren und mir eine Arbeit suchen. Das ist PFLICHT für jeden Einwanderer und es ist ganz sicher nicht sein Grundrecht, in irgendeinem Land aufgenommen zu werden. @Straubinho Du sollst nicht von dir auf Andere schließen.. mach mal ne repräsentative Umfrage über die Beliebtheit der Türken/Araber, du würdest dich wundern. @spoon Sehr schöner Kommentar.

+2

24.11.2009, 23:48 Uhr


master_joni Beichthaus Hipster

3 1/2 minuten??? ziemlich bittere vorstellung, was soll die alte jetzt von den deutschen männern denken??? es sind ja nich alle männer hier solche schlappschwänze wie du!!! schäm dich...

+1

01.12.2009, 19:22 Uhr


made Armer Sünder

Ihr seid ja ein Haufen Moralfags ... Naja alles weitere verkneif ich mir .

+0

04.01.2010, 18:13 Uhr


UselessBob Stammuser

3,5 minuten ... Das alleine ist ne Beichte wert !

+2

15.02.2010, 07:14 Uhr


arSen Beichthaus Bewohner

Deshalb hab ich mich immer von Türkinnen ferngehalten.. Haben mir aber eh nie gefallen.

+0

05.05.2010, 22:50 Uhr


mrbison Stammuser

ich bitte euch, wer bei seinem ersten mal viel länger als 3,5 minuten durchhält war entweder total besoffen oder hatte ne sauhässliche alte. also bitte mal etwas zurückhalten an die ganzen pornokings hier, die ausdauer kommt mit der zeit.

+1

31.05.2010, 00:57 Uhr


gemmakaffeetrinken Beichthaus VIP

Vielleicht auch dem Thema Sex ?

+0

10.06.2010, 15:05 Uhr


schlabberr Stammuser

Hättst ihn ihr halt hinten reingehaun!!! 10000 € dass sind wie oft Puff? 200 mal!!!!! Die wollte doch nur die Kohle. Mein bester Kumpel war in genau derselben Situation nur hat er eine Iranerin entjungfert. Als dann ihr Bruder kam und ihm drohte wenn er sie nicht heiraten würde dann blablabla. Dann hat er dem Heini die Faust gegeben und gut war.

+0

13.06.2010, 18:06 Uhr


Toffyn Armer Sünder

10.000€ für Sex, wärste mal lieber in Puff gegangen..

+0

19.02.2013, 12:35 Uhr


Nachomacho Stammuser

BigDaddy: Es hat wenig mit Respekt zutun wenn gleich 20 Türken auftauchen und dich wegen einer Nichtigkeit verprügeln wollen. Die erlauben sich alle in unserem Land als ob die uns respektieren. Denen wird ja gezeigt es nicht zu tun. Und Ehre haben die auch keine. Wir Deutschen sind ja scheiße, dreckig usw doch jeder Türke geht mit nem deutschen Blondchen ins Bett. Aber die Türkinnen darfst du ja nichtmal ins Gesicht gucken ohne ne Drohung zu erhalten.

+0

21.05.2013, 12:14 Uhr


Pringlez Stammuser

Ich glaub dir kein Wort. Erstmal frage ich mich, woher ihre Eltern bitte so sicher wissen können, dass sie keine Jungfrau mehr ist, desweiteren, sollte es ein abgekartetes Spiel gewesen sein, ist es auch äußerst fraglich, warum ihr euch erpressen lässt und 10.000 € rüberwachsen lässt, statt einfach zu den Bullen zu gehen. Das Ganze klingt absolut dämlich und ausgedacht. Und ich lese jetzt besser keinen einzigen Kommentar, sonst rege ich mich wieder über die Möchtegern-Kulturkenner auf, die denken, dass Türkinnen heutzutage noch versprochen werden und Ehrenmorde o.ä Alltag seien...wegen Pissern wie dir.

+0

02.10.2013, 00:21 Uhr


gemmakaffeetrinken Beichthaus VIP

Wo bist Du aufgewachsen, daß Du das nicht wußtest. Gewisse Dinge sind tabu.

+0

02.10.2013, 00:29 Uhr


Fledi Armer Sünder

Es ist eigentlich eine Sauerei was diese Personengruppen daraus machen schließlich leben wir nicht mehr im Mittelalter und es wäre auch anders gegangen die "Ehre" wiederherzustellen zumal ihre Familie sie damit nur zu einem gemacht haben,die Teuerste N***e seines Lebens.

+0

12.11.2013, 16:12 Uhr


Ähnliche Beichten

00025638Als ich ein Kind war, ich glaube ich war drei Jahre alt, hat mir meine damals einjährige Schwester, die im Hochstuhl saß, den Schnuller geklaut. [... mehr]
00033547Wenn ich das nötige Geld hätte, würde ich Wissenschaftler damit beauftragen eine biologische Waffe zu entwickeln, die alle Menschen auf [... mehr]




Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.