Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.681 | User: 214.298 | Kommentare: 403.458
Neueste Kommentare

1.9/5 (60 Votes)

Schwanger im Auslandssemester

(Beichthaus.com Beichte 00038284)



Ich (23) studiere derzeit im Ausland und hatte vor einigen Wochen einen One-Night-Stand mit einem Typen, den ich eher flüchtig kenne. Er ist genau so alt wie ich und ebenfalls Student, ist bei meinen Freunden hier auch eher als Frauenheld und Aufreißer bekannt, der nichts anbrennen lässt. Ich habe ihn einige Wochen zappeln lassen - dann aber beschlossen, einfach nachzugeben und habe mich auf ihn eingelassen. Er sieht wirklich unglaublich aus, ist muskulös, groß und hat einfach das perfekte Gesamtpaket. Jetzt ist das Problem, dass wir ziemlich betrunken waren und nicht verhütet haben und ich direkt im Zeitraum von meiner sehr fruchtbaren Tagen lag. Am nächsten Morgen habe ich mich auf den Weg zu Freunden gemacht und komplett verdrängt, was da eigentlich genau abgelaufen ist. Mich hat es nicht wirklich gekümmert und ich hatte noch ein schönes Wochenende mit Freunden. Man kann sagen, ich habe es darauf angelegt. Mit der Zeit schlich sich eine Art Neugier ein und ich informierte mich bei einer Ärztin, wie es mit der Pille danach aussehen würde. Tja, dafür war es schon zu spät.

Zu meiner eigentlichen Beichte: Ich muss sagen, dass ich mich insgeheim gefreut habe, als die Ärztin meinte, dass es zu spät wäre und ich nun auf einen Test warten muss. Ich fühle mich selbst bereit für ein Kind und würde es auf jeden Fall behalten. Der Typ selbst war erst ein wenig schockiert, als ich ihm von dem Arztbesuch erzählt habe und ich selbst habe vor ihm und meinen Freunden total hysterisch gespielt, dass ich kein Kind wolle. Ich wäre mir nicht sicher, ob ich ihm dann von einem eventuell positiven Test erzählen soll. Wäre der Test jedoch negativ, wäre ich enttäuscht. Ich bitte um Absolution!



Beichte vom 24.05.2016, 12:49:21 Uhr

3.5/5 (56 Votes)

Du bist süchtig nach World of Warcraft!

(Beichthaus.com Beichte 00038283)



Ich (m) beichte, dass es mich unheimlich nervt, wenn meine Freundin mir sagt ich sei süchtig nach Computerspielen. Wir haben eine Fernbeziehung und ich spiele schon seit Jahren am PC. Komischerweise beschwert sie sich erst darüber, dass ich sie vernachlässigen würde und süchtig sei, seit ich angefangen habe World of Warcraft zu spielen - das spiele ich jetzt seit etwa einem Monat. Dabei hat sich überhaupt nichts geändert! Wir telefonieren täglich mehrere Stunden und wenn wir zusammen sind, bin ich gar nicht am Computer. Ich spiele doch nur ein anderes Spiel!



Beichte vom 24.05.2016, 10:47:39 Uhr
Ort: Ringstraße, 16227 Eberswalde

2.8/5 (87 Votes)

Ich bin ein böses Superhirn!

(Beichthaus.com Beichte 00038282)



Ich beichte, dass ich mich für ein böses Supergenie halte. Schon als Kind hat es mir Spaß gemacht, andere gegeneinander aufzuhetzen und dann dabei zuzusehen. Ich stelle mir dann immer Marionetten vor, die ich nach Belieben handeln und kontrollieren lassen kann. Egal, ob es sich um Privat- oder Berufsleben handelt, die Menschen, die mit mir zusammen sind, haben kein leichtes Schaffen. Selbst vor Freunden mache ich keinen Halt und habe schon so manche Beziehung zerstört und niemand scheint zu bemerken, dass ich der Dorn in ihrem Fleisch bin. Im Gegenteil, man bittet mich sogar noch um Rat, den ich dann natürlich auch nach bestem "Gewissen" erteile. Wenn ich allein bin, hänge ich mir eine Decke um, setze mir einen kleinen selbst gebastelten Helm auf und schmiede neue fiese Pläne, wie so ein Bösewicht. Ich bin durch und durch ein schlechter Mensch und nichts auf der Welt ist mir heilig.



Beichte vom 23.05.2016, 17:11:05 Uhr


3.4/5 (97 Votes)

Kleine Fehler in der Präsentation

(Beichthaus.com Beichte 00038281)



Ich beichte, dass ich meinen Kollegen vom Studium mit Absicht falsche Sachen weitergebe, nur weil sie zu faul sind, um die Sachen selbst zu erledigen. Ich habe beispielsweise bei der letzten Projektarbeit mit Absicht mehrere kleine unauffällige Fehler eingebaut, bevor ich sie den faulen Säcken gab. Solche Leute kotzen mich an und sind nicht würdig, zu studieren!



Beichte vom 23.05.2016, 06:48:09 Uhr

3.6/5 (137 Votes)

Religionen sind Werkzeuge der Macht

(Beichthaus.com Beichte 00038280)



Ich (m/20) möchte beichten, dass ich gläubige Menschen nicht im Geringsten ernstnehmen kann. Dabei spielt die Religion gar keine so große Rolle, wobei ich Christen und Moslems besonders im Blick habe (was aber wohl daran liegt, dass dies die größten Gruppen in Deutschland sind). Ich verstehe nicht, wie teilweise wirklich intelligente und gebildete Menschen der Massenhalluzination eines (oder mehrerer) vermeintlichen Gottes erliegen können. Es ist doch vollkommen offensichtlich, dass sie niemals diesem Glauben nachgehen würden, wenn nicht ihre Eltern und Umfeld sie in diese Thematik hineinerzogen hätten. Damit verliert die Religion doch jeden Wert! Es kann doch kaum offensichtlicher sein, dass Religionen seit Langem nur als Werkzeuge der Macht missbraucht werden, Entwicklung der Menschheit entgegenstehen und mit einer aufgeklärten, selbstbestimmenden und auf rationalem Weltbild basierender Lebenseinstellung nicht vereinbar sind. Ich beichte also Blasphemie und Intoleranz, auch wenn ich es mir im Dialog mit diesen Menschen nicht anmerken lasse. Auch dass ich Mitleid verspüre, weil es mir im Herzen wehtut, Menschen auf Irrwegen zu sehen.



Beichte vom 23.05.2016, 02:26:54 Uhr
Ort: Alfred-Herrhausen-Straße, 58453 Witten


25681 Beichten insgesamt.



Seiten (5137):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.