Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.960 | User: 202.415 | Kommentare: 369.851
Neueste Kommentare

0.0/5 (0 Votes)

Unsterbliche 18-Jährige hinterm Steuer

(Beichthaus.com Beichte 00036504)



Ich (m/22) muss eine große Dummheit beichten. In meiner Abizeit gab es diverse Vorabipartys. Der feuchtfröhliche Abend in einer Diskothek in der Innenstadt war in zweierlei Hinsicht sündhaft. Grund war der Alkohol. Wir waren alle ziemlich gut dabei und haben uns die Füße wund getanzt. Die erste Verfehlung beging ich dann mit einer Unbekannten. Die Erinnerungen sind etwas lückenhaft, aber ich kann mich noch dran erinnern, wie ich erst mit besagtem Mädchen tanzte, und wir uns dann irgendwann lange und heftig geküsst haben. So heftig, dass ich am nächsten Tag von Schulfreunden mit einem verschmitzten Grinsen drauf angesprochen wurde. Was ist daran jetzt verwerflich? Ich hatte zu dem Zeitpunkt eine Freundin, der ich nie was davon erzählt habe. Wir sind auch nicht mehr zusammen, aber nicht deswegen.

Im Rückblick viel schlimmer war allerdings das, was dann folgte. Durch das Tanzen hat der Alkohol mich fast von den Socken gehauen. Muttersprache und ein sicherer Gang hatten sich verabschiedet und so torkelte ich aus der Disco zu meinem Auto. Ich dachte, ich kann mich ein bisschen auf der Rückbank ausruhen und dann mit dem Bus nach Hause fahren. Im Auto angekommen dachte ich dann aber an den tollen Berg, der meine Wohnung von der Bushaltestelle trennt, und dass ich mir das alles sparen kann, wenn ich einfach schnell nach Hause fahre. Nun ja, voll wie ein Rathaus bin ich dann 20 Minuten mit dem Auto nach Hause gefahren. Ich fühlte mich relativ klar, aber das kennt sicher jeder. Ich bin auch keine Schlangenlinien gefahren oder musste auch nicht im Schneckentempo fahren, um die Straße zu erkennen. Es war total bescheuert, da ich nicht nur mich, sondern auch andere gefährdet habe. In dem Moment habe ich da aber nicht viel drüber nachgedacht. Als 18-Jähriger fühlt man sich sowieso unsterblich und ich zähle diesen zweifellos schwärzesten Tag in Bezug auf Unsinn zum jugendlichen Leichtsinn. Die wohl größte Verfehlung meines Lebens. Und das auch noch aus purer Faulheit. Ich bin seitdem nur nüchtern am Steuer gewesen und nehme ein Taxi, wenn ich etwas getrunken habe.



Beichte vom 30.08.2015, 15:49:14 Uhr

3.1/5 (62 Votes)

Spaß mit meiner betrunkenen Freundin

(Beichthaus.com Beichte 00036503)



Meine Freundin kam gestern von ihrer Mädelstour besoffen nach Hause. Normalerweise haben wir dann hemmungslosen Sex und ich nehme sie nach allen Regeln der Kunst mehrmals durch, besorge es ihr [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 30.08.2015, 07:12:11 Uhr

2.9/5 (59 Votes)

6.000 Euro Schulden

(Beichthaus.com Beichte 00036502)



Ich habe Schulden. Ungefähr 6.000 Euro. Bei mehreren Gläubigern. Und ich gleiche diese ständig durch Leihgaben bei Anderen wieder aus, sodass ich mir ein rotierendes System geschaffen habe, welches seit Jahren so läuft. Da ich meine Schulden immer "abzahle", leiht man mir auch wieder Geld. Es gibt für mich im Moment keine andere Möglichkeit, um meine Schulden zu begleichen.



Beichte vom 30.08.2015, 03:44:15 Uhr


2.8/5 (117 Votes)

Ich will mein Arschloch wieder haben!

(Beichthaus.com Beichte 00036501)



Ich liege gerade neben meinem Verlobten im Bett und denke an den Mann, der mir so unglaublich wehgetan hat. Das Schlimme ist nur, ich würde alles auf dieser Welt tun, um genau diesen Mann wieder zurückzukriegen. Ich fühle mich schäbig, wenn ich daran denke, dass ich so starke Gefühle für jemanden haben kann, der so ein schlechter Mensch ist. Dennoch wünsche ich es mir so sehr, wieder mit ihm in Kontakt zu treten. Falls dies irgendwann geschehen sollte, weiß ich, dass ich mich wieder auf dieses Arschloch einlassen werde.



Beichte vom 30.08.2015, 02:18:13 Uhr

3.1/5 (82 Votes)

Fürze in der Öffentlichkeit

(Beichthaus.com Beichte 00036500)



Ich möchte ein peinliches Problem von mir beichten: Immer, wenn ich zu viel Alkohol trinke, kriege ich heftige Blähungen. Jetzt ist es aber so, dass man ja meistens in Gesellschaft trinkt und ich daher meinem Bedürfnis, aufgrund der entstehenden Gerüche und Geräusche, nicht einfach so nachgeben kann. Daher suche ich in solchen Situationen möglichst schnell ein Klo auf, es sei denn, dass sich das Klo in Hörweite zu meiner Gesellschaft befindet. Wenn dies der Fall ist, traue ich mich auch auf dem Klo nicht, meine Darmgase einfach so entweichen zu lassen, sodass ich versuche, mein Bedürfnis so lange zu unterdrücken, bis ich wirklich ungestört bin und mich niemand hören oder riechen kann. Manchmal klappt das auch. In letzter Zeit ist es mir allerdings einige Male passiert, dass sich ein ungestörter Moment einfach nicht ergeben hat, sodass ich einfach nicht aufs Klo gegangen bin. Folge: Starke Krämpfe im Becken, die teilweise so heftig sind, dass man letztens für mich fast einen Krankenwagen gerufen hätte, weil ich mich quasi auf dem Boden krümmte. Mädels, glaubt mir: Immer wenn mir das passiert, kann auch ich als Mann nachvollziehen, wie sich Wehen anfühlen müssen.

Ich möchte also beichten, dass ich beim Saufen buchstäblich zu feige bin, aufs Klo zu gehen, weil mich ja irgendjemand hören könnte, und dadurch Situationen herbeiführe, die noch viel peinlicher sind. Denn spätestens, wenn ich auf einmal kreidebleich und in kalten Schweiß gebadet sage, dass ich Magenkrämpfe habe und dass mir schlecht ist, kann sich wahrscheinlich eh jeder denken, was die ursprüngliche Ursache meiner plötzlichen gesundheitlichen Probleme ist.



Beichte vom 29.08.2015, 23:41:52 Uhr


23961 Beichten insgesamt.



Seiten (4793):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.