Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.193 | User: 164.826 | Kommentare: 324.065 |
Neueste Kommentare

krischan Beichthaus Bewohner

39 Jahre alt

Punkte: 855

krischans letzte Kommentare

00033631 24.07.2014,
08:27:23 Uhr
@tinuviel: Der Vergleich mit dem Feinstaub an der Hauptstrasse ist das vermeintliche Hammer-Argument, mit dem die Raucher gern kommen. Nach dem Motto 'Es gibt Schlimmeres, also habt Euch nicht so'. Zu bestimmten Zeiten sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel proppevoll. Darf man deswegen einer Tusse, die man geil findet, an den Hintern grabschen? Im Bus muss sie ja schliesslich viel Schlimmeres ertragen. Und einen Sportsüchtigen hier ins Spiel zu bringen ist nun wirklich ein dünnes Brett. Ein rücksichtsloser Raucher schädigt mehr als nur seine Angehörigen. Ich habe übrigens auch schon Mütter erlebt, die zeitweise nicht mehr wahrgenommen haben, dass ihr Kind die Windeln randvollgekackt hat, weil sich die Nase daran gewöhnt hatte (so, wie Raucher den Nikotingeruch nicht mehr riechen). Ich glaube, Du als Aussenstehender hättest auch gewaltig die Nase gerümpft und würdest das nicht so oft haben wollen.
00033635 23.07.2014,
14:58:47 Uhr
Wenn bei Dir mit monatlich 1500 Euro mehr nur ein 'bisschen' Luxus drin ist, rate ich Dir mal, Dich bei einer armen jungen Familie mit Kindern umzusehen. Kommt jetzt bestimmt moralapostelmässig rüber, aber Du hast den Bezug vom Geld verloren. Dein Dilemma: wenn Du mit der Methode mehr Geld machen willst (öfter, mehr Kunden), sinkt Dein Marktwert und am Ende unterscheidet Dich nichts mehr von der Bordsteinschwalbe. Ausser vielleicht, dass es Dich dann immer noch geil macht.
00033638 23.07.2014,
14:47:07 Uhr
5000 Euro sind viel Geld, aber mit der Fundunterschlagung hast Du Deinen Job riskiert. Sowas ist heute weit mehr wert. Strafbar gemacht hast Du Dich übrigens auch. Schon bei einem 'fundunterschlagenen' Handy gab es mal 30 Tagessätze.
00033639 23.07.2014,
14:38:58 Uhr
In der Überschrift steht zwar Fußballprofi, aber in der Beichte selbst wird die Sportart nirends erwähnt, da ist nur vom "bekannten Sportler" bzw. "erfolgreichen Sportler" die Rede. Da die Überschrift vom Beichthaus gewählt wird, kann es sich in Wahrheit um eine ganz andere Sportart handeln. Ich vermute Tennis. Hier sind Sponsoren- und Werbegelder (für einzelne Athleten) mehr verbreitet als im Fussball. Wie auch immer, ich werde einen Teufel tun, den Beichter hier zu verurteilen. Wenn er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann - bitteschön. Der edle Spender muss etwa gleichalt sein, und mit 24 Jahren sollte er wissen, dass er sich mit den Geschenken die Freunde nur kauft. Ich lehne mich nicht so weit aus dem Fenster zu sagen, dass ich heldenhafter handeln würde.
00033631 22.07.2014,
09:29:23 Uhr
Triebtäter sind auch süchtig. Also mach hier nicht auf Mitleid, die Sucht entschuldigt nichts.

krischans Favoriten

keine Einträge



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.