Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.334 | User: 166.440 | Kommentare: 326.659 |
Neueste Kommentare

pastor Beichthaus VIP

54 Jahre alt

Punkte: 3379

pastors letzte Kommentare

00033830 28.08.2014,
09:07:24 Uhr
Plumpe Nacktbilder sind meistens nicht schön, versteckte Nackheit erotischer. Wenn ich aber deine Beichte so lese, fällt mir ein Witz ein, denk drüber nach...: Der Psychiater malt einen Kreis und sagt zum Patienten: "Woran denken sie, wenn sie das sehen?" "Sex." Der Psychiater malt einen Baum. Antwort des Patienten: "Sex." Das gleiche beim Haus, Pferd, Stuhl u.s.w. Die Antwort ist immer: "Sex." Sagt der Psychiater: "Immer denken sie an Sex, sie sind ja sexsüchtig!" "Wer? Ich? Wer malt denn immer diese schweinischen Bilder?"
00033827 28.08.2014,
09:00:34 Uhr
Pauschal die Firmen als Drecksladen zu bezeichnen, finde ich nicht in Ordnung. Leider hat sich sowas in der Gesellschaft eingebürgert, fast in jedem Bereich. Und ein bekanntes Unternehmen mit drei Buchstaben? Außer DHL gibt es auch DPD, UPS und GLS...
00033824 28.08.2014,
08:52:10 Uhr
@r-rated-r305: Danke für die nette Begrüßung. Schönen Tag und viel Spaß!
00033828 28.08.2014,
08:47:01 Uhr
Manchmal kann ich kaum glauben, welche Probleme die heutige Jugend hat. Auch mit 19. Doch die Ursache ist wohl bei den Eltern zu finden... Einfach unmöglich.
00033827 28.08.2014,
08:40:22 Uhr
Kann mir nicht vorstellen, dass neue Elektronik einfach so verschrottet wird. Auch wenn es stimmen sollte: Von mir gibt es grundsätzlich keine Absolution für Diebe. Insbesondere nicht für die, die fortgeschrittene kriminelle Energie entwickelt habe. Nur Verachtung.

pastors Favoriten

  1. Sabine
    Als ich 13 war, blieb ich in der Schule sitzen und musste die siebte Klasse nochmals machen. Am ersten Tag in der neuen Klasse kam ich etwas zu spät, weil ich den Saal nicht gefunden habe. Ich ging also in die Klasse und alle schauten mich an, zu [... mehr]
  2. Der Clown
    In der Grundschule musste ich mal einen Clown häkeln, der nach Jahren immer noch bei mir im Schrank rumliegt. Manchmal hole ich den Clown aus seinem Verließ und unterhalte mich mit ihm über die Politik eines fiktiven Staates, wo der Clown [... mehr]
  3. Mit Schild und Schwert gegen Drachen
    Niemand liebt mich, obwohl ich ihnen doch ständig helfe. Jeden Morgen gehe ich in den Park, in Kettenhemd, Schild, Helm und Schwert und trommle. Die Leute aus den umliegenden Häusern fühlen sich gestört. Aber ich vertreibe damit doch [... mehr]
  4. Akku Wärmer
    Wenn ich mich einsam fühle, nehme ich die warmen Akkus aus dem Ladegerät und halte sie an meine Haut, um menschliche Wärme vorzutäuschen.
  5. Pöbel
    Kürzlich stand ich (25/Studentin) an einer U-Bahn-Haltestelle und wurde, warum auch immer, von einer umherstreunenden Herde prolliger Teenagermädels blöde angepöbelt. Von wegen: Ich sähe aus wie Barbie, was ich denn mit dem Aktenordner [... mehr]
  6. Der Zwergpinguin in meinem Kühlschrank
    Ich wünsche mir einen Zwergpinguin. Ich würde dann meinen Kühlschrank ausräumen, damit er drin wohnen kann.
  7. Ex bei Autounfall verloren
    Ich möchte heute was beichten, mir bzw. etwas von der Seele reden. Vor fünf Jahren verlor ich meinen Exfreund bei einem Autounfall. In kürzester Zeit traf ich jemand neuen, eigentlich traf ich mich ständig mit anderen Männern, [... mehr]
  8. Nach außen gefühlskalt
    Mein Vater ist vor drei Jahren gestorben, ich lasse mir aber nichts anmerken, da ich generell als gefühlskalt, rational und souverän gelte - und bin. Ich habe auch nicht die Blumen vom Grab geräumt und behauptete, das sei eh nicht nötig. [... mehr]
  9. Die Urne neben dem Bett
    Ich (w) beichte, dass ich die Urne von meinem besten Freund, der vor zwei Wochen gestorben ist, vom Friedhof habe mitgehen lassen. Ich hatte ihm versprochen, dass er bei mir zu Hause neben meinem Bett stehen darf. Ich habe ihn sehr geliebt, und weil [... mehr]
  10. 00024165
    Ich (m/18) baue mir mindestens alle 2 Tage eine imaginäre Freundin. Dazu hole ich immer die zusammengelegten Hosen, T-Shirts, Socken und Pullover aus dem Schrank und lege Sie in die Form einer Frau. Das heißt aus den Pullovern mach ich die Beine und [... mehr]
  11. Mein Doppelleben für die Tochter
    Ich (m/28) hatte ein wunderbares Leben. Ich habe zusammen mit meiner Freundin in unserer Stadt einen Club aufgebaut, der noch immer gut besucht ist. Wir hatten nie Geldsorgen. Zwei Jahre später kam meine Tochter auf die Welt. Besser konnte das Leben [... mehr]
  12. Ein Leben zerstört
    Liebe K. aus M.,
    vor nun beinahe zehn Jahren habe ich durch gezielte Attacken deine Ehe zerstört. Es begann mit Überweisungen auf den Konto, bei denen ich als Verwendungszweck "Für sexuelle Gefälligkeiten" angab. [... mehr]
  13. Doppelmord
    Ich (m/35) habe mit 21 einen Doppel-Mord begangen. Dies geschah wie folgt: Mein 8 Jahre älterer Bruder befand sich in unserer Heimatstadt Malaga (Spanien), mit seiner heutigen Frau und unseren Eltern im Urlaub. Ich blieb in Mannheim da ich noch [... mehr]
  14. Der arabische Scheich, der kein Trinkgeld gab
    Ich (m/25) arbeite als Haustechniker in einem Nobel-Hotel. Als letztes Jahr sich ein arabischer Scheich mit Delegation (seine Anhänger; das waren rund 30 Personen) angekündigt hat, wurde unserer Hotel umdekoriert und alles so gemacht, dass [... mehr]
  15. Penisbruch
    Nie wieder von hinten. Hier moechte ich mich noch bei meinem langjaehrigen Kumpel Peter bedanken, der mich schon aus mancher boesen Situation gerettet hat. Soll ich mal erzaehlen? Also, irgendwann hatte ich mal eine Freundin hier in Bottrop, das war [... mehr]
  16. Die Sticheleien meiner Ex
    Ich fürchte, ich muss wohl auch mal was beichten. Es gibt eine Sache, die mir seit ein paar Tagen nicht mehr aus dem Kopf geht. Vor ungefähr einem Monat habe ich (29, freiberuflicher Programmierer, wohne in einer ziemlich konservativen Kleinstadt [... mehr]
  17. Desktop Screenshot
    Ich habe beim PC meines Kumpels einen Screenshot vom Desktop (also mit allen Symbolen) als Hintergrundbild eingestellt. Danach habe ich die Desktopsymbole ausgeblendet, die Start-Leiste nach oben verschoben und auch ausgeblendet. Nachdem er stundenlang [... mehr]
  18. 00023479
    Ich (28, frischer Arzt) habe im Winter, nachdem ein gewisser Nachbar (40, Bauingenieur) immer die Schneemänner der Kinder in der Nachbarschaft mit dem Auto zu zerstören pflegt (es ist ein Neubaugebiet mit einer Menge junger Familien und noch teilweise [... mehr]
  19. Furcht statt Enttäuschung
    Ich hasse es, wenn ich meine Hose ausziehe, die Enttäuschung in den Gesichtern der Frauen zu sehen. Ich möchte, dass sie sich fürchten.



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.